Natur-Studien-Reise Zambia

15 Tage Entdecker-Reise mit Beobachtung der Flughunde-Migration im Kasanka NP & Natur-Studientage

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF

Highlights

  • Natur-Studien-Tage mit unseren erfahrensten Nature-Guides zum Thema Ornithologie, Bäume, Pflanzen- & Insektenkunde
  • Natursafari durch ursprüngliche Nationalparks und Wildschutzgebiete an den Flüssen Kafue und Zambezi
  • Beobachtung der Flughunde - Migration / Bat Experience im Kasanka Nationalpark
  • Ungestörte Safarifahrten, Übernachtungen in herrlich gelegenen Lodges, Tented Camps und in aufgebauten Komfort-Zelt-Camp
  • Zeit für die Tierbeobachtung auf dem Wasser und zu Fuß: Bootsafari – Kanu – Walking Safari
  • 17 Reisetage (inkl. Flug) mit größtem Naturgenuss und abseits des Massentourismus
  • Verlängerung zum South Luangwa Nationalpark möglich

 

Tourcharakter

Zambia verfügt über riesige Wildnisgebiete im Süden des Kontinents. Noch sind die Nationalparks und Schutzgebiete von relativ wenigen Touristen bereist und dadurch für jeden Wildnisfreund ein El Dorado. Der Reiseablauf berücksichtigt viel Zeit in den Tier- und Landschaftsparadiesen Zambias - im Busch Afrikas, sei es bei zahlreichen Pirschfahrten, Walking-Safaris, Bootstouren oder im Kanu. Dank der Ausrüstung unserer speziellen Allrad-Safari-Fahrzeuge (u.a. Seilwinden) ist es möglich, auch abgelegene Gebiete mit überschaubarem Risiko zu bereisen. Trotzdem können die Wetterbedingungen Einfluss auf den Reiseverlauf haben.
Bei dieser Natur-Studienreise erwarten uns expeditionsartige Reisebedingungen, da wir teilweise in touristisch wenig bereisten und kaum erschlossenen Regionen unterwegs sind. Flexibilität und Teamgeist werden vorausgesetzt! Die Übernachtungen wechseln von guten Lodges über stilvolle Tented Camps (große Hauszelte mit Privat-Bad) bis zu Komfort-Zelt-Übernachtungen ohne eigene Mithilfe. Ein eigenes Back-Up Team mit Koch errichtet das Zelt-Camp im Kafue Nationalpark (Kuppelzelt mit Stehhöhe, Feldbett, Matratze, Kopfkissen, Bettzeug und Handtücher; Sanitäranlagen sind in den Camps vorhanden). Im Safarifahrzeug wird Trinkwasser bereitgestellt und die Verpflegung ist nahezu komplett im Reisepreis enthalten. Wir picknicken in freier Natur, Frühstück und Abendessen gibt es in den Unterkünften/Camps - mal ganz einfach und dann wieder komfortabel.


Anforderungen / Hinweise

Hitzeverträglichkeit (je nach Reisezeit), Bereitschaft zum Komfortverzicht während langer Fahrten, Interesse und Toleranz für andere Kulturen. Der detaillierte Programmverlauf kann sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Behörden, afrikanisches Zeitverständnis, unvorhergesehene Ereignisse) vor Ort ändern. Flexibilität, Teamgeist und die Bereitschaft, Ihren Reiseleiter in schwierigen Situationen zu unterstützen, sind auf dieser Tour unabdingbar! Bitte vergessen Sie während der Reise nicht, dass Sie teilweise in touristisch wenig bereiste bzw. kaum erschlossene Regionen vordringen, welche sich in KEINSTER Weise mit Ost- oder Südafrika vergleichen lassen. Manche Gebiete lassen sich nur in der Trockenzeit bereisen. Stromausfälle und Wasserknappheit können vorkommen.


MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Zambia

Reiseverlauf kurz

Tage 1-2
Anreise Lusaka
Tage 3-4
Natur-Studientage
Tage 5-7
Lower Zambezi Nationalpark
Tage 8-10
Kafue Nationalpark
Tage 11-14
Kasanka Nationalpark
Tage 15-17
Lusaka

Reiseverlauf ausführlich

Tage 1-2

Anreise Lusaka

Abflug am späten Abend mit Ankunft gegen Mittag des 2. Tages in Lusaka. In der Metropole sind im vergangenen Jahrzehnt viele Kulturen und Nationalitäten zusammengekommen. Erste Tourbesprechung in der Pioneer Safari Lodge, einer ruhig gelegenen Unterkunft im Osten von Lusaka.

