Beim Gorilla-Tracking in Uganda mit deutschsprachigen Guide kommen wir den Gorilla-Familien ganz nahUnser Safari Guide ruft zum Mittagessen auf Safari im Murchison Falls NationalparkMit Reiseleiter und Boot auf Tour zur Nsazi Island am Viktoria See in UgandaDie Baumlöwen von Ishasha gehören zur Safari durch den Queen Elizabeth NationalparkAuf Safari im Queen Elizabeth Nationalpark beobachten wir Hippos am Kazinga KanalStimmungsvolle Landschaft im Bwindi Nationalpark bei der Uganda SafariDer Kafferbüffel gehört zu den Big Five in Afrika und ist eines der bekannten Safari-TiereUganda Expedition mit Gorilla Beobachtung und Trekking im Regenwald des BwindiBei Besuch der Murchison Falls unternimmt man am besten per Boot mit ReiseleitungAuf Spurensuche zu den Gorilla-Familien im Bwindi Nationalpark mit einheimischen Guides aus UgandaDie Kleingruppenreise führt mit einer Wandertour zu den Berggorillas im Bwindi ForestDie beste Reisezeit für eine Safari im Ishasha ist von Juni bis SeptemberBei Tiersafaris in Uganda beobachten wir Elefanen, Büffel, Flusspferde, Krokodile und LöwenAuf der Pirsch zu Löwen, Leoparden, Elefanten, Flusspferden, Büffeln und KrokodilenAm Viktoria See übernachten wir in Zelten und lassen uns von unserem Safari-Koch verwöhnenBei der Tierbeobachtung im Virunga Gebiet in Uganda sichten wir die GoldmeerkatzeAuf der Safari durch den Queen Elizabeth Nationalpark entdecken wir LeopardenBeim Nashorn Tracking in Uganda kann man Ziwa Rhino Nashörner beobachtenBootstour auf der Gruppenreise durch den Murchison Falls NationalparkDie Kinder Ugandas begrüßen uns freundlich auf der Gruppenreise durch UgandaBei der Vogelbeobachtung am Lake Viktoria entdecken wir den seltenen Schuhschnabel

Uganda: Gorillas im Nebel

21 Tage Uganda Zelt-& Lodge-Reise: Safari vom Lake Victoria zu den Berggorillas im Bwindi Nationalpark

Pictogramm für Expeditionen und Trekkingtouren bei Wigwam
  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF
  • Kundenstimmen

Highlights

  • mehrtägige Bootstour zu Inseln im Lake Victoria
  • Aktive Zelt-/Lodge-Reise, garantierte Durchführung ab 4 Teilnehmern
  • Buschcamp im Murchison NP und Wandern an den Virunga Vulkanen
  • Pirschfahrten und Bootstouren in den schönsten Nationalparks Ugandas
  • Begegnung mit Schimpansen und Berg-Gorillas in ihrer natürlichen Umgebung






Das Pictogramm Privatreisen zeigt an, dass die Tour auch als Privatreise gebucht werden kann

Tourcharakter

Wir stehen den imposanten Berggorillas und den lebhaften Schimpansen Auge in Auge gegenüber. Sie sind die Primaten, die uns Menschen am ähnlichsten sind. Die begehrten Permits dafür haben wir bereits vor Monaten reserviert.

Diese Reise ist gespickt mit attraktiven Höhepunkten: Aktive und teilweise anstrengende Wanderungen und Vulkanbesteigung, abwechslungsreiche Bootsexkursionen, erlebnisreiche Nachtpirschfahrten und spannende Pirschgänge zu Fuß gehören dazu. Wir erleben die Natur pur und ungefiltert, wenn wir z.B. im Murchison Falls Nationalpark in einem abgelegenen Buschcamp übernachten. Zu Beginn der Reise zelten wir auf “unserer” Insel im Lake Victoria, besuchen habituierte Schimpansen und eine Grundschule in einem Fischerdorf, die von WIGWAM unterstützt wird. Um die Vielfältigkeit des Landes kennenzulernen, müssen teilweise lange Fahrstrecken zurückgelegt werden. Unsere speziellen Allrad-Safari-Fahrzeuge ermöglichen, abgelegene Gebiete zu erreichen.

Bei dieser kombinierten Zelt- und Lodgesafari zu teilweise entlegenen Plätzen in Uganda sind Flexibilität, etwas Verzicht auf Komfort, Toleranz und Mithilfe bei Gemeinschaftsarbeiten Voraussetzung. Vor allem bei der Bootstour auf dem Lake Victoria werden Teamgeist und Naturverbundenheit auf die Probe gestellt. Mit Änderungen im Tourablauf muss gerechnet werden. Wir erleben dafür herzliche Gastfreundschaft der Ugander, lernen die artenreiche Flora und Fauna der Nationalparks kennen und die Begegnung mit den Berg-Gorillas ist ein intensives Erlebnis, das wir niemals vergessen.


MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Uganda

Reiseverlauf kurz

Tage 1-5
Ankunft in Entebbe & Inseln im Lake Victoria
Tag 6
Lake Mburo Nationalpark
Tage 7-9
Gorillas im Bwindi Nationalpark & Virunga Vulkane
Tage 10-13
Queen Elizabeth Nationalpark
Tag 14
Schimpansen-Tracking
Tage 15-17
Murchison Falls Nationalpark
Tag 18-21
Murchison Falls, Ziwa Rhino Sanctuary, Schuhschnabel und Entebbe

Reiseverlauf ausführlich

Tage 1-5

Ankunft in Entebbe & Inseln im Lake Victoria

Flug nach Entebbe ans Ufer des Lake Victoria. Nach einer herzlichen Begrüßungsrunde und letzten Vorbereitungen für die große Bootstour stechen wir in See.
1xÜN im 2-3* Hotel

Zu Beginn der Reise fahren wir mit einem traditionellen, umgebauten Fischerboot für 3 Tage/2 Nächte zu Inseln im Lake Victoria, dem drittgrößten See der Welt. In einem Papyrus-Feuchtgebiet suchen wir in Begleitung von einheimischen Vogelkundlern nach Eisvögeln und dem seltenen Schuhschnabel. Auf der benachbarten Ngamba-Insel besuchen wir eine Station zum Schutz von Schimpansen. Während der Fütterung beobachten wir sie aus nächster Nähe und es ergeben sich sicher gute Fotomotive. Beim Erforschen der Insel erfahren wir viel Wissenswertes über die traditionelle Lebensweise und den Anbau der einheimischen Feldfrüchte. Im größten Fischerdorf besuchen wir eine Grundschule. Diese wurde vom “Fishermen’s Children”-Verein zusammen mit WIGWAM erbaut und wird weiterhin durch Spenden unterstützt.
2xÜN im Zelt (F/P/A) Fahrzeit mit dem Boot Tag 3 ca. 4-5 Std.; Tag 4 ca. 1-2 Std.

Am Tag 5 kehren wir frühmorgens mit dem Boot zurück nach Entebbe und verladen das Gepäck in die Allrad-Safari-Fahrzeuge. Auf dem Weg in den Südwesten Ugandas überqueren wir den Äquator, machen eine Picknick-Pause und erreichen die hügelige Akazienlandschaft des Lake Mburo Nationalparks. Bei einer ersten Fahrt im Park sehen wir schon Zebras und Büffel. Unsere Zelte schlagen wir direkt am Ufer des Mburo-Sees auf.
1xÜN im Zelt (F/P/A) / Fahrzeit ca. 3 Std.

 

Tag 6

Lake Mburo Nationalpark

Zum Sonnenaufgang durchstreifen wir zu Fuß und in Begleitung eines Wildhüters den Nationalpark. Wir stoßen auf Tierspuren, umgeknickte Zweige weisen darauf hin, dass vor uns ein Tier diesen Weg begangen hat. Die nachmittägliche Pirschfahrt verbinden wir mit einer Bootsfahrt auf dem Lake Mburo. Hippos, Krokodile und seltene Wasservögel sind begehrte Fotomotive.
1xÜN im Zelt (F/P/A) / Gehzeit ca. 2-3 Std. / Bootsfahrt 1 Std.

 

Tage 7-9

Gorillas im Bwindi Nationalpark & Virunga Vulkane

Der Weg führt in südwestliche Richtung, Ziel ist der üppige Bergregenwald des Bwindi Nationalparks. In der Nähe des Ranger-Postens zelten wir.

Tag 8: Optionales Gorilla-Tracking!! Die Ranger informieren uns über die Verhaltensregeln beim Gorilla-Tracking - dann ziehen wir los. Die Fährtensucher teilen dem Führer mit, wo sich die Gorillafamilie aufhält und wir wandern über Stock und Stein quer durch den Wald genau zu dieser Stelle. Vorsichtig nähern wir uns der Primaten-Gruppe und im Moment der Sichtung bekommen wir garantiert Gänsehaut! Das friedliche Miteinander ist faszinierend: Mütter haben ihre umhertollenden Jungtiere genau im Blick, der Silberrücken dominiert majestätisch das Geschehen. Nach einer Stunde ziehen wir uns zurück und wandern zum Ausgangspunkt.
2xÜN im Zelt (F/P/A) / Fahrzeit Tag 7 ca. 6 Std. ↑↓ ca. 100-1.000 Hm. / Gehzeit ca. 2-6 Std.

Tag 9: Der König der Virunga Vukane, der Muhavura (4.127 m) ruft! Die Besteigung ist anstrengend und führt durch Bambuswald, Senecien und mit Flechten behangene Erikabäume säumen den Aufstieg. ↑↓ ca. 1.700 Hm. / Gehzeit ca. 9 Std. Alternativ steht eine kürzere Wanderung oder ein Tracking zu den Golden Monkeys zur Auswahl.
1xÜN im Zelt (F/P/A) ↑↓ ca. 800-1.000 Hm. / Gehzeit ca. 5-7 Std.

 

Tage 10-13

Queen Elizabeth Nationalpark

Tag 10: Fahrt zum Queen Elizabeth Nationalpark. Am Fuße der Ruwenzori-Berge ist der 2.000 km2 große Nationalpark Heimat von über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und Leoparden, die wir mit etwas Glück aus nächster Nähe beobachten. Zeit für die Beobachtung dieses beeindruckenden Naturraums.

Tage 11/12: Im Südteil des Queen Elizabeth Nationalparks, dem Ishasha Sektor, suchen wir bei den Pirschfahrten nach Löwen, die während der heißen Mittagszeit auf den starken Ästen von Feigenbäumen liegen.
2xÜN im Zelt (F/P/A) / Fahrzeit ca. 7 Std.

Tag 12: Bei der Bootssafari auf dem Kazinga Kanal begegnen uns Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Schreiseeadler. Es ist eine tolle Gelegenheit zur Tierbeobachtung und Fotografie von der Wasserseite aus. Wir gönnen uns für 2 Nächte eine traumhaft gelegene, komfortable Safari-Lodge. Beim Sonnenuntergang auf der privaten Terrasse schweift der Blick über die weite Savanne. Fahrzeit ca. 3-4 Std. / Bootsfahrt ca. 2-3 Std.

Tag 13: Noch vor dem Frühstück fahren wir in die offene Savanne, um die Wildtiere bei ihren Morgenaktivitäten zu beobachten. Nachmittags bleibt Zeit, um am Pool zu entspannen oder für einen kleinen Spaziergang zu den Zwillings-Kraterseen. Die hügelige Landschaft entlang des zentralafrikanischen Grabenbruchs präsentiert sich mit einem ländlichen Idyll bestehend aus Kraterseen, Feldern und Regenwäldern.
2xÜN in 3* Lodge (F) / ↑↓ ca. 250 Hm. / Gehzeit ca. 2-3 Std.

 

Tag 14

Schimpansen-Tracking

In Begleitung von Wildhütern durchstreifen wir das Kalinzu Waldgebiet auf der Suche nach den hier freilebenden Schimpansen. Mit etwas Glück bekommen wir unsere nächsten Verwandten in den Baumwipfeln zu Gesicht. Anschließend fahren wir entlang der Ruwenzori-Berge nach Fort Portal und besuchen den lokalen Markt.
1xÜN im Zelt (F/P/A) / Fahrzeit 3-4 Std. ↑↓ ca. 200-500 Hm. / Gehzeit ca. 3-5 Std.

 

Tage 15-17

Murchison Falls Nationalpark

Eine lange und abwechslungsreiche Fahrt entlang des Albert Sees führt zum Murchison Falls Nationalpark.
1xÜN im Zelt (F/P/A) / Fahrzeit ca. 8-9 Std.

Tag 16: Auf einem privat angemieteten Boot fahren wir mit einem erfahrenen Kapitän flussaufwärts in Richtung Murchison Fälle. Am Flussufer beobachten wir Nilpferde, Krokodile und viele andere Tier- und Vogelarten. Nach der Bootstour wartet schon das Safari-Fahrzeug und mit einer Pirschfahrt durch hügelige Savannenlandschaft geht es zu einem exklusiv für uns reservierten privaten Buschcamp inmitten der Wildnis des Nationalparks. Bootsfahrt ca. 3 Std.

Tag 17: Wir verbringen den Tag in der Natur, pirschen zu Fuß und beobachten die Vogelwelt am Ufer des Nils. Außerdem durchstreifen wir mit dem Safari-Fahrzeug die Umgebung des Camps auf der Suche nach Hyänen, Elefanten und Rothschild-Giraffen. Bei Dunkelheit hoffen wir, nachtaktive Tiere zu entdecken und vielleicht einen Leoparden zu sehen.
2xÜN im Zelt (F/P/A)

 

Tag 18-21

Murchison Falls, Ziwa Rhino Sanctuary, Schuhschnabel und Entebbe

Tag 18: Bevor wir den National Park verlassen besuchen wir noch die Wasserfälle von der südlichen Landseite aus. Hier können wir bis auf wenige Meter an die stürzenden Wassermassen herantreten. Es bieten sich immer wieder tolle Aussichtspunkte, um zu verweilen und das Naturschauspiel zu fotografieren. Die Wassermassen des Nil zwängen sich hier durch eine nur sieben Meter breite Engstelle und stürzen 40 Meter in die Tiefe.
Fahrt zum Ziwa-Rhino-Sanctuary.
Auf der Ziwa Farm besuchen wir ein Projekt zur Aufzucht von Nashörnern. Bei einer 1-stündigen geführten Wanderung stehen wir den grauen Kolossen Auge in Auge gegenüber. Ein letztes Mal sitzen wir am Abend am Lagerfeuer.
1xÜN im Zelt (F/P/A) / Fahrzeit ca. 6 Std.

Tag 19: An der Hauptstadt Kampala vorbei geht es zurück ans Ufer des Viktoria Sees. Etwas westlich von Entebbe liegt das Mabamba Papyrus–Feuchtgebiet. Auf einem bewaldeten Hügel mit toller Aussicht liegt die Nkima Forest Lodge. 1x ÜN in Lodge (F/P/A)   Fahrzeit ca. 5,5 Std.

Tag 20: Am frühen Morgen durchstreifen wir das Mabamba Papyrus–Feuchtgebiet, Heimat einer reichen Wasservogelwelt, u. a. dem seltenen Schuhschnabelstorch. Zusammen mit einem örtlichen Vogelkundler besteigen wir kleine Fischerboot, um das sumpfige Gebiet zu erkunden. Vorrangiges Ziel wird es ein, einen Schuhschnabel zu sehen, aber auch Reiher, Eisvögel, u.v.a. Vogelarten gibt es hier zu sehen. Flugplanabhängiger Transfer zurück nach Entebbe (ca. 1 Std.), Rückflug über Nacht und Ankunft in Europa am Tag 21.

 

Leistungen

Reiseleitung
▸ deutschsprachige WIGWAM-Reiseleitung
▸ Lokale, Englisch sprechende Guides, Park-Ranger, Fahrer und Koch

Aktivitäten / sonstige Leistungen
▸ Reservierung Gorilla-Permit (Teilnahme bei Buchung angeben!)
▸ Schimpansen-Tracking
▸ 3-tägige Bootstour auf dem Lake Victoria
▸ Sämtliche Transfers und Pirschfahrten in den Nationalparks
▸ Nachtpirsch im Murchison Falls Nationalpark
▸ Bootstouren im Murchison Falls-, Lake Mburo- und Queen Elizabeth Nationalpark
▸ Fußpirsch im Lake Mburo- und Murchison Falls Nationalpark
▸ Besteigung des Muhavura Vulkans oder Golden Monkey-Tracking
▸ Sämtliche Permits, Camping- und Nationalparkgebühren
▸ Hochwertiger Bildband “Perle Afrikas”

Übernachtungen
▸ 14xÜN in Zelten, 2 davon in exklusivem Buschcamp am Nildelta
▸ 1xÜN im 2-3* Gästehaus
▸ 3xÜN in 3* Lodge

Mahlzeiten
▸ 18x Frühstück, 16x Picknick, 15x Abendessen

Anreise / Beförderung
▸ Sämtliche Fahrten im speziellen Allrad-Safari-Fahrzeug mit Aufstelldach und garantiertem Fensterplatz


OPTIONALE LEISTUNGEN
▸ Flug mit Ethiopian Airlines, KLM o.a. Linienfluggesellschaften Frankfurt - Entebbe - Frankfurt
▸ Einzelzimmerzuschlag: € 180,-
▸ Einzelzeltzuschlag: € 150,-
▸ Flug ab anderen Abflugorten aus D, A, CH auf Anfrage und nach Verfügbarkeit
▸ Verlängerungsprogramme auf Anfrage


Termine

2024
08.06.2024 - 28.06.2024
13.07.2024 - 02.08.2024 *
10.08.2024 - 30.08.2024 *
07.09.2024 - 27.09.2024
05.10.2024 - 25.10.2024
09.11.2024 - 29.11.2024
14.12.2024 - 03.01.2025 **
2025
11.01.2025 - 31.01.2025
08.02.2025 - 28.02.2025

Preise

21 Tage Reise
2024: Landprogramm ab/bis Entebbe: € 4.550,-

Gorilla-Permit USD 700,- p.P.

(Gorilla-Permit: für Touren mit Abreisedatum ab 01.07.2024   USD 800,- p.P.)


Einzelzimmerzuschlag: € 180,-
Einzelzeltzuschlag: € 150,-  

*Saisonaufpreis: € 140,- / **Saisonaufpreis: € 190,-





Privat-Reise ab 2 Personen auf Anfrage

Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Teilnehmer: Min 4 / Max 11

Beratung/Kontakt

Afrika & Asien - Team

E-Mail:  afrika-asien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 20

von links: Stefan Hüttinger, Larissa Meggle, Thomas Heigenmooser

Kundenstimmen

"Vielen Dank, dass ein Telefonat mit Helmut (Uganda Team) mich davon abbringen konnte, wegen des Ebola-Ausbruchs in Uganda, die Reise nicht anzutreten. Es war eine wunderbare Reise, die mich noch nachhaltig gechilled durch das hektische Leben in Deutschland gehen lässt. Das uns begleitende Team mit Pascal Werner, Paul Muwumuza und Peter war eine Wucht. Sie haben uns mit ihrem Wissen über Flora und Fauna die Perle Afrikas wirklich nahegebracht. Wer hautnah mit Tieren und Menschen zusammen sein will und für spontane Abenteuer zu haben ist, sollte sich diese Reise nicht entgehen lassen. Es war einfach fantastisch. Danke für alles!" (Alexandra P., November 2022)

"Die Reise selbst hat mir sehr sehr gut gefallen, hier würde ich mich gern zu bestimmten Aspekten äußern:
Die 3 P’s waren entscheidend: Pascal-Peter-Paul (Guide-Koch-Fahrer): Sie taten alle 3 weit mehr als man erwarten kann, jeder kleine Wunsch (Foto von etwas Bestimmtem, etwas sammeln, eine bestimmte Frucht essen wollen…) alles wurde registriert und irgendwann erfüllt. Außergewöhnlich!
Das Schimpansentrekking: trotz einiger Widrigkeiten vor Ort organisierte Pascal das alles perfekt. Generell möchte ich explizit sagen, dass er menschlich ein großes Vorbild für mich ist, eine sehr herzliche und sympathische Person und ein idealer Reiseleiter. Er ist eine dieser Personen, wo man sich als Reisegast entspannen kann, weil man weiß, dass er sich so gut auskennt und so perfekt organisiert, dass man nichts nachfragen, sich Gedanken machen, … muss.
Die Tour selbst ist mit viel Liebe zum Land und Erfahrung zusammengestellt, perfekt aufgebaut und sehr dicht (was ich sehr gern mag). An Uganda hat mich die Freundlichkeit der Menschen beeindruckt und die Vielfalt des Landes (Bootstouren, Tiere, klassische Safaris, Schimpansen, Gorillas, Muhavura…). Das Gorillatrekking war sehr beeindruckend, aber es gab viele andere Highlights und wir hatten viel Glück (Big Five, mehrere Leoparden, …).
Dann möchte ich noch was zum Wigwamteam hier sagen: ich schaue bei jedem Reiseziel immer bei ihren Touren nach, ob es da was gibt, was mir gefällt, weil die Touren nicht einfach nur verkauft werden, sondern weil man kompetent Auskunft (vor und nach der Buchung, das ist nicht immer so!) erhält."
(A.S., Januar 2024)