Nicaragua Reisen

In Kleingruppen auf ausgewählten Routen die Wildnis Nicaraguas entdecken.

  • WIGWAM-Tours organisiert nachhaltige und verträgliche Reisen für Naturfreunde
  • entdecken Sie unberührte Landschaften in Nationalparks und Schutzgebieten
  • freuen Sie sich auf Tierbeobachtungen und Highlights wie den Lago Nicaragua und die Vulkaninsel Ometepe
  • verlassen Sie sich auf eine fachkundige WIGWAM Reiseleitung vor Ort
  • begegnen Sie Kunsthandwerkern und Malern der Solentiname-Inseln

Ein Paradies für Naturliebhaber, das neben Costa Rica leider oft außer Acht gelassen wird, aber nicht minder interessant ist: Ökotourismus und Naturerlebnis werden auch hier groß geschrieben, es warten leere Strände, unberührte Regenwälder, Vulkane und unzählige Seen auf Sie.
Am bekanntesten und größten ist der Nicaragua See mit über 300 Inseln, unter anderem Ometepe und dem Solentiname Archipel. Manche nur wenige Meter, andere mehrere Kilometer breit, einige bewohnt, andere unbewohnt, aber allesamt innerhalb eines Sees. Das Land zwischen zwei Ozeanen lädt zur aktiven Erkundung ein: zu Fuß, auf Rädern oder zu Wasser – vor der Karibikküste wartet ein kleines Taucher- und Schnorchelparadies. Auch die Pflanzenvielfalt an Land lädt zum Staunen ein, zwischen Regenwald und Küste warten einzigartige Eindrücke und eine reiche Tierwelt auf alle Gäste: hunderte Vogelarten, verschiedene Affenarten, Faultiere und Ameisenbären teilen sich hier den Lebensraum.

 

Expedition und Erlebnisreise Nicaragua & Costa Rica
ab € 2.340,-
Mensch & Kultur

Doch auch kulinarisch hat das Land – wie viele seiner Nachbarstaaten – Gutes zu bieten, für Genießer werden Kakao- und Kaffeebohnen angebaut. Die nicaraguanische Küche besteht, typisch Mittelamerika, hauptsächlich aus Reis und Bohnen. Dazu gibt es frisches Gemüse und häufig Hühnchen. Das Nationalgericht ist Gallo Pinto (Reis und Bohnen vermischt), wobei auch das Nachbarland Costa Rica Ansprüche auf dieses Gericht als Nationalgericht stellt.

Praktische Reiseinformationen

Klima & Wetter
Das Klima in Nicaragua ist je nach Höhenlage sehr verschieden. Im Nordosten und an der Küste herrscht das ganze Jahr hindurch warmes bis heißes Klima. In den Höhenlagen sind die Temperaturen gemäßigter und es kann in den Nächten kühl werden. Die Regenzeit ist üblicherweise von Mai bis November.

Einreise
Ein Visum ist nicht erforderlich. Bei der Einreise muss der Reisepass noch mindestens 6 Monate gültig sein. Weitere Reise- und Sichherheitshinweise für Nicaragua finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Währung
Die Landeswährung in Nicaragua ist der Córdiba Oro (NIO). Wir empfehlen die Mitnahme von US$, da der Umtausch anderer Währungen zeitaufwendig und problematisch oder gar nicht möglich ist. Mit der EC-Karte können in Nicaragua an einigen Geldautomaten (Tankstellen, Einkaufszentren, Banken) kleinere Beträge in US-Dollar oder Córdobas abgehoben werden. Kreditkarten werden nur selten akzeptiert.

Stromversorgung
Sie benötigen einen Adapter Typ A und B, um Elektrogeräte aus Deutschland überall nutzen zu können. Die Stromspannung beträgt 110 V. Elektrogeräte sollten auf diese Stromspannung umschaltbar sein.

Gesundheit
Alle Standardimpfungen werden empfohlen. Bei direkter Einreise aus Deutschland sind derzeit keine Pflichtimpfungen vorzuweisen. Weitere medizinische Hinweise finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Telefon
Die Landesvorwahl von Nicaragua ist +505.