 

Tage 3-4

Natur-Studientage

Das großzügige Gelände der Lodge und seine Nachbargebiete sind ein hervorragendes Gebiet, um die ersten Tage zu Fuß in exemplarischen Naturräumen Zambias zu verbringen.

Tag 3: Thema Ornithologie: Mit unserem Chef-Ornithologen Rodgers Shawa geht es am frühen Morgen in die Waldgebiete um die Lodge herum. Über 120 verschiedene Vogelarten hat er auf seiner Liste und wir hoffen, sehr viele Arten zu entdecken. Nach einem ca. 2-std. Morgenspaziergang werden wir mit einem kräftigen Frühstück belohnt. Die Mittagszeit wird gefüllt mit einem Vortrag von Rodgers über die Natur- und Vogelwelt Zambias. Am späteren Nachmittags erkunden wir die naheliegenden Feuchtgebiete und die dort vorkommende Vogelwelt. Den Tag lassen wir bei einem "Ranger-Talk" am Lagerfeuer ausklingen.

Tag 4: Thema Bäume, Pflanzen und Insekten: Heute konzentrieren wir uns auf die in Zambia vorkommenden Baumarten, Gräser und Pflanzen. Wieder geht es am Vormittag zu Fuß in die artenreiche Umgebung der Lodge. Den Nachmittag verbringen wir in einem Ökosystem, das einer Vielzahl von Insekten Lebensraum und Nahrung bietet. Die "kleinen Naturwunder" werden Sie in "großes Staunen". versetzen. Wer möchte, kann nach dem Abendessen mit Rodgers noch einen Nacht-Spaziergang unternehmen um einige Besonderheiten in der Natur aufzuspüren - u.a. Eulen, Nachtfalter, etc...
3xÜN in 3* Pioneer Safari Lodge (F/P/A)

 

Tage 5-7

Lower Zambezi Nationalpark

Durch die Berglandschaften nahe des Kariba-Sees geht es hinab ans Ufer des Zambezi. Fahrzeit ca. 4 Std.
Der Lower Zambezi Nationalpark ist eine Gegend, die lange Zeit weitestgehend vom Tourismus verschont blieb und zugleich eines der malerischsten Wildnisgebiete auf dem afrikanischen Kontinent ist. Neben Pirschfahrten erwarten uns hier spannende Boots- und (optional) Kanusafaris auf dem Zambezi – eine ganz besondere Art der Tierbeobachtung, da wir den Tieren fast geräuschlos nahe kommen. Die steilen Böschungen stellen eine natürliche Barriere für die Tiere dar, so dass wir in den Auen des Flusstales Elefanten, Büffel, Löwen, sowie zahlreiche Flusspferde und Krokodile finden. Wir erfreuen uns an den Nistplätzen der farbenprächtigen Bienenfressern entlang der Klippen.

Tag 6: Ganztägige Pirschfahrt in den Lower Zambezi Nationalpark. Nach einer abenteuerlichen Flussdurchquerung des Chongwe mit unserem 4x4 Fahrzeug erwarten uns in den sandigen Flutebenen und malerischen Galeriewäldern spektakuläre Tierbeobachtungen. Zum Sonnenuntergang fahren wir mit dem Boot zurück zur Lodge. Direkt am Ufer des Zambezi gibt es 3 Tage lang viel zu entdecken - auf dem Wasser und zu Lande - vor der herrlichen Kulisse der hoch aufragenden Leopard Hills.
3xÜN in 3* Tented Camp/Lodge am Fluss (F/P/A)

 

Tage 8-10

Kafue Nationalpark

Nach ca. 7-std. Fahrt erreichen Sie den Kafue NP. Im größten Nationalpark Zambias nehmen wir uns ausgiebig Zeit, um in das Land, die Natur- und Tierwelt einzutauchen. Kafue ist der größte Nationalpark Zambias. Mit einer Fläche von 22.400 km2 halb so groß wie die Schweiz und damit eines der großflächigsten Schutzgebiete weltweit.
An den Ausläufern der Kalahari gelegen und durchzogen vom Kafue-Fluss finden wir von Savannen über Miombowälder und dichten Mischlaubwäldern eine breite Palette von Vegetationszonen. Der Nationalpark beherbergt die größte Artenvielfalt Zambias und ist berühmt für die Beobachtung von “Katzen”: Löwe, Leopard, Gepard, Ginster- und Zibetkatze können wir finden. Mit Booten geht es auf den Kafue-Fluss. Unzählige Hippos und Krokodile, Wasservögel und vielleicht Elefanten am Ufer werden Sie beobachten können. Nach einem entspannten Nachmittag erwartet uns zum Höhepunkt eine Pirschfahrt in den Abend hinein.
3xÜN in Komfort-Zelten am Fluss (F/P/A)

