Tanzania: "Big Five"

15 Tage Tanzania - Safari zwischen Serengeti, Kilimanjaro und Zanzibar

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Reiseverlauf 2020
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt
  • PDF zur Reise
  • Hinweise

Highlights

  • Natur-Erlebnisreise durch den Norden Tanzanias
  • Zu Fuß im Kilimanjaro- und Arusha Nationalpark
  • Ngorongoro Krater: Die höchste Raubtierdichte Afrikas
  • Tierbeobachtungen in der weltberühmten Serengeti
  • Begegnungen mit den stolzen Massai am Fuße des Ol Doinyo Lengai

Tourcharakter

“Big Five" bedeutet im Safari-Latein die Beobachtung der "Großen Fünf": Elefant, Löwe, Nashorn, Büffel und Leopard. Für uns ist "Big Five" die Verwirklichung einer Reise nach Afrika, 5 Reiseschwerpunkte zu einer außergewöhnlichen Tour zusammenzufügen. Safaritage, Wanderungen, Naturerlebnis, Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung und Erholung.
Diese spannende Zelt-Rundreise voller Aktivitäten führt uns vom höchsten Berg Afrikas durch das Rift Valley, zu den Flamingos am Lake Natron und bis in das Ökosystem der Serengeti. Wir erleben eine fantastische und beeindruckende Tierwelt, abwechslungsreiche Landschaften und haben Gelegenheit zu Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung.
Neben ausgiebigen Tierbeobachtungen erkunden wir per pedes den Arusha Nationalpark und unternehmen eine Wanderung am Shira Hochplateau des Kilimanjaro, die uns durch afroalpine Heidelandschaft führt. Bei klarem Wetter haben wir Aus- blicke auf den schneebedeckten Kibo-Gipfel.
Wanderungen durch verschiedenste Vegetationszonen Afrikas ohne erhöhte technische oder konditionelle Anforderungen. Gehzeiten variieren von 2 bis 5 Std., und sind am Mt.Kilimanjaro und den Usambara Bergen über den ganzen Tag verteilt. Die Verpflegung während der Safari- und Wandertage erfolgt durch unsere Begleitmannschaft mit Koch.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN:

Safaritage wechseln sich ab mit Wanderungen. Die Natur ist unser stetiger Begleiter. Interesse an und Respekt vor Naturvölkern und landesüblicher Mentalität sowie Akzeptanz von teil- weise einfachen Verhältnissen sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Reise.


MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Tanzania

Reiseverlauf kurz

Tage vor der Reise
Vorprogramm 5-8 Tage
Tage 1/2/3/4
Wanderungen am Kilimanjaro und Mt. Meru
Tag 4
Mt. Meru / Arusha NP
Tag 5
Lake Manyara NP
Tag 6
Ngorongoro Krater
Tage 6/7/8
Serengeti-Safari
Tage 9/10
Lake Natron & Masai-Land
Tage 11/12
Tarangire Nationalpark
Tage 14/15
VERLÄNGERUNG Usambara Berge & Sansibar
Tag 16
Ostküste - Stone Town
Tage 17/18/19/20
Zanzibar
Tage 1-15
LEISTUNGEN UND PREIS FÜR REISEVERLAUF 2019 und TERMIN 25.01. -08.02.2020 UND 22.02.-07.03.2020

Reiseverlauf ausführlich

Tage vor der Reise

Vorprogramm 5-8 Tage

Für ambitioniertere Bergsteiger besteht die Möglichkeit, vor den ausgeschriebenen Reiseterminen die Besteigung des Kilimanjaro auf verschiedenen Routen (5-8 Tage) oder des Mt. Meru (5 Tage) durchzuführen. Preise auf Anfrage.

 

Tage 1/2/3/4

Wanderungen am Kilimanjaro und Mt. Meru

Spätabends Linienflug zum Kilimanjaro Airport und am 2. Tag Ankunft gegen Mittag. Je nach Flugplan bleibt noch Zeit für einen Stadtrundgang oder Spaziergang durch Reisfelder bis zu einem üppig bewachsenen Wald, wo wir mit Glück Diadem- oder Colobos-Affen sichten. ÜN/F in Moshi, am Fuße des Kilimanjaro.

Tag 3: Das Dörfchen Marangu, direkt am Kilimanjaro Nationalpark auf 1.700m gelegen, ist bekannt für seine Wasserfälle und privaten Kaffeeplantagen. Bei unserer Wanderung besuchen wir Farmen auf denen im "Etagenanbau“ Jams, Süßkartoffeln, Bananen, Mangos, Papaya und vieles mehr reifen. Die vielen Wasserläufe machen Marangu zur fruchtbarsten Region am Kilimanjaro. Nach unserer Wanderung Transfer bis an den Arusha Nationalpark. Heute beziehen wir für 2xÜN die African View Lodge mit Blick auf die Lavahänge des Mt.Meru. F/P/A

 

Tag 4

Mt. Meru / Arusha NP

Früh brechen wir auf zur Entdeckung des Arusha Nationalparks am Fuße des Mt. Meru. Im mystischen Bergregenwald, wo lange Bartflechten an den Bäumen hängen, leben Primaten, Antilopen, Büffel und viele Giraffen. Ein Ranger begleitet uns auf unserem „Game Walk“ unterhalb des 2.500m hohen Vulkankegels und seiner Seitenkrater – eine wahrhaft urweltliche Landschaft mit tollem Blick auf das Massiv des Mt. Meru und hinüber zum Kilimanjaro. Pirschfahrt an den Ufern der Momella-Seen. Wir beschließen den Tag mit einem gemütlichen Grillabend im Garten unserer Lodge. ÜN wie Vortag.

 

Tag 5

Lake Manyara NP

Immer die Höhenlagen des Ostafrikanischen Grabenbruchs im Blickfeld, erreichen wir den wasserreichen Lake Manyara Nationalpark. Mit etwas Glück erspähen wir auf der Pirschfahrt die weltberühmten “Baumlöwen”. 1xLodge-ÜN/F/P/A

 

Tag 6

Ngorongoro Krater

Eine besondere Erscheinung des afrikanischen Grabenbruchs ist die Entwicklung des Lebensraumes im Ngorongoro Krater. In der fruchtbaren Vulkanlandschaft ist ein Tierparadies par excellence entstanden. Ausflug in einen der größten Krater der Erde mit seiner artenreichen, typischen Tierwelt Ostafrikas. Besonderheit ist das Vorkommen der streng geschützten Spitzmaul–Nashörner. Löwen, Gnus und Gazellenherden teilen sich das Revier. Am Nachmittag verlassen wir das Ngorongoro-Hochland in Richtung des großen Ökosystem der Serengeti....

 

Tage 6/7/8

Serengeti-Safari

In den weiten Savannen der Serengeti erleben Sie einen enormen Tierreichtum, der in der jährlichen Migration der großen Gnu-, Zebra- und Gazellenherden seinen Höhepunkt findet. Wir durchqueren die Serengeti vom Südteil bis in den Norden und schlagen unsere Lager innerhalb des Nationalparks in freier Wildbahn auf.
Mehrere Pirschfahrten in Geländefahrzeugen und Beobachtungsmöglichkeiten der riesigen Herden, Elefanten, Giraffen, Antilopen und erstaunlich vieler Löwen, die mit Glück sogar bei der Jagd gesehen werden können. Glühende Sonnenuntergänge vor den typischen Schirmakazien lassen in uns das Gefühl für die weite afrikanische Landschaft wach werden. Spannende und interessante Tierbeobachtungen in freier Wildbahn. Die Zelt-ÜN, teils auf privaten, eigens für uns reservierten Plätzen inmitten der Serengeti, legen wir möglichst nahe an die “Große Migration” der Tierherden. 3xZelt-ÜN. F/P/A

 

Tage 9/10

Lake Natron & Masai-Land

Auf einer landschaftlich ausgesprochen schönen Bergstrecke geht es vom Norden der Serengeti über den Ostafrikanischen Grabenbruch hinunter zum Lake Natron. Oft bilden Tausende Flamingos einen rosafarbenen Teppich auf dem Wasser. Wanderung zu einem versteckten Wasserfall und zum Sonnenuntergang am Lake Natron. Gelegenheit, fakultativ, den heiligen Berg der Masai, Ol Doinyo Lengai, zu besteigen. Im Stammesgebiet der Masai lagern wir am Flussufer und haben Zeit für interessante Begegnungen mit dem stolzen Nomadenvolk. 2xCamp-ÜN. F/P/A

 

Tage 11/12

Tarangire Nationalpark

Über eine selten befahrene Route durchqueren wir die Halbwüstengebiete entlang des Ostafrikanischen Grabenbruchs. Nach einer staubigen Fahrt und einem kurzen Versorgungsstopp gelangen wir in den Tarangire National Park. Völlig andersartig als Serengeti und Ngorongoro präsentiert sich dieses Wildschutzgebiet. Entlang der Flussläufe bilden die silhouettenhaft in den Himmel ragenden Baobab Bäume eine einzigartige Kulisse für erlebnisreiche Tage im wahren Outback Afrikas. Ausgiebige Pirschfahrten zwischen dem welligen Hügelland und weiten Flusstälern im Nationalpark. 2xZelt-ÜN. F/P/A

Am Tag 13 zurück nach Arusha und ÜN African View Lodge. Heimflug Tag 14 mit Ankunft in Europa am Tag 15.

Wenn Sie noch etwas mehr Zeit in Tanzania verbringen möchten, können Sie die Reise noch für Wandertage in den Usambara Bergen und einen Badeaufenthalt auf Zanzibar verlängern. 1xLodge-ÜN (Tag 13) African View Lodge. F/A

 

Tage 14/15

VERLÄNGERUNG Usambara Berge & Sansibar

Am Tag 14 beziehen wir oberhalb des Städtchens Lushoto eine wunderschön in der Hügel- und Berglandschaft gelegene Lodge. Hier haben wir Gelegenheit, das wirkliche Leben in den kleinen afrikanischen Orten -abseits der Touristenrouten- authentisch und real kennenzulernen. Eine Oase paradiesischer Landidylle, perfektem Klima und wohltuender Ruhe. Besuch des Städtchens Lushoto, wo wir über den Markt schlendern und das ruhige afrikanische Landleben betrachten.
Tag 15: Der Tag steht uns für die Erkundung der Region per pedes zur Verfügung. Wanderung durch teils schattigen Bergregenwald in den Hochlagen der Usambara, ggf. bis zum markanten Kivuga Peak. 2xÜN. F/P/A

 

Tag 16

Ostküste - Stone Town

Fahrt durch große Sisalplantagen bis an die Küste nach Tanga, nördlich von Dar es Salaam. Kurzer Flug auf die Gewürzinsel Zanzibar. Stadtführung durch Stone Town, dessen alter, arabischer Stadtkern einem Freilichtmuseum gleicht, das die lange und wechselvolle Geschichte Zanzibars erzählt. Wir schlendern in den verwinkelten Gassen und “schnuppern“ uns durch die Düfte des Gewürzmarktes. 1xHotel-ÜN/F.

 

Tage 17/18/19/20

Zanzibar

Die letzten Tage dieser Reise gehören der großartigen Ostküste Zanzibars mit palmenbestandener Küste, strahlend weißen Sandstränden und einer bunten Unterwasserwelt. Wir beziehen eine gemütliche Unterkunft direkt am Indischen Ozean. 3xÜN/F/A. Von hier aus bestehen viele fakultative Möglichkeiten, an Inselausflügen teilzunehmen, in der Wunderwelt von Korallenriffen zu schnorcheln, die warmen Wellen des Indischen Ozeans zu genießen oder einfach nur zu relaxen. Ein perfekter und entspannter Ausklang Ihrer Afrika-Reise im facettenreichen Tanzania.
Tag 20: Je nach Flugplan direkt von der Insel Zanzibar oder von Dar es Salaam zurück nach Europa. Ankunft am Tag 21.

 

Tage 1-15

LEISTUNGEN UND PREIS FÜR REISEVERLAUF 2019 und TERMIN 25.01. -08.02.2020 UND 22.02.-07.03.2020

INKLUDIERTE LEISTUNGEN
Reiseleitung
▸ Deutsch sprechende WIGWAM-Reiseleitung örtliche Fahrer, eigener Koch
▸ Wanderführer Mt.Meru und Kilimanjaro

Anreise/Beförderung
▸ Linienflüge mit Ethiopian, KLM, Qatar oder anderen Linienfluggesellschaften
Frankfurt - Kilimanjaro 
Kilimanjaro/Zanzibar - Frankfurt 

ab anderen Abflugorten in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Anfrage, ggf. ohne Aufpreis möglich

Übernachtungen
▸ 4 Lodge-ÜN Mt. Meru und Karatu
▸ 1 ÜN in landestypischen Hotels
▸ 7 ÜN in Zelten Serengeti, Lake Natron und Tarangire NP

Mahlzeiten
▸ 12xFrühstück, 10xPicknick, 10xAbendessen

Aktivitäten/sonstige Leistungen
▸ Sämtliche Nationalparkgebühren, Permits und Übernachtungsgebühren
▸ Sämtliche Safari- und Pirschfahrten in 4x4 Allrad-Safari-Fahrzeugen mit Aufstelldach und Fensterplatzgarantie![


VERLÄNGERUNG USAMBARA & ZANZIBAR
2 Lodge-ÜN/F/A Mt.Meru, Usambara 
3 ÜN/F/A Strandbungalows Zanzibar 
1 ÜN/F Stonetown

Fähre oder Flug nach Zanzibar 
deutschsprachige Reiseleitung

-------------------------------------------------

PREIS
15 TAGE INKL. FLUG: € 3.840,-
15 TAGE AB/BIS ARUSHA: € 3.090,-

*/**Saisonaufpreis: * € 160,- / ** € 240,-
Einzelzimmerzuschlag 15 Tage: € 220,-
Einzelzeltzuschlag € 100,-


VERLÄNGERUNG USAMBARA-BERGE & ZANZIBAR: € 1.250,- 
Einzelzimmerzuschlag inkl. Verlängerung: insg. € 420,-

Private Safari ab 2 Personen auf Anfrage.

Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Reiseverlauf kurz

Tage 5-8
Optionales Vorprogramm 5-8 Tage
Tage 1-2
Anreise
Tag 3
Wanderungen im Kilimanjaro Nationalpark
Tag 4
Arusha Nationalpark
Tag 5
Lake Manyara Nationalpark & Lake Natron
Tage 6
Ngorongoro Krater & Serengeti Nationalpark
Tage 7-8
Serengeti Nationalpark
Tage 9-10
Lake Natron & Massai-Land
Tage 11-12
Mto wa Mbu & Tarangire Nationalpark
Tage 13-15
Arusha & Heimreise
Tage 14-21
Verlängerungsmöglichkeit: Usambara bis Zanzibar

Reiseverlauf ausführlich

Tage 5-8

Optionales Vorprogramm 5-8 Tage

Für ambitioniertere Bergsteiger besteht die Möglichkeit, vor den ausgeschriebenen Reiseterminen den Kilimanjaro auf verschiedenen Routen (6-8 Tage) oder den Mt.Meru (4-5 Tage) zu besteigen. Preise auf Anfrage.

 

Tage 1-2

Anreise

Internationaler Linienflug zum Kilimanjaro Airport. Nach der Ankunft am Tag 2 Abholung vom Flughafen und Transfer zur Simba Farm. Dort erwartet uns bereits das Team mit fertig auf- gebauten Zelten und einem ersten Abendessen unter Afrikas funkelndem Sternenhimmel.
1xÜN im Zelt (A) / Fahrzeit ca. 1 Std.

 

Tag 3

Wanderungen im Kilimanjaro Nationalpark

Nach dem Frühstück kurze Fahrt in den Kilimanjaro National- park. Am Fuße des höchsten Berges Afrikas durchqueren wir einen tropischen Bergregenwald, in dem wir mit etwas Glück Colobus-Affen und Buschböcke sichten. Kurz darauf erreichen wir das Londorossi Gate (2.250 m), an dem die Anmeldung erfolgt (bitte Kopie des Reisepasses mitbringen) und wir den Bergführer treffen. Von hier geht es mit dem Auto weiter zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem nördlichen Rand des Shira Plateaus, auf ca. 3.500 m. Der Rundweg bietet atemberaubende Ausblicke über die weite Moor- und Heidelandschaft, zu zerklüfteten Steinformationen und zum 5.895 m hohen Gipfel. Der Weg ist zwar steinig (knöchelhohe Wanderschuhe empfohlen), aber die Steigung ist moderat und mit normaler Fitness gut zu bewältigen. Eine tolle Gelegenheit, einen Eindruck von diesem größten freistehen Berg der Welt zu bekommen.
1xÜN im Zelt (F/P/A) / Fahrzeit ca. 2 Std. / ↑↓ ca. 200 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

 

Tag 4

Arusha Nationalpark

Den Kilimanjaro im Rücken und den Mt. Meru im Blick, erreichen wir über das nördliche Momella Gate den Arusha Nationalpark. Hier unternehmen wir eine geführte Fußpirsch durch eine urzeitliche Landschaft. Wir begegnen Büffeln, Warzenschweinen und vielleicht sogar kleinen Dik Dik Antilopen. Nach einem gemütlichen Picknick an den Momella Seen durchstreifen wir mit dem Safarifahrzeug den Park, um Giraffen, Wasserböcke, Zebras, Paviane und Diadem-Meerkatzen aufzustöbern.
1xÜN in 3* Lodge (F/P/A) / Fahrzeit ca. 2 Std. zzgl. Pirschfahrt / ↑↓ ca. 200 Hm. / Gehzeit ca. 1,5 Std.

 

Tag 5

Lake Manyara Nationalpark & Lake Natron

Im Rift Valley, direkt an der Ostafrikanischen Grabenbruchkante, befindet sich der Lake Manyara Nationalpark. Ein Großteil des Parks nimmt der gleichnamige, alkalische See ein. Er ist Heimat und Migrationsort für unzählige Wasservögel. Am Ufer tummeln sich verschiedene Reiher und Störche, Kormorane und Pelikane. Aber auch Säugetiere wie Impalas, Elefanten, Grüne Meerkatzen, Giraffen und bisweilen sogar Nilpferde gibt es hier zu entdecken.
1xÜN im Zelt außerhalb des Parks (F/P/A) / Fahrzeit ca. 3-4 Std. zzgl.Pirschfahrt

 

Tage 6

Ngorongoro Krater & Serengeti Nationalpark

Eine besondere Erscheinung des Ostafrikanischen Grabenbruchs ist der durch unzählige Tierdokumentationen bekannte Ngorongoro Krater. Das 260 km2 große Areal aus Steppe, Seen und Buschland gehört seit 1979 zum UNESCO Weltnaturerbe und ist ganzjährig von großen Gnu- und Zebraherden, Büffeln und Thomson Gazellen bevölkert. Die vielen Grasfresser locken Löwenrudel, Hyänen und Schakale an. Sehr viel seltener sind die vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner, von denen heute nur noch wenig Exemplare im Krater leben. Nach ausgiebiger Pirschfahrt verlassen wir das Kraterhochland.
1xÜN im Zelt im Zentrum der Serengeti (F/P/A) / Fahrzeit ca. 2 Std. zum Krater, ca. 3 Std. in die Serengeti zzgl. Pirschfahrt.

 

Tage 7-8

Serengeti Nationalpark

In der weiten Savanne erleben wir einen enormen Tierreichtum, der in der jährlichen Migration von über einer Millionen Gnus, Zebras und Gazellen seinen Höhepunkt findet. Ausgedehnte Safarifahrten stehen auf dem Programm mit fantastischen Beobachtungsmöglichkeiten der riesigen Herden, Elefanten, Giraffen, Antilopen und erstaunlich vieler Löwen, die wir vielleicht sogar bei der Jagd sehen. Wir durchqueren den fast 15.000 km2 großen Park vom Südteil bis in den Norden und schlagen unser Lager eventuell an verschiedenen Standorten auf, um unsere Chance zu erhöhen, den Tieren bei ihrer langen Wanderung möglichst nahe zu kommen. Mit rot-glühenden Sonnenuntergängen vor den typischen Schirmakazien klingen die Tage aus.
2xÜN im Zelt, je nach Tieraufkommen im Zentrum und/oder Norden der Serengeti (F/P/A)

 

Tage 9-10

Lake Natron & Massai-Land

Tag 9: Auf selten befahrener und landschaftlich ausgesprochen schöner Bergstrecke geht es vom Norden der Serengeti zum Lake Natron. Schon von weitem erkennen wir den Ol Doinyo Lengai, den heiligen Berg der Massai.
An Tag 10 spazieren wir am frühen Morgen zum Seeufer. Oft bilden Tausende Flamingos einen rosafarbenen Teppich auf dem Wasser. Nachmittags wandern wir durch eine enge Schlucht bis zu einem versteckten Wasserfall mit Bademöglichkeit. (Trekking-Sandalen empfohlen)
2xÜN im Zelt (F/P/A) / Fahrzeit Tag 9 ca. 7 Std. / Tag 10 ca. 1 Std. / ↑↓ ca. 150 Hm. / Gehzeit zum See ca. 1,5-2 Std., zum Wasserfall hin und zurück jeweils ca. 45 Min.

 

Tage 11-12

Mto wa Mbu & Tarangire Nationalpark

Immer entlang des Ostafrikanischen Grabenbruches, vorbei an vereinzelten Bomas, den typischen Rundbauten der Massai, geht es auf staubiger Piste bis nach Mto wa Mbu. Während der Koch die Vorräte auffüllt, erkunden wir den Ort mit einem Tuk Tuk (3-rädriges Motorrad) und tauchen ein in das quirlige Leben einer tanzanischen Kleinstadt. Anschließend erwartet uns der Tarangire Nationalpark mit seinen uralten Affenbrotbäumen und großen Elefantenfamilien. Impalas, Giraffen und Wasserböcke grasen friedlich in der Hügellandschaft. Immer wieder steuern wir den ganzjährig wasserführenden Tarangire River an, um Nilwarane, Schreiseeadler, Eisvögel und Hammerköpfe aufzuspüren.
2xÜN im Zelt im Park (F/P/A) / Fahrzeit Tag 11 ca. 4 Std. / Tag 12 nur Pirschfahrten / Tuk Tuk Fahrt ca. 1-1,5 Std.

 

Tage 13-15

Arusha & Heimreise

Tag 13: Nach einer letzten Pirschfahrt fahren wir zurück nach Arusha, in einer komfortablen Lodge lassen wir die erlebnisreiche Safari Revue passieren. Tag 14: Heimflug und Ankunft am Tag 15.
1xÜN in 3* Lodge (F/P/A) / Fahrzeit ca. 3-4 Std. / Transferzeit zum Flughafen ca. 45 Min.

 

Tage 14-21

Verlängerungsmöglichkeit: Usambara bis Zanzibar

Tag 14: Entlang großer Sisalplantagen fahren wir nach Lushoto in den Usambara-Bergen. Hier lernen wir das tanzanische Land- leben abseits der klassischen Safarirouten kennen. Wir schlendern über lokale Märkte und entdecken Spuren aus deutscher und britischer Kolonialzeit. Vom Irente View Point haben wir einen grandiosen Blick auf die tief unter uns liegende Steppe. Am Tag 15 genießen wir die Landidylle und das wohltuende Bergklima bei einer schönen Wanderung mit lokalem Guide. Vielleicht entdecken wir sogar ein gut getarntes Chamäleon.
2xÜN in 2-3* Lodge (F/P/A) / Fahrtzeit ca. 6 Std. / ↑↓ ca. 350 Hm. / Gehzeit Tag 14 ca. 2 Std. / Tag 15 ca. 5-6 Std.

Tag 16: Fahrt an die Küste nach Tanga und Weiterflug auf die Gewürzinsel Zanzibar. In Tanga verlässt uns der der Reiseleiter - auf Zanzibar Deutsch sprechende Betreuung. Stadtführung durch Stone Town, der historischen Altstadt, und dem Markt.
1xÜN in 3* Hotel (F) / Fahrtzeit ca. 4 Std.

Tage 17-19 : Die letzten Tage dieser Reise gehören der großartigen palmenbestandenen Ostküste Zanzibars mit strahlend weißen Sandstränden und einer bunten Unterwasserwelt. Jetzt heißt es einfach nur relaxen, schwimmen, schnorcheln. Optional können wir verschiedene Inselausflüge unternehmen.
3xÜN in 3* Lodge am Indischen Ozean (F/A) / Fahrzeit ca. 1 Std. Tag 20: Transfer zum Flughafen und Heimflug. Tag 21: Ankunft in Deutschland.

Leistungen

Reiseleitung
▸ deutschsprachige WIGWAM-Reiseleitung
▸ zusätzlich lokale, Englisch sprechende Guides, Fahrer und Koch

Aktivitäten/ sonstige Leistungen
▸ Fußpirsch im Arusha Nationalpark
▸ Camp-Ausrüstung (exklusive Schlafsack & Liegematte)
▸ Wanderführer am Mt. Meru & Kilimanjaro
▸ Sämtliche Pirschfahrten in den Nationalparks
▸ Trinkwasser während der Safari
▸ Sämtliche Permits, Eintritts- und Nationalparkgebühren

Übernachtungen
▸ 2xÜN in 3* Lodge
▸ 10xÜN im Zelt mit teilweise einfachen sanitären Anlagen

Mahlzeiten
▸ 12x Frühstück, 12x Picknick, 12x Abendessen

Anreise / Beförderung
▸ Flug mit Ethiopian Airlines, KLM, Qatar o.a. Linienfluggesellschaften Frankfurt - Kilimanjaro / Kilimanjaro/Zanzibar - Frankfurt
▸ Derzeit bekannte Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
▸ Sämtliche Transfers und Pirschfahrten in Allrad-Safari-Fahrzeugen mit aufstellbarem Hubdach und Fensterplatzgarantie


OPTIONALE LEISTUNGEN
▸ Einzelzimmerzuschlag: € 180,-
▸ Einzelzeltzuschlag: € 100,- ▸ Flug ab anderen Abflugorten auf Anfrage und nach Verfügbarkeit

VERLÄNGERUNG USAMBARA & ZANZIBAR
▸ 2xÜN in 2-3* Lodge und 1x ÜN in 3* Hotel
▸ 3xÜN in 3* Lodge im Beach-Bungalow
▸ Inlandsflug Tanga-Zanzibar (max. 15 kg Aufgabegepäck) & Transfers
▸ Deutsch sprechende Reiseleitung von Arusha bis Tanga ab 4 Teilnehmer
▸ Deutsch sprechende Betreuung auf Zanzibar Preis ab € 1.380,- p.P. im Doppelzimmer (ab 2 Personen)

Termine

2019
16.11.2019 - 30.11.2019
28.12.2019 - 11.01.2020 **
2020
25.01.2020 - 08.02.2020
22.02.2020 - 07.03.2020
04.04.2020 - 18.04.2020 *
30.05.2020 - 13.06.2020
04.07.2020 - 18.07.2020 *
25.07.2020 - 08.08.2020 *
15.08.2020 - 29.08.2020 *
19.09.2020 - 03.10.2020
10.10.2020 - 24.10.2020
14.11.2020 - 28.11.2020
2021
17.01.2021 - 30.01.2021
14.02.2021 - 27.02.2021
27.03.2021 - 10.04.2021 *
22.05.2021 - 05.06.2021
10.07.2021 - 24.07.2021 *
31.07.2021 - 14.08.2021 *
21.08.2021 - 04.09.2021 *
18.09.2021 - 02.10.2021
09.10.2021 - 23.10.2021
13.11.2021 - 27.11.2021
04.12.2021 - 18.12.2021
2022
15.01.2022 - 29.01.2022
12.02.2022 - 26.02.2022
09.04.2022 - 23.04.2022 *

Preise

15 Tage Reise inkl. Flug: € 3.590,-
*Saisonaufpreis: € 160,-

Einzelzimmerzuschlag: € 180,-
Einzelzeltzuschlag: € 100,-

Privat-Reise ab 2 Personen auf Anfrage

Reiseverlauf, Leistungen & Preis für die Termine 2019 und die Termine 25.01. - 08.02.2020 und 22.02. - 07.03.2020  finden Sie unter der Rubrik "REISEVERLAUF"

Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Teilnehmer: Min 5 / Max 13

Beratung/Kontakt

Afrika & Asien - Team

E-Mail:  afrika-asien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 20

von links: Stefan Hüttinger, Larissa Meggle, Thomas Heigenmooser (es fehlt: Birgit Leonhardt)

Hinweise

Kundenstimme zur Reise

"Diese Reise hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Ein grosses Lob auch für die Auswahl der Unterkünfte und die Routenführung der Safari generell. Eine kulinarische Meisterleistung hat unser Koch Geoffrey geleistet, der unter erschwerten Umständen aber immer gut gelaunt uns so großartig verköstigt hat.
Und ein ganz besonders großes Dankeschön gebührt unseren beiden Guides Patson und Halilu, die mit ihrem Engagement einen großartigen Job gemacht haben, ständig bemüht Schlaglöchern auszuweichen :-) , Tiere aufzuspüren und uns Land und Kultur näher zu bringen - ständig (und oft auch unbemerkt im Hintergrund) im Einsatz für einen perfekten Ablauf der Safari!! Ich würde diese Reise genau so jederzeit wieder machen!" (Sigrid T.)