Kleingruppenreisen nach Sierra Leone

Gerade einmal so groß wie Bayern, aber reich an Kultur und Geschichte. Sierra Leone ist kein gewöhnliches Reiseziel und für Afrika-Neulinge vermutlich ein regelrechter Kulturschock – dafür verspricht das kleine westafrikanische Land faszinierende Erlebnisse! Es grenzt an Liberia, Guinea und den Atlantischen Ozean.

mehr...

Landschaftlich ist Sierra Leone sehr abwechslungsreich. Mangrovensümpfe an der Küste, vorgelagerte Inseln mit traumhaften Stränden, das Tiefland mit einzelnen durchzogenen Hügelketten und die bergige Halbinsel Sierra Leone, wo sich die Hauptstadt Freetown befindet. Leider wurde der einst reiche Tierbestand in den Kriegsjahren dezimiert. Dennoch finden sich Schimpansen und weitere Affenarten in den verbliebenen Regenwäldern. Etwas Ausdauer und Glück benötigt man bei der Tierbeobachtung der selteneren Arten: Zwergantilopen, Waldelefanten, Leoparden und das Zwergflusspferd, das nur auf Tiwai Island vorkommt. Dafür sorgen rund 800 unterschiedliche Schmetterlingarten für eine bunte Vielfalt.

Die Bevölkerung setzt sich aus vielen unterschiedlichen ethnischen Gruppen zusammen, die alle ihre eigene Kultur und Sprache pflegen. Neben der eigenen Ethnie bilden Geheimgesellschaften und Geheimbünde ethnienübergreifend eine weitere Identitätsfläche für Sierra Leoner - eine einzige kulturelle Identität gibt es nicht.

Offiziell ist Englisch die Amtssprache, aber nur wenige sprechen diese, oft dienen Krio, Temne und Mende als Verkehrssprache. Das kulturelle Erbe spiegelt sich in den zahlreichen Maskenumzügen und öffentlichen Tanz- und Musikveranstaltungen wider. Dabei dienen die Masken nicht nur als Kunstobjekte, sie haben vor allem sakralen Wert. Die Gemeinschaft wird groß geschrieben – auch beim Essen. Neben Reis gehört Fufu zu den Grundnahrungsmitteln. Dabei wird Kassawa (Maniok) gekocht und gestampft bis ein fester, etwas klebriger Brei entsteht. Dazu werden Fleisch, Okra und eine säuerliche Sauce gereicht. Lecker!

 

Abenteuer Westafrika - Landschaftliche Vielfalt, Maskenkult & Naturreservate
ab € 3.390,-
Reise- und Sicherheitshinweise