Alaska Fotoreise Spezial

17 Tage Fotoreise durch Alaska mit Bärencamp auf Kodiak Island, Glacier Bay Nationalpark, Buckelwale, Tierbeobachtung

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF
  • Hinweise

Highlights

  • Ein Naturerlebnis der Extraklasse: mit vielen Gelegenheiten für Tierbeobachtungen und verheißungsvollen Motiven
  • Spektakuläre Mischungen aus schneebedeckten Erhebungen, überwältigenden Naturlandschaften und spannenden Tier- und Pflanzenwelten
  • Dreitägiger Aufenthalt im Bärencamp (Anreise mit Wasserflugzeug) auf Kodiak Island: gilt als einer der besten Bärenbeobachtungsplätze Alaskas
  • Glacier Bay Nationalpark- Bootstouren durch die "Eisbucht" zu kalbenden Gletscher zu Walbeobachtungen, Meeresvögeln, Seelöwen und Seeottern
  • Wildniswanderungen zu einmaligen Berg- und Gletscherregionen im Matanuska Valley und im Wrangell St. Elias Nationalpark
  • Pirschexpeditionen im Denali Nationalpark: ein Tier- und Landschaftsschutzgebiet von sagenhafter Schönheit und grandiose Aussichten auf den mit knapp 6.200 Meter höchsten Berg in Nordamerika, den Mt. Denali
  • Angebote für Rundflüge über die Gletscher- und Bergregionen des Wrangell St. Elias Nationalparks sowie Mt. Denali
 




Tourcharakter

Die Schönheit und Vielfalt von der Region Alaska kann man nicht einfach in Worte fassen. Die Szenerie ist so außergewöhnlich und somit ausgezeichnet für eine Fotoreise durch Alaska geeignet. Weitläufige Tundren mit großzügigen Wäldern wechseln sich mit schneebedeckten Berggipfeln ab. Dazu wunderschöne Fjorde, türkisblaue Gletscher und eine unglaublich breitgefächerte Tierwelt. Diese breite Palette an Motiven erleben wir auf dieser Reise.

Während eines dreitägigen Aufenthaltes auf der Kodiak Insel haben wir die Möglichkeit, die starken Kodiakbären zu fotografieren. Dieses Eiland ist gleichzeitig die größte Insel Alaskas und beherbergt eine immense Bärenpopulation. Im Kodiak National Wildlife Refuge, wohin wir mit dem Wasserflugzeug gelangen, werden wir die Bären in der freien Wildbahn beim Lachsfang beobachten. Da es den Bären dort nicht an Nahrung mangelt ist unschwer zu erkennen, dass sie sogar noch größer sind als die Grizzlies. Auf den Wanderungen oder Bootsexkursionen können wir weitere Tiere wie den Papageientaucher und den Weißkopfseeadler erleben.

Während dieser Fotoreise werden wir zwei Tage im Glacier Bay Nationalpark viele Tiere vor die Linse bekommen: Seelöwen, Wale, Robben oder Weißkopfseeadler. Sie alle leben hier inmitten der Gletscher und Regenwälder. Auf einer abenteuerlichen Bootstour durch den Glacier Bay sind weitere Meeresvögel, Seeotter, Buckelwale und Seelöwen zum Greifen nah. Seien sie immer mit der Kamera in der Hand bereit. Jederzeit könnte ein mächtiger Buckelwal direkt vor ihrem Objektiv auftauchen.

In der Wildnis des Wrangell St. Elias Nationalpark, die wir über die McCarthy Road erreichen, haben Sie die Möglichkeit einen atemberaubenden Rundflug (fakultativ) über dieser faszinierenden Gletscherlandschaft zu machen. Der Nationalpark befindet sich direkt an der Grenze zum kanadischen Yukon Territory.

Weitere unvergessliche Tierbegegnungen z.B. mit Grizzlies, Dallschafen, Elchen, Wölfen oder Karibus erwarten uns im Denali Nationalpark. Hier gibt es auch die Möglichkeit, einen Rundflug zum Mount Denali und über die spektakuläre Gletscher- und Berglandschaft der Alaska Range (fakultativ) zu genießen.

Als weitere Station folgt der Denali Highway. Ab Ende August leuchtet dort die endlose Tundra in einmaligen Rot-, Orange- und Gelbtönen.

