Indien: Bhutan, Sikkim & Darjeeling

Bhutan Reise – zwischen Himmelbergen & Gottesklöstern

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Beratung/Kontakt
  • PDF zur Reise

Highlights

Darjeeling – die "Hauptstadt des Tees" und das weltberühmte Taktsang Kloster, das "Tigernest". Wanderungen durch tropenähnliche Wälder und zu den kulturellen Höhepunkten Sikkims.

Sie lernen das geheimnisumwobene Bhutan kennen, mit seinen heiligsten Orten, einzigartiger Kultur und Architektur. Sie tauchen ein in das "Königreich der glücklichen Menschen".

Tourcharakter

Auf eindrucksvollen Tageswanderungen erkunden Sie den nordindischen Bundesstaat Sikkim. Sie tauchen ein in das geheimnisumwitterte Bhutan. Eine Zeitreise in eine fremdartige, anziehende und bezaubernde Welt. Der Dzong (Klosterfestung) von Paro und das spektakulär an eine Felswand gebaute Tigernestkloster. Die Hauptstadt Thimphu, eine Fahrt über den Dochu-La (La = Pass) mit seinen 108 Chorten (Stupas) und in Schnee gehüllte Bergepanoramen, die Klosterfestungen von Wangdue und Punakha. Sie besuchen die Klöster und Städte Lingdum, Pemayangtse, Rumtek, Gangtok und Kalimpong, erlangen Einblicke in sikkimesische Kochkünste und das Leben im ehemaligen Königreich.

Sikkim ist ein gebirgiges Gebiet, das mit vielen 7 und 8.000ern begeistert. Die Halbtages- und Tageswanderungen sind leicht bis mittelschwer, beinhalten aber zum Teil steile Auf- und Abstiege mit Gehzeiten von 2 bis 4 Stunden. Änderungen von Wegen oder Permit- und Trekkingbestimmungen, Transportprobleme, schlechter Straßenzustand, Wetterverhältnisse etc. können zu Programmumstellungen führen.

Wir und alle unsere PartnerInnen bemühen sich, flexibel und immer im Sinne einer bestmöglichen Durchführung des Reisecharakters zu agieren. Wir bitten daher auch um ihre Flexibilität und Teamgeist.

MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Bhutan
Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Indien

Reiseverlauf kurz

Tage 1/2
Anreise nach Darjeeling
Tage 3/4
Hauptstadt des Tees
Tag 5
Auf nach Sikkim
Tag 6
Kultur & Wandern
Tag 7
Kalimpong & Tal des Neora
Tag 8
Neora Valley Nationalpark
Tage 9/10
Geheimnisvolles Bhutan
Tage 11/12
Dochula Pass & Heilige Paläste
Tage 13/14
Wandern am Tigernest & Chelea Pass
Tage 15/16/17
Delhi & Heimreise

Reiseverlauf ausführlich

Tage 1/2

Anreise nach Darjeeling

Nach dem Nachtflug erholen wir uns in Delhi ein paar Stunden in einem nahegelegenen Hotel, bevor es zum Weiterflug nach Bagdogra geht. Wir erreichen unser Etappenziel Darjeeling – Heimat der weißen Orchideen. Wir machen in der Stadt Kurseong Halt, um die famosen Momos zu verkosten. Wir lassen uns von den verschiedenen Füllungen der typisch tibetanischen, handgemachten Teigtaschen überraschen und trinken dazu Darjeeling-Tee. 1x ÜN in Darjeeling (F/P/A)

 

Tage 3/4

Hauptstadt des Tees

Ausgehend vom Bahnhof in Darjeeling marschieren wir geradewegs hinauf zum Tiger Hill-Gipfel (3.300 m), wo wir bei gutem Wetter nicht nur unser Frühstück sondern auch einen spektakulären Sonnenaufgang genießen. Der Weg führt uns weiter durch eines der ältesten Naturschutzgebiete Indiens: das Senchal Wildlife Sanctuary. Mit seinen zwei Seen und seiner Höhe ist es Heimat für Lebewesen wie den Himalaya Schwarzbär, Flughörnchen und Leoparden. Am Nachmittag haben wir noch Zeit, das Majushrree Centre of Tibetan Culture zu besuchen.

Tag 4: Heute erwartet uns eine ganz besondere Fahrt: Wir besteigen eine der ältesten Bergbahnen! Der Darjeeling Himalayan Railway aus dem 19. Jahrhundert überwindet auf der Wegstrecke von 86 km einen Höhenunterschied von rund 2.000 m. Auf unserer Fahrt ins kleine hügelige Ghum (2.200 m) sehen wir neben hunderten Brücken eine einzigartige Naturlandschaft und können weit in die Ferne blicken mit Aussichten auf die Gipfel der umliegenden Bergwelten. In Ghum besuchen wir das Eisenbahnmuseum und beginnen unsere heutige Wanderung am höchstgelegenen Bahnhof Indiens. Unser stetig ansteigender Weg führt zu Ghum Bhanjung, der ehemaligen Basisstation der Briten für ihre Erkundungen von Darjeeling. 2x ÜN wie Vortag (F/P/A)

 

Tag 5

Auf nach Sikkim

Unser heutiges Ziel ist Rumtek, denn dort befindet sich das größte Kloster Sikkims: bekannt als Dharma Chakra Centre. Auf der Fahrt nach Rumtak machen wir eine längere Pause in Gangtok, das als Zentrun des tibetischen Buddhismus gilt. Vorbei an weiten Reisfeldern fahren wir durch mehrere idyllische Dörfer, sehen Sikkims typische Landschaft und erhaschen den einen oder anderen Blick in den Alltag der Menschen. In Rumtek gelangen schließlich zu einer Gartenresidenz, die persönlich und biologisch von einer heimischen Familie geführt wird. 1x ÜN (F/P/A)

 

Tag 6

Kultur & Wandern

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg, unsere Umgebung zu erkunden. Das geht natürlich zu Fuß am besten! Vielleicht können wir ja auch mit den Menschen ins Gespräch kommen, während wir am Wegesrand Orchideen oder andere exotische Pflanzen entdecken oder im üppigen Regenwald Schmetterlingen und Vögeln bei ihrem kunstvollen Flug zusehen. Abends dürfen wir einen Blick in fremde Kochtöpfe werfen und lernen während unseres Kochkurses die traditionelle Zubereitung einiger landestypischer Gerichte. 1x ÜN bei einer Gastfamilie (F/P/A)

 

Tag 7

Kalimpong & Tal des Neora

Heute brechen wir auf in das Tal des Flusses Neora, Heimat vieler bedrohter Wildtiere wie dem Roten Panda, Königstiger, Asiatischer Schwarzbär uvm. In Kalimpong (1.200 m) stoppen wir. Bevor es weiter geht, besuchen wir den lokalen Markt, den Kuriositäten-Shop, die Orchideenzucht und das Graham’s Home Waisenhaus. Wir übernachten in einem von sechs Chalets der, von einer kleinen Community geführten und von Help Tourismus geleiteten, Eco-Lodge. Von hier eröffnet sich uns ein Blick auf das weitläufige, unberührte Tal und schneebedeckte Berge. 1x ÜN (F/P/A)

 

Tag 8

Neora Valley Nationalpark

Der Wald des Neora Valley Nationalpark hat bis heute seine natürliche Biodiversität bewahrt und gilt gar offiziell als ein diesbezüglicher „Hotspot“. Das Tal, welches seit 1986 als Nationalpark geführt wird, besteht zu einem nicht unwesentlichen Teil aus unzugänglichen Wäldern. Glasklare Gebirgsbäche sprudeln an vielen Stellen herunter. Zu Mittag bekommen wir ein traditionelles Dorf-Essen. Wir wandern durch naturbelassene Mischwälder und einer reichen Pflanzenwelt, vorbei an einigen ursprünglichen Dörfern. Später haben Interessierte noch die Gelegenheit, in einem Lichtbildvortrag mehr über den Schutz des Roten Pandas im Himalaya zu erfahren. 1x ÜN (F/P/A)

 

Tage 9/10

Geheimnisvolles Bhutan

Wir machen uns auf in jene Stadt an der Grenze zu Indien, die das Tor zu Buthan ist; auf ins ca. 6 Stunden entfernte Phuentsholing (293 m). Dort befindet sich im buchstäblichen Sinne ein riesiges, immer offenes, Holztor, das Buthan mit Indien verbindet. Seine bunten und kunstvollen Schnitz-Verzierungen geben uns einen Vorgeschmack auf das typisch bhutanische Erscheinungsbild öffentlicher Gebäude. Nachmittags nehmen wir uns Zeit Phuentsholing kennenzulernen. 1x Hotel-ÜN (F/P/A) Tag 10: Die Fahrt führt uns durch schöne Landschaften gespickt mit kleinen Dörfern in Richtung Thimphu. Zu Mittag legen wir eine Pause beim Restaurant ein - mit ein bisschen Glück können wir von hier aus auch eine tolle Aussicht genießen. Wir fahren zur weitläufigen Park-Anlage in der Bhutans Nationaltier lebt, der Takin. Die anschließende 2-stündige Wanderung führt uns durch Wälder und wird – nach einem Tempel - Wangdutshey genannt. Wir werden abgeholt um den Tag mit einem Highlight abzuschließen: der Aussichtspunkt des buddhistischen Klosters Tashicho und seinen mächtigen weißen Mauern, die aus der grün hügeligen Landschaft klar hervortreten. 1x Hotel-ÜN (F/P/A)

 

Tage 11/12

Dochula Pass & Heilige Paläste

Bevor wir im tropisch warmen Punakha eintreffen, überqueren wir auf unserer Fahrt den Dochula Pass (3.100 m) mit seinen 110 Gedenk-Chorten und einen Blick auf die umliegenden Gebirgsketten. Unmittelbar nach einem stärkenden Frühstück danach wandern wir los: