Naturreise Uganda

13 Tage "Die Perle Afrikas": Safari-Lodge-Reise vom Murchison Falls zum Queen Elizabeth NP & Bwindi NP mit Gorilla-Beobachtung

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF
  • Hinweise
  • Video

Highlights

  • Erlebnisreiche Safari mit komfortablen Unterkünften
  • Durchführung bereits ab 4 Teilnehmern garantiert
  • Zu den Berggorillas im Bwindi Nationalpark
  • Baumlöwen in Ishasha erspähen
  • Schimpansen-Tracking im Murchison Falls Nationalpark






Tourcharakter

Für zwei Wochen tauchen wir ein in die Vielfalt afrikanischer Landschaft und deren Tierwelt. Wir reisen von den gewaltigen Murchison Wasserfällen in vulkanische Hügellandschaft am Fuße des Ruwenzori bis zum subtropischen Zentralafrika. Wanderungen, Bootstouren und Fahrten im speziellen Allrad-Safari-Fahrzeug vermitteln uns unterschiedliche Perspektiven.
Im Schutzgebiet des Bwindi Nationalparks bekommen wir die Berggorillas aus nächster Nähe zu Gesicht. Je nach Standort der Gorillas kann die Wanderung anstrengend sein – gutes Schuhwerk ist erforderlich. Die Permits zur Gorilla-Beobachtung werden von uns lange vorreserviert und sind dadurch bereits bei der Buchung garantiert!

Die Verpflegung, die bereits komplett im Reisepreis inkludiert ist, erfolgt durch die Safarilodges, unterwegs picknicken wir oder gehen in einheimischen Restaurants zum Essen. Die Kategorie der Unterkünfte reicht von guten Safari-Lodges bis zum Tented Camp in den Nationalparks, außerdem übernachten wir in landestypischen Hotels und guten Gästehäusern.
In Afrika gehen die Uhren bekanntlich etwas anders. Teamgeist und Flexibilität sind daher notwendig, damit diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Wir freuen uns auf eine Reise mit authentischen Begegnungen und aufregenden Naturerlebnissen! Uganda - die Perle Afrikas!


MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Uganda

Reiseverlauf kurz

Tage 1
Entebbe
Tag 2
Nashörner im Ziwa Rhino Sanctuary
Tage 3-4
Schimpansen und Murchison Falls Nationalpark
Tag 5
Ruwenzori Berge
Tage 6-7
Queen Elizabeth Nationalpark und Kazinga Kanal
Tag 8
Baumlöwen in Ishasha und Fahrt zum Bwindi Nationalpark
Tag 9
Gorilla-Tracking
Tage 10-11
Lake Mburo Nationalpark
Tage 12-13
Äquator und Rückreise

Reiseverlauf ausführlich

Tage 1

Entebbe

Linienflug/Tagflug via Brüssel oder Amsterdam nach Entebbe. Die deutschsprachige WIGWAM-Reiseleitung erwartet uns am Flughafen. Transfer und 1xÜN im 2-3* Hotel/Gästehaus

 

Tag 2

Nashörner im Ziwa Rhino Sanctuary

Nach einer ersten Begrüßungsrunde und der Tourbesprechung im Garten des Hotels starten wir unsere Safari durch Uganda. Überlandfahrt durch ugandische Dörfer bis zum Ziwa Rhino Sanctuary, einem Projekt zur Wiederansiedlung von Nashörnern. Während einer Wanderung versuchen wir die Nashörner ausfindig zu machen, was zumeist gelingt. Uns stockt der Atem, wenn uns die tonnenschweren Kolosse Auge in Auge gegenüber stehen und es bieten sich hervorragende Fotografiermöglichkeiten. Mit unserem Besuch wird das Projekt unterstützt. Es geht weiter nach Norden bis Masindi, hier lassen wir den spannenden Tag ausklingen.
1xÜN in einfacher Unterkunft des Projektes (F/P/A) / Fahrzeit 4-5 Std. Gehzeit 2 Std.

 

Tage 3-4

Schimpansen und Murchison Falls Nationalpark

Am Morgen geht es das kurze Stück weiter zum Budongo Waldgebiet. In Begleitung von erfahrenen Wildhütern geht es auf die Suche nach freilebenden Schimpansen. Diese verbringen den Morgen meist hoch oben in den Baumkronen beim Fressen von Feigenfrüchten. Mit etwas Glück können wir unsere nächsten Verwandten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Das Schimpansen Tracking dauert etwa einen halben Tag. Am frühen Nachmittag erreichen wir die imposanten Murchison Wasserfälle. Hier zwängt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse durch eine nur ca. 7 m breite Engstelle. Mit einem Ranger geht es entlang des Wasserfalls zu verschiedenen Foto- und Beobachtungspunkten. Unten am Fluss angekommen besteigen wir ein privat angemietetes Boot zur Beobachtung von Nilpferden, Krokodilen, Elefanten und viele andere Tier- und verschiedenen Vogelarten. Kurz vor Sonnenuntergang erreichen wir die am Flussufer gelegene Murchison River Lodge. Selbst vom Restaurant aus lassen sich manchmal grunzende Nilpferde und im Fluss tummelnde Elefanten beobachten.