Reiseverlauf kurz

Tag 1
ANKUNFT ANCHORAGE – INLANDSFLUG NACH KODIAK
Tage 2-4
BÄRENBEOBACHTUNG KODIAK NATIONAL WILDLIFE REFUGE
Tag 5
FLUG KODIAK – ANCHORAGE – JUNEAU
Tag 6
FLUG JUNEAU – GUSTAVUS
Tag 7
BOOTSTOUR GLACIER BAY NATIONALPARK
Tag 8
WALBEOBACHTUNGSTOUR GLACIER BAY NATIONALPARK
Tag 9
MATANUSKA VALLEY
Tage 10/11
WRANGELL ST. ELIAS NATIONALPARK
Tag 12
DENALI HIGHWAY – TANGLE LAKES
Tag 13
DENALI HIGHWAY – DENALI NATIONALPARK
Tag 14
DENALI NATIONALPARK – WONDER LAKE
Tag 15
DENALI NATIONALPARK
Tag 16
ANCHORAGE
Tag 17
ANCHORAGE – PROGRAMMENDE

Reiseverlauf ausführlich

Tag 1

ANKUNFT ANCHORAGE – INLANDSFLUG NACH KODIAK

Individuelle Anreise nach Anchorage (Ankunft sollte spätestens gegen 14:00 h erfolgen). Nach Ihrer Ankunft in Anchorage gehen Sie zum Terminal für die Inlandsflüge. Anschließend erfolgt der Weiterflug mit Alaska Airlines nach Kodiak. Ihr Reiseleiter heißt Sie dort herzlich willkommen. Hotelübernachtung in Kodiak.

Hinweis: Die letzten Vorbereitungen für das Bärenabenteuer werden getroffen. Wir benötigen für die Bärenbeobachtung lediglich unser Gepäck für die nächsten drei Tage – unser Hauptgepäck können wir in Kodiak deponieren.

Tage 2-4

BÄRENBEOBACHTUNG KODIAK NATIONAL WILDLIFE REFUGE

Ein Buschpilot wartet bereits, um it uns unser Wildnisabenteuer zu starten. Per Wasserflugzeug geht es über die atemberaubende Landschaft des Kodiak National Wildlife Refuge. Wir genießen unvergessliche Ausblicke auf Gletscher, Fjorde und die wilde und einsame Pazifikküste von Kodiak Island. Diese ist die größte Insel Alaskas und beherbergt eine hohe Population an Braunbären. Aufgrund des immensen Nahrungsangebotes für die Bären, bestehend aus Lachsflüssen und den Gezeitenebenen am Pazifik, sind diese dort ganzjährig zu beobachten. Auch Bärenmütter mit 2-3 Jungtieren sind nicht selten zu beobachten.

Des weiteren nisten auch viele Weißkopfseeadler in den Bäumen. Auch Füchse und Hirsche (Sitka Blacktailed Deer) können wir mit etwas Glück bei unseren Exkursionen entdecken. Das Kodiak National Wildlife Refuge, ein Naturschutzgebiet das auch einen Teil der Pazifikküste umfasst, beherbergt außerdem auch Fluss- und Seeotter, Meeresvögel (z.B. Papageientaucher), Robben, Seelöwen und Wale. Wir unternehmen an allen drei Tagen Ausflüge per Boot oder zu Fuß. Immer begleitet von einem ortskundigen und erfahrenen Wildnisführer. Wer möchte kann auch sein Glück beim Angeln versuchen (Angellizenz erforderlich / vor Ort erhältlich für ca. US$ 35,-). Da wir eine kleine Gruppe sind kann gut auf individuelle Wünsche eingegangen werden! Wir haben außerdem genügend Zeit, um die außergewöhnliche Flora und Fauna inmitten dieser pittoresken Landschaft auf Kodiak Island ausgiebig zu fotografieren. Übernachtung in einfachen Cabins (Mehrbettzimmer / keine Duschen) inkl. Vollpension mit drei Mahlzeiten am Tag.

Tag 5

FLUG KODIAK – ANCHORAGE – JUNEAU

Nach diesen unvergesslichen Tagen im Bear Camp geht es wieder zurück nach Kodiak per Wasserflugzeug. Je nach Rückflug haben wir noch etwas Zeit, um Kodiak noch etwas zu erkunden. Nachmittags fliegen wir mit Alaska Airlines zurück nach Anchorage und weiter über die Gletscherwelt der Chugach Mountains nach Juneau, der Hauptstadt Alaskas. Transfer mit dem Hotel-Shuttlebus zum Hotel und Übernachtung in Juneau für eine Nacht.