 

Tage 11-14

Kasanka Nationalpark

Am 11 Tag verlassen wir den Kafue NP und fahren auf die Great North Road. Nach einer Zwischenübernachtung bei Mkushi (1xÜN in 2* Gästehaus (F/P/A) / Fahrzeit ca. 6 Std.) gelangen wir zum Kasanka Nationalpark, der seit langem als zambischer Nationalpark unter privatem Management und von dörflichen Gemeinden geführt wird. Hier leben die sehr seltenen Sitatunga-Sumpfantilopen, ebenso Pukus, Wasser- und Riedböcke, Warzenschweine und Schakale. Ab Mitte Oktober gibt es hier die sensationelle Invasion von Millionen Palmen-Flughunden. Zu dieser Zeit lässt sich Afrikas größte Säugetier-Migration am besten aus sogenannten “Hides”, die in den Baumkronen angelegt sind, beobachten.
3xÜN in 2* Chalets (F/P/A) / Fahrzeit ca. 3 Std.

 

Tage 15-17

Lusaka

Nach einem langen Fahrtag erwarten uns die Gastgeber in Lusaka in der Lodge mit einem köstlichen Abendessen.
1xÜN in 3* Lodge (F/P/A) / Fahrzeit ca. 7 Std.

Tag 16: Heimflug von Lusaka mit Ankunft am Tag 17 oder mehrtägige Verlängerung im South Luangwa Nationalpark per Flug- oder Autotransfer.

 

Leistungen

Reiseleitung
▸ Deutsch sprechende WIGWAM-Reiseleitung und 
örtliche, Englisch sprechende Nature-Guides / Fahrer

Aktivitäten / sonstige Leistungen
▸ 2 Tage Naturexkursionen zum Thema Ornithologie, Bäume, Pflanzen und Insekten
▸ Sämtliche Pirschfahrten im Lower Zambezi, Kafue & Kasanka Nationalpark
▸ 2x Fußpirsch im Kafue & Kasanka Nationalpark
▸ 1x Bootstour Kafue Nationalpark
▸ Beobachtung der Flughunde - Migration / Bat Experience im Kasanka Nationalpark
▸ 1x Bootstour Lower Zambezi Nationalpark
▸ 2x Sunset Boatcruise Zambezi und 1x halbtägige Kanusafari
▸ Sämtliche Nationalparkgebühren, Permits und Eintritte

Übernachtungen
▸ 4xÜN in 3* Lodge in Lusaka
▸ 3xÜN in 3* Tented Camp/Lodge am Zambezi
▸ 3xÜN in 2* Chalets im Kasanka Nationalpark
▸ 1xÜN in 2* Gästehaus Mkushi
▸ 3xÜN in Komfort-Zelten

Mahlzeiten
▸ 14x Frühstück, 14x Picknick, 14x Abendessen

Beförderung
▸ Sämtliche Pirsch- und Überlandfahrten in speziellen Allrad-Safari-Fahrzeugen mit Aufstelldach und garantiertem Fensterplatz

 

Termine

2020
27.10.2020 - 10.11.2020
13.11.2020 - 27.11.2020 *

Preise

15 Tage Landprogramm ab/bis Lusaka: € 3.880,-
Einzelzimmer-/zelt (vorbehaltlich Verfügbarkeit): € 450,-

*Reiseverlauf mit Abreise 13.11.2020: Lusaka - Kasanka NP - Kafue NP - Lower Zambezi NP


Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

 

Teilnehmer: Min 4 / Max 8

Beratung/Kontakt

Afrika & Asien - Team

E-Mail:  afrika-asien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 20

von links: Stefan Hüttinger, Larissa Meggle, Thomas Heigenmooser (es fehlt: Birgit Leonhardt)

PDF zur Reise