Safariabenteuer im unberührten Westen & Süden Tanzanias

14 Tage Naturreise mit Christiane Heckenbach. Intensive Tierbeobachtung im Gombe-Stream, Katavi & Ruaha NP

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF

Highlights

  • Schimpansen-Tracking im Gombe Stream Nationalpark
  • Pirschfahrten im Katavi und Ruaha Nationalpark
  • Unberührte Natur entlang des Tanganyika Sees
  • Unvergleichliche Tierbeobachtungen und Wanderungen abseits der touristischen Hauptrouten
  • Besuch der Isimila Stone Age Schlucht






Tourcharakter

Christiane Heckenbach arbeitet seit vielen Jahren für uns in Tanzania und kennt das Land wie ihre Westentasche. Sie nimmt uns mit in den wenig besuchten Westen des Landes. Wir starten unsere Safari im Gombe Stream Nationalpark, um einige der letzten freilebenden Schimpansen aufzusuchen. Per Boot erreichen wir den Park, anschließend geht es zu Fuß weiter durch herrlichen Primärwald. Den Katavi und Ruaha Nationalpark erkunden wir dagegen mit unseren Allrad-Safari-Fahrzeugen. Büffelherden, Löwenrudel, Elefantenfamilien, Wasserböcke, Flusspferde u.v.m. erwarten uns in einer Wildnis aus Miombo-Wäldern, Sümpfen und Auen, Flüssen und Seen.

Neben Tierbeobachtungen haben wir auch etwas Zeit zur Entspannung am und im Lake Tanganyika. Mit 670 Kilometern ist er der längste See Afrikas und nach dem Baikalsee der zweittiefste der Erde. Das klare Wasser lädt zum Baden, Kajak fahren oder Schnorcheln ein. Immerhin ist der See Heimat von über 300 Buntbarscharten.
Unterwegs besuchen wir bunte Märkte und halten in kleinen Ortschaften, um das Leben entlang des Sees kennenzulernen. In diesen abgelegenen Landesteilen übernachten wir teilweise in einfachen Lodges und nehmen unser Mittagessen in einheimischen Restaurants ein. Da wir auf dieser einzigartigen Safari nicht auf den üblichen Safari-Routen unterwegs sind, erfordert die Reise eine gewisse Flexibilität und die Bereitschaft auf Komfortverzicht.


MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Tanzania

Reiseverlauf kurz

Tage 1-3
Anreise
Tag 4
Gombe Stream Nationalpark
Tage 5-6
Katavi Plains Nationalpark
Tage 7-8
Lake Tanganyika
Tage 9-10
Mbeya / Südliches Hochland
Tage 11-13
Isimila Stone Age & Ruaha Nationalpark
Tage 14-16
Heimreise

Reiseverlauf ausführlich

Tage 1-3

Anreise

Internationaler Linienflug nach Dar es Salaam. Nach einer Übernachtung in einem Stadthotel fliegen wir am nächsten Tag weiter nach Kigoma am Tanganyika See. In einem einheimischen Lokal essen wir zu Mittag, so nah am See, steht oft frischer Fisch auf der Speisekarte.
1xÜN in gutem Stadthotel / 1xÜN in 3* Lodge (F, M) / Transferzeiten jeweils ca. 30-45 Min.

 

Tag 4

Gombe Stream Nationalpark

Nach dem Frühstück bringt uns ein Boot zum Gombe Nationalpark. Kleine Fischerdörfer säumen das Seeufer. Im Hintergrund ragen dicht bewaldete Berge auf. In Begleitung eines Rangers machen wir uns auf die Suche nach den hier lebenden Schimpansen. Um die Tiere möglichst nicht zu stören, ist der Aufenthalt strikt auf eine Stunde begrenzt. Ein schöner Wanderweg führt uns zu einem Wasserfall und weiter zu einem beeindruckenden Aussichtspunkt mit herrlichem Blick über den See. Neben den Schimpansen beheimatet der Park auch Paviane, Diadem-Meerkatzen und Colobus-Affen. Am Nachmittag Bootsfahrt zurück nach Kigoma.
1xÜN in 3* Lodge wie Vortag (F/P) / Bootsfahrt jeweils ca. 2-3 Std.

 

Tage 5-6

Katavi Plains Nationalpark

Ein Piste bringt uns in den drittgrößten Nationalpark Tanzanias, wo wir ausgedehnte Pirschfahrten in der weiten, tierreichen Ebene der Katisunga Plain unternehmen. Auch die Gegend rund um den Lake Katavi und der krokodilreiche Lake Chada bieten exzellente Beobachtungsmöglichkeiten. Neben ca. 400 Vogelarten und den scheuen und seltenen Pferdeantilopen leben im Park vor allem riesige Büffelherden, Meerkatzen, Löwen und Hyänen, Mangusten und Warzenschweine.
2xÜN in einfachen Hütten der Parkverwaltung (F/P/A) / Fahrzeit an Tag 5 ca. 7 Std., an Tag 6 nur Pirschfahrten

 

Tage 7-8

Lake Tanganyika

Nach einer letzten Pirschfahrt erreichen wir wieder das Ufer des Tanganyika Sees. Hier stehen uns an Tag 8 verschiedene Aktivitäten rund ums Wasser zur Option, so können wir zum Beispiel fischen gehen, schnorcheln oder Kajak fahren. Auch kleine Wanderungen in der Umgebung sind möglich.
2xÜN in der Lake Shore Lodge in „Lawn Bandas“ mit Gemeinschaftswaschräumen (F/A) / Fahrzeit an Tag 7 ca. 4 Std.