Hinweis: Falls aus flugtechnischen Gründen eine Übernachtung in Anchorage notwendig werden sollte, fliegen wir erst am 6. Tag über Anchorage nach Juneau. Der nachfolgende Reiseverlauf würde sich dadurch um jeweils einen Tag verschieben und die Hotelübernachtung am 16. Tag in Anchorage entfallen. Die Rückfahrt vom Denali Nationalpark würde dann am 16. Tag in der Früh zum Flughafen nach Anchorage erfolgen.

Tag 6

FLUG JUNEAU – GUSTAVUS

Wir haben ein bisschen Zeit, um Juneau zu erkunden. Die umliegenden dichten Wälder, die Fjorde und Gletscher reichen bis unmittelbar an die Stadtgrenzen heran. Nachmittags kommen wir durch einen kurzen Flug zum bekannten Glacier Bay Nationalpark. Die spektakuläre Landschaft mit ihren Wasserfällen, schneebedeckten Bergen und mächtigen Gletschern ist atemberaubend! Was sich die meisten unter "Alaska" vorstellen finden wir hier im Nationalpark wieder: ewiges Eis, einmalige Fjordlandschaften und riesige Gletscher. Wunderschöne Fotomotive bietet der pazifische Regenwald mit seinen Moosen und Flechten. Mit etwas Glück entdecken wir vielleicht schon Buckelwale in der Glacier Bay auf unserer ersten Wanderung entlang der Küste. Übernachtung für 2 Nächte in der wunderschön gelegenen Glacier Bay Lodge, umgeben von pazifischem Nebelwald.

Tag 7

BOOTSTOUR GLACIER BAY NATIONALPARK

Noch im letzten Jahrhundert waren weite Teile des Glacier Bay Nationalparks mit Eis bedeckt. Per Boot haben wir die Möglichkeit, sehr nahe an die ins Meer kalbenden Gletscher zu kommen. Manchmal können wir sogar beobachten, wie große Eisberge von den Gletscherzungen abbrechen. Und wenn wir Glück haben können wir während der Bootstour auch Robben, Papageientaucher, Wale, Bären und Dallschafe entdecken.

Lodgeübernachtung wie am Vortag.

Tag 8

WALBEOBACHTUNGSTOUR GLACIER BAY NATIONALPARK

Heute erleben wir ein weiteres Highlight dieser Reise: wir begeben uns auf eine Walbeobachtungstour (ca. 3,5 Std.). Wir kommen den mächtigen Buckelwalen nahe, die aufgrund des reichhaltigen Nahrungsangebotes des Pazifiks in den Sommermonaten jedes Jahr am Point Adolphus eintreffen. Die Bootstour beginnt in Gustavus, wo wir mit einem kurzen Transfer hingebracht werden. Nachmittags haben wir dann noch genug Zeit um den Glacier Bay Nationalpark individuell zu erkunden. Anschließend fliegen wir vom Flughafen von Gustavus  aus zurück nach Anchorage.

Hotelübernachtung in Anchorage.

Tag 9

MATANUSKA VALLEY

Heute fahren wir nach Palmer, das "Tor zum Matanuska Valley". Hier wachsen aufgrund der langen Tage im Sommer Kartoffeln, Tomaten, Kürbisse etc. zu einer beeindruckenden Größe heran. Deshalb ist diese Region auch bekannt für seine landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Wenn das Wetter mitspielt können wir einen Abstecher zur Independence Mine am Hatcher Paß machen, um sein Glück beim Goldwaschen zu versuchen. Danach fahren wir über den Glenn Highway weiter ins Matanuska Valley. Wir genießen hierbei den Blick auf Gletscherflüsse und die schneebedeckten Gipfel der Chugach Mountains, welche ausgezeichnete Fotomotive darstellen. Nachmittags machen wir eine kurze Wanderung am Matanuska Gletscher. Dieser ist einer der wenigen Gletscher Alaskas, an die man so nahe herankommt. Sogar eine Begehung ist möglich - inklusive faszinierender Einblicke in die unwirkliche Eiswelt in dieser überwältigenden Landschaft des Nordens.

Hotelübernachtung im Matanuska Valley.

Tage 10/11

WRANGELL ST. ELIAS NATIONALPARK

Wir fahren heute zu einem der unberührtesten und größten Wildnisschutzgebiete der Erde: dem Wrangell Saint Elias Nationalpark. Wenn das Wetter mitspielt haben wir einen unvergesslichen Ausblick auf die eisbedeckten Fünftausender an der Grenze zum Yukon. Die abenteuerliche McCarthy Road bringt uns vorbei an Indianersiedlungen und Lachsräder am Copper River, über spektakuläre Eisenbahnbrücken, bis in das ehemalige Goldgräberstädtchen Chitina. Hier machen wir in der Wildnis der Wrangell St. Elias Mountains eine Wanderung. Außerdem hat man die Möglichkeit, mit einem erfahrenen Buschpiloten einen Rundflug (fakultativ) über dieser besonderen Landschaft zu unternehmen. Die Gletscher und die historische Kennicott Kupfermine liegen einem quasi zu Füßen.