Tag 4: Die erste Pirschfahrt in Uganda beginnt früh morgens nach der Überquerung des Nils mit der Fähre - auf der anderen Uferseite erwartet uns eine abwechslungsreiche Tierwelt. Die hügelige Savannenlandschaft ist Heimat von Rothschild-Giraffen, Kuhantilopen, Büffeln, Elefanten, Löwen und Leoparden. Mit dem erfahrenen Guide entdecken wir im Nildelta hoffentlich den seltenen Schuhschnabel. Mittags, nach einer Picknick- Pause an einem schattigen Plätzchen, geht es weiter mit der Pirschfahrt auf der Suche nach den Raubtieren.
2xÜN im 3* Tented Camp (F/P/A) / Fahrzeit ca. 3-4 Std. Gehzeit Tag 3 ca. 3-6 Std.

 

Tag 5

Ruwenzori Berge

Nach langer aber abwechslungsreicher Fahrt durch ländliche Gegenden und Dörfer entlang des Albert Sees, erreichen wir am Nachmittag die nördlichen Ausläufer der Ruwenzori Berge. Die hügelige Landschaft im Bereich der Ndali-Kasenda Kraterfelder zeigt sich als eine ländliche Idylle aus Dörfern, bewirtschafteten Teeplantagen und Regenwaldgebieten. Wir übernachten in einer Gästefarm nahe Kasese und freuen uns auf ein gutes Abendessen. Den Tag lassen wir am Lagerfeuer und bei traditionellen Tänzen ausklingen.
1xÜN in 3* Gästefarm (F/P/A) / Fahrzeit ca. 7-8 Std.

 

Tage 6-7

Queen Elizabeth Nationalpark und Kazinga Kanal

Entlang der legendären Ruwenzori Berge, die auch Mondberge genannt werden, fahren wir zu den weiten Ebenen des Queen Elizabeth Nationalparks, den wir mittags erreichen. Unsere Lodge, die direkt am zentralafrikanischen Grabenbruch liegt, bietet uns ein Mittagessen mit Aussicht über die grüne Weite des tiefer gelegenen Nationalparks. Ein ausgedehnter Spaziergang durch die Dörfer gewährt uns einen kleinen Einblick in das ugandische Alltagsleben. Es geht durch kleine Gärten in denen Kaffee, Bohnen und Baumwolle angebaut wird. Die Einwohner begegnen uns freundlich, vielleicht ergibt sich dabei das ein oder andere kurze Gespräch. Beim Spaziergang zu den Zwillings-Kraterseen bleibt genügend Zeit die grandiose Aussicht über die Savanne des Nationalparks und den Edward See zu genießen.

Tag 7: Der 2.000 km2 große Queen Elizabeth Nationalpark im Süden der Ruwenzori Berge ist Heimat von über 600 Vogelarten, mehreren Affenarten, Elefanten, Büffeln, Flusspferden, Krokodilen, Löwen und vielen weiteren Säugetieren. Es bleibt viel Zeit um den beeindruckenden Naturraum mit dem Safari-Fahrzeug und dem Boot kennenzulernen. Zunächst durchstreifen wir die offene Savanne, hier leben Uganda-Kobs, eine spezielle Antilopenart, das seltene Riesenwaldschwein und viele mehr. Sie ist aber auch das Jagdgebiet der Löwen und vielleicht sehen wir einen Leopard durch die Landschaft streifen. Am Nachmittag besteigen wir ein Boot für eine Pirschfahrt auf dem Kazinga Kanal. Die ca. 2-std. Bootsfahrt ist eine gute Möglichkeit viele Wildtiere wie Flusspferde, Büffel, Elefanten und eine bunte Vogelwelt im und am Wasser aus nächster Nähe zu beobachten. Außerdem eine perfekte Gelegenheit zur Tierfotografie von der Wasserseite aus.
2xÜN in 3* Lodge (F/P/A) / Pirschfahrten ↑↓ ca. 250 Hm. / Gehzeit Tag 6 ca. 2-3 Std.

 

Tag 8

Baumlöwen in Ishasha und Fahrt zum Bwindi Nationalpark

Nach dem Frühstück geht es weiter in den südlichen Teil des Queen Elizabeth Nationalparks. Ishasha ist die Heimat der Baumlöwen. Nur an wenige Orten in Afrika bekommt man die Möglichkeit, die eleganten Löwen zu beobachten, wenn sie in der Mittagshitze die Bäume erklimmen, um sich von der Jagd auszuruhen. Wir durchstreifen diesen Naturraum auf der Suche nach dem einmaligen Wildtierschauspiel. Wir verlassen den Queen Elizabeth Nationalpark und fahren zu den Bergregenwäldern des Bwindi Nationalparks, Heimat von über der Hälfte der noch verbliebenen Berggorillas weltweit. Die Lodge liegt auf über 2.300 m Höhe auf einem Hügel mit grandioser Aussicht über den nahezu undurchdringlichen Bergregenwald bis hin zu den Virunga Vulkanen.
1xÜN in 2-3* Tented Camp (F/P/A) / Fahrzeit ca. 7 Std.

 

Tag 9

Gorilla-Tracking

Früh am Morgen ziehen wir gemeinsam mit einheimischen Führern und Rangern in den Bergregenwald auf Pirsch nach einer Gorillagruppe. Die Chance für eine erfolgreiche Tour ist sehr groß, da die Fährtensucher bereits seit Sonnenaufgang auf der Suche nach den Gorilla-Familien sind. Den friedlichen Gorillas Auge in Auge gegenüber zu stehen, ist mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis und der Höhepunkt eines jeden Ugandabesuches. Der Marsch zu den Gorillas kann je nach Gruppe und Standort zwischen 30 Minuten und 4 Stunden in Anspruch nehmen. Die Familienverbünde variieren von 10 bis hin zu 25 Tieren, teils mit mehreren Silberrücken. Der mächtigste Silberrücken, das Oberhaupt der Gruppe, posiert, junge Gorillas schwingen an Lianen oder schmiegen sich an ihre Mutter. Die Besuchszeit ist auf eine Stunde begrenzt, um so wenig wie möglich in das natürliche Leben der Gorillas einzugreifen. Jeder einzelne Besucher trägt mit seinem Eintrittsgeld zum Schutz dieser faszinierenden und vom Aussterben bedrohten Affenspezies bei.
1xÜN in 2-3* Tented Camp (F/P/A) / ↑↓ ca. 100 - 800 Hm./Gehzeit abhängig vom Aufenthaltsort der Gorilla-Familien

 

Tage 10-11

Lake Mburo Nationalpark

Eine landschaftlich spektakuläre und kurvenreiche Piste führt aus dem Bwindi Nationalpark hinaus. Gegen Mittag erreichen wir das Igongo Cultural Center und erfahren dort etwas über die Geschichte und die Bedeutung der Ankole-Rinder, bevor wir uns in der Mittagspause am bereitgestellten Buffet stärken. In der hügeligen Akazienlandschaft des Lake Mburo Nationalparks begegnen uns bereits bei Anfahrt zu unserer Unterkunft die ersten Zebras, Impalas und Eland-Antilopen. Die Lodge liegt auf einem Felsen mit weitem Blick über die hügelige Savanne und den Lake Mburo.

Tag 11: Bei einer geführten Pirschwanderung erleben wir die Morgenaktivitäten der Tiere fast Auge in Auge. Später, bei der Nachmittagspirschfahrt, erkunden wir den Nationalpark und hoffen möglichst viele der hier beheimateten Wildtiere zu sehen wie Giraffen, Zebras, Antilopen und Büffel. Perfekt wäre die Sichtung eines der selten gesehenen Leoparden zum Abschluss unserer Safari.
2xÜN in 3* Lodge mit Pool (F/P/A) / Fahrzeit ca. 7 Std.

 

Tage 12-13

Äquator und Rückreise

Voll bepackt mit reichhaltigen Eindrücken treten wir den Rück- weg nach Entebbe an. Bei der Überquerung des Äquators haben wir Zeit für Fotos und eine Picknickpause. Am späten Nachmittag wird Entebbe erreicht. Fahrzeit ca. 6 Std. Je nach Abflugzeit besteht noch Gelegenheit zum Einkaufen oder zu einem Spaziergang durch den Botanischen Garten, der am Ufer des Victoria Sees liegt. Transfer zum nahe gelegenen Flughafen. Abends Abflug von Uganda und Ankunft in Europa am Tag 13.