 

Tage 9-10

Mbeya / Südliches Hochland

Heute steht ein langer Fahrtag auf dem Programm. Wir verlassen den See und fahren östlich nach Sumbawanga. Nachdem wir Tuduma an der Grenze zu Zambia passiert haben, erreichen wir am späten Nachmittag Mbeya, wo wir etwas außerhalb der Stadt eine schöne Lodge beziehen.
1xÜN in einer 3* Lodge (F)/ Fahrzeit ca. 10 Std.

Auf dem Tanzania-Zambia-Highway geht es am nächsten Tag weiter bis zur Kisolanza Farm. Unterwegs machen wir einen Abstecher zum Ngozi Krater See. Wir ziehen unsere Wanderschuhe an und marschieren ca. 1 Stunde durch die üppigen Vegetation eines Bergregenwaldes mit riesigen Farnen, wilden Bananen und verschlungenen Würgefeigen. Der herrliche Ausblick auf den tief unter uns liegenden See entschädigt für den anstrengenden Aufstieg.
1xÜN in Cottages auf der Kisolanza Farm (F/P/A) / Fahrzeit ca. 6 Std. / Gehzeit ca. 2 Std. ↑↓ ca. 300 Hm (teilweise sehr steil)

 

Tage 11-13

Isimila Stone Age & Ruaha Nationalpark

Bevor wir zum Ruaha Nationalpark fahren, besuchen wir die Isimila Stone Age Site. Hier wurden u.a. Keilwerkzeuge gefunden, die auf ein Alter von 60.000 bis 100.000 Jahre geschätzt werden. Wir wandern durch eine enge, durch Erosion entstandene Schlucht, in der 15 Meter hohe Säulen aus Sand und Steinen für pittoreske Fotomotive sorgen. In der auf einem Hochplateau gelegenen Kleinstadt Iringa schlendern wir durch die Markthalle. Das Warenangebot reicht von Obst und Gemüse aus der Region bis zu handgefertigten Gebrauchsgegenständen.

Die letzten beiden Tage gehören dann wieder ganz der Tierbeobachtung. Der Ruaha Nationalpark ist mir 20.200 km2 der größte Nationalpark des Landes. Flusstäler, weite Grasflächen, bewaldete Hügel und gewaltige Affenbrotbäume prägen das Wildschutzgebiet. So vielfältig wie die Landschaft ist auch die Tierwelt. Neben kleinen und großen Kudus, Elefanten, Löwen, Tüpfelhyänen und Schabrakenschakalen leben hier auch verschiedene Antilopen, Steppenpaviane und die vom Aussterben bedrohten Wildhunde. In den Wasserläufen suhlen sich Nilpferde, am Flussufer dösen beängstigend große Nilkrokodile. Neben Tierbeobachtungen aus dem Auto heraus unternehmen wir auch eine Fußpirsch.
3xÜN in einfacher Lodge etwas außerhalb des Nationalparks (3xF/2xP/3xA) / Fahrzeit an Tag 11 ca. 5 Std., an Tag 10 und 11 nur Pirschfahrten / Gehzeit an Tag 11 ca. 1 Std.

 

Tage 14-16

Heimreise

Ein Buschflugzeug bringt uns vom Ruaha Nationalpark zurück nach Dar es Salaam. Auf dem Flug über die weite Landschaft können wir noch einmal das abwechslungsreiche Gebiet des Afrikanischen Grabenbruchs aus der Vogelperspektive betrachten. Nach einer Übernachtung in der quirligen Metropole fliegen wir am Tag 15 zurück nach Europa. Ankunft am Tag 16.
1xÜN in gutem Stadthotel (F) / Transferzeiten jeweils ca. 30-45 Min.

Leistungen

Reiseleitung
▸ Christiane Heckenbach
▸ Englischsprachige Fahrer und lokale Ranger

Aktivitäten/Sonstige Leistungen
▸ Sämtliche Pirschfahrten in Allrad-Safarifahrzeugen mit aufstellbarem Hubdach und Fensterplatzgarantie
▸ Schimpansen-Tracking
▸ Geführte Walking-Safari entlang des Ruaha Rivers
▸ Wanderungen lt. Programm
▸ Flughafentransfers
▸ Trinkwasser während der Safari

Übernachtungen
▸ 2xÜN in gutem Stadthotel
▸ 7xÜN in 2-3* Lodges
▸ 2xÜN in gemütlichen Bungalows mit Gemeinschaftsbad
▸ 2xÜN in einfachen Hütten der Parkverwaltung

Mahlzeiten
▸ 13x Frühstück, 8x Picknick (Mittagessen), 8x Abendessen

Anreise/Beförderung
▸ Inlandsflug Dar es Salaam - Kigoma
▸ Inlandsflug Ruaha – Dar es Salaam mit einer 12-Sitzer Cessna Grand Caravan (max. 15 kg Aufgabegepäck)
▸ Derzeit bekannte Flughafensteuern & Sicherheitsgebühren


OPTIONALE LEISTUNGEN
▸ Flug mit Ethiopian Airlines o.a. Linienfluggesellschaften ab € 800,- je nach Abflugort, Buchungszeitpunkt, Airline und Reistermin
▸ Einzelzimmerzuschlag: € 380,- 

Termine

2020
23.08.2020 - 05.09.2020
2021
26.06.2021 - 09.07.2021

Preise

14 Tage Landprogramm: € 3.870,-
Einzelzimmerzuschlag: € 380,-





Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Teilnehmer: Min 6 / Max 12

Beratung/Kontakt

Afrika & Asien - Team

E-Mail:  afrika-asien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 20

von links: Stefan Hüttinger, Larissa Meggle, Thomas Heigenmooser (es fehlt: Birgit Leonhardt)

PDF zur Reise