Übernachtung für 2 Nächte in der schön gelegenen Kennicott Glacier Lodge

Tag 12

DENALI HIGHWAY – TANGLE LAKES

Nachdem wir den Wrangell St. Elias Nationalpark verlassen haben gelangen wir auf den Denali Highway. Diese 200 Meilen lange Wildnisstraße gehört zu den eindruckvollsten und landschaftlich schönsten Straßen Alaskas. Der Highway bringt uns durch eine unberührte Gebirgswelt und beschenkt und mit wunderschönen Blicken auf die schneebedeckten Gipfel der Alaska Range. Vor allem ab Ende August erwartet uns hier ein unvergleichliches Farbenmeer, wenn sich die Tundra in kräftige Orange- und Rottöne färbt. Die Landschaft ist geprägt von unzählige Gletscherflüssen und Seen und sind für vor allem für die Biber ein optimaler Lebensraum. Auch die Zugvögel wie Eistaucher, Kraniche, Gänse, Seeschwalben und Schwäne dient diese Region während der Sommermonate als Nist- und Brutplatz. nachmittags besteht die Möglichkeit, eine Kanutour auf den Tangle Lakes zu unternehmen (fakultativ). Hier kann man vor allem die Einsamkeit und Ruhe des Nordens in sich aufsaugen.

Übernachtung in Cabins an den Tangle Lakes.

Tag 13

DENALI HIGHWAY – DENALI NATIONALPARK

Unsere Fahrt geht weiter entlang des Denali Highway bis zum Denali Nationalpark. Dieser zählt zu den schönsten Tier- und Landschaftsschutzgebiete der Erde. Am Nachmittag unternehmen wir eine erste Pirschfahrt im Park. Auf den ersten 10 Meilen bis zum Savage River sind private Fahrzeuge zugelassen. Hier kann man oft Elche und Grizzlybären beobachten.

Wir übernachten für drei Nächte in einer Lodge/Pension außerhalb des Parks.

Tag 14

DENALI NATIONALPARK – WONDER LAKE

Heue unternehmen wir eine ganztägige Exkursion bis zum Wonder Lake. Ganz in der Früh starten wir mit einem speziellen Ausflugsbus. Auf der 140 km langen Strecke sind keine eigenen Fahrzeuge erlaubt um die Natur zu schonen. Das 24.000 km² große Schutzgebiet beheimatet die schönsten Tundra- und Berglandschaften von ganz Zentral-Alaska. Hier befinden sich drei Urstromtäler, unzählige Seen, eine wunderschöne Tundra-Vegetation und natürlich die Berge mit dem alles überragenden Mt. Denali. Dazu hat der Denali Nationalpark nicht nur diese landschaftlichen Schönheiten anzubieten sondern auch eine unglaubliche Tierwelt. Regelmäßig lassen sich Dallschafe, Elche, Karibus, Grizzlybären, Schneeziegen und arktische Eichhörnchen blicken. Mit etwas Glück können wir sogar einen Wolf oder ein Vielfraß oder die ein oder andere der über 150 Vogelarten erspähen.

Tag 15

DENALI NATIONALPARK

Heute haben wir Zeit für individuelle Wanderungen und Beobachtungen im Denali Nationalpark. Man kann problemlos den Trails am Parkeingang folgen oder einen Ausflug mit den Shuttlebussen des Nationalparks unternehmen. Es besteht die Möglichkeit, an einem geführten Ranger-Walk teilzunehmen (fakultativ, je nach Verfügbarkeit, ca. US$ 35,-). Bei schönem Wetter ist auch ein Rundflug über die spektakuläre Alaska Range und zum Mt. Denali empfehlenswert (fakultativ: ab ca. US $ 315,-). Von den Athabascan Indianern wir der Berg übrigens der "Hohe" genannt. Er ist mit seinen 6.194 m der höchste Berg Nordamerikas und eines der eindruckvollsten Bergmassive unserer Erde.

Übernachtung wie am Vortag.

Tag 16

ANCHORAGE

Wir lassen den Denali Nationalpark hinter uns und fahren zurück nach Anchorage. Wenn das Wetter mitspielt machen wir einen Abstecher nach Talkeetna. Dort gibt es die Möglichkeit, einen atemberaubenden Rundflug über die Alaska Range und zum Mt. Denali zu unternehmen (fakultativ: ab ca. US $ 280,-). Ungefähr am späten Nachmittag sind wir wieder zurück in Anchorage. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen lassen wir die unvergesslichen Erlebnisse dieser Reise nochmal Revue passieren.

Hotelübernachtung in Anchorage.

Tag 17

ANCHORAGE – PROGRAMMENDE

Je nach Abflugzeit kann man noch einen Stadtbummel in Downtown Anchorage unternehmen. Sehenswert ist z. B. das Alaska State Museum. Transfer zum Flughafen (Hotel-Shuttlebus) und Heim- bzw. Weiterreise.

Leistungen

Im Preis enthalten

  • 17-tägige geführte Fotoreise durch Alaska mir Bärencamp ab/bis Anchorage
  • Deutschsprachige qualifizierte Foto-Reiseleitung
  • Inlandsflüge Anchorage – Juneau, Juneau - Gustavus und Gustavus – Anchorage
  • Inlandsflüge Anchorage – Kodiak – Anchorage
  • Ein- und Ausfliegen mit dem Wasserflugzeug zum Bärencamp im Kodiak National Wildlife Refuge
  • Hotel-/Flughafentransfer bei Beginn und am Ende der Reise (Hotel-Shuttlebus)
  • Alle Transfers und Fahrten im klimatisierten Kleinbus
  • 11 x Übernachtung im DZ in Hotels und Gästehäusern
  • 2x Übernachtung im DZ in der Glacier Bay Lodge
  • 3-tägiger Aufenthalt im Bärencamp inkl. Vollverpflegung (Mehrbetthütten)
  • Transfers in Juneau und im Glacier Bay Nationalpark
  • Ganztägige Bootstour im Glacier Bay NP inkl. Lunch
  • Bootstour zur Walbeobachtung im Glacier Bay Nationalpark
  • Ganztägige Busfahrt im Denali Nationalpark
  • Eintrittsgelder in die Nationalparks
  • Reisesicherungsschein

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge – Gerne buchen wir Ihre Flüge für Sie zum tagesaktuellen Preis!
  • ESTA-Gebühr (z.Zt. US$ 21,00)
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen/ Verlängerungen und Flughafentransfers (wenn zutreffend)
  • Sonstige Verpflegung/Getränke, Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge
  • Reiseversicherungen

Termine

2023
17.08.2023 - 02.09.2023

Preise

17 Tage Reise ohne Flug: € 7.880,-

Einzelzimmerzuschlag: € 1.950,- (für 13 Nächte, Einzelbelegung im Bärencamp nicht möglich!)

Frühe Anmeldung dringend erforderlich!




 

Veranstalter dieser Tour ist unser Kooperationspartner TRAILS Natur- und Erlebnisreisen. Es gelten die AGB des Kooperationspartners.

Sofern zur Durchführung der Reise eine Mindestteilnehmerzahl angegeben ist, kann der Veranstalter bis spätestens 29 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten, sollte diese nicht erreicht sein.

Teilnehmer: Min 8 / Max 9

Beratung/Kontakt

Kamtschatka, Nordamerika, Ozeanien: unser "Alastralien" - Team

E-Mail:  alastralien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 10

 

von links: Freddy Hipp, Julia Michl, Hendrik Lehmkuhl

PDF zur Reise

Hinweise

Aufgrund örtlicher Gegebenheiten kann eine Routenumstellung erforderlich werden. Bitte beachten Sie, dass die Flüge mit dem Busch- bzw. Wasserflugzeug zum Bear Camp im Kodiak National Wildlife Refuge nur bei guten Sichtbedingungen möglich sind. Bei schlechtem Wetter kann es ggf. zu Verzögerungen bzw. einer Tourenänderung kommen.

EINREISE

Seit dem 8. November 2021 können nur noch vollständig geimpfte Flugreisende in die USA einreisen. Ausnahmen von der Impfpflicht gibt es in wenigen Ausnahmefällen. Zudem ist ein gültiger Reisepass erforderlich und muss zum Zeitpunkt der Einreise noch mindestens 1 Tag über das Reiseende hinaus gültig sein. Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt einen genehmigten ESTA-Antrag. Aktuelle Informationen hierzu können Sie beim Auswärtigen Amt einholen.