Leistungen

Reiseleitung
▸ deutschsprachige WIGWAM-Reiseleitung
▸ und lokale, Englisch sprechende Ranger, Fährtensucher und Fahrer

Aktivitäten / sonstige Leistungen
▸ Reservierung Gorilla-Permit (Teilnahme bei Buchung angeben!)
▸ Schimpansen-Tracking
▸ Bootsfahrt auf dem Katinka Kanal und im Murchison Falls Nationalpark
▸ Pirschwanderungen im Lake Mburo- und Murchison Falls Nationalpark
▸ Wanderung im Ziwa Rhino Sanctuary
▸ Sämtliche Nationalpark- und Reservatgebühren
▸ Sämtliche Pirschfahrten in den Nationalparks
▸ Leihferngläser von Swarovski-Optik zur Nutzung bei Tierbeobachtungen
▸ Hochwertiger Bildband “Perle Afrikas”

Übernachtungen
▸ 11xÜN in landestypischen 2-3* Lodges und Tented Camps Mahlzeiten
▸ 11x Frühstück, 11x Picknick, 11x Abendessen

Anreise / Beförderung
▸ Flug mit SN Brussels, KLM o.a. Linienfluggesellschaften Frankfurt - Entebbe - Frankfurt
▸ Derzeit bekannte Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
▸ Sämtliche Transfers und Pirschfahrten in Allrad-Safari-Fahrzeugen mit Aufstelldach und Fensterplatzgarantie


OPTIONALE LEISTUNGEN
▸ Einzelzimmerzuschlag: € 480,- 
▸ Flug ab anderen Abflugorten in D, A, CH nach Verfügbarkeit
▸ Verlängerungsprogramme auf Anfrage: - z.B.: Entspannte Tage in Jinja an der Nilquelle

Termine

2020
02.06.2020 - 14.06.2020
29.06.2020 - 11.07.2020
20.07.2020 - 01.08.2020 *
03.08.2020 - 15.08.2020 *
24.08.2020 - 05.09.2020
14.09.2020 - 26.09.2020
05.10.2020 - 17.10.2020
12.10.2020 - 24.10.2020
09.11.2020 - 21.11.2020
21.12.2020 - 02.01.2021 **
2021
04.01.2021 - 16.01.2021
25.01.2021 - 06.02.2021
08.02.2021 - 20.02.2021
29.03.2021 - 10.04.2021
23.05.2021 - 04.06.2021
05.07.2021 - 17.07.2021
26.07.2021 - 07.08.2021 *
09.08.2021 - 21.08.2021 *
30.08.2021 - 11.09.2021
20.09.2021 - 02.10.2021
11.10.2021 - 23.10.2021
08.11.2021 - 20.11.2021
23.12.2021 - 04.01.2022 **

Preise

13 Tage Reise inkl. Flug: € 4.290,-
Landprogramm ab/bis Entebbe: € 3.540,-

Einzelzimmerzuschlag: € 480,-
*Saisonaufpreis: € 140,- / ** Saisonaufpreis: € 190,-

Gorilla-Permit derzeit USD 600,- p.P.
ab Reisetermin 01.07.2020: USD 700,- p.P.





Privat-Reise ab 2 Personen auf Anfrage

Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Teilnehmer: Min 4 / Max 12

Beratung/Kontakt

Afrika & Asien - Team

E-Mail:  afrika-asien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 20

von links: Stefan Hüttinger, Larissa Meggle, Thomas Heigenmooser (es fehlt: Birgit Leonhardt)

Hinweise

Kundenstimmen zur Reise

"Die aufmerksame, nette Betreuung bei der Reiseplanung, die Anregungen und Ideen bei der Umsetzung unserer privaten Verlängerung hat uns sehr gut gefallen. Diese positive Gesamtbild hat sich während der Reise mit unseren beiden Guides fortgesetzt. Tolle Arbeit! Danke für eine wunderschöne Reise!" (Manuela G.)


"Unsere Reiseleiterin Dani war wirklich grossartig, eine tolle, sichere Fahrerin, sehr sachkundige Reiseleitung, die auch super gut die Game Drives machte. Sie ging auf jeden Gast sehr sensibel ein und erfüllte alle wünsche, sofern möglich! Ganz dickes Lob!" (Petra S.)


"Wir haben zwei wundervolle Wochen in Uganda verbracht. Die Natur, Menschen und die gesamte Reiseführung waren für uns beeindruckend. Wir können jedem Naturliebhaber diese Reise empfehlen. Es gibt für uns nichts was verbesserungswürdig wäre! Es vergeht immer noch kein Tag an dem wir nicht an die vielen schönen Erlebnisse mit den Ugandern, Paul und Jason und auch unsere ganze Truppe zurück denken. Es war einfach eine traumhafte Reise!!! (Wiebke & Dieter S.)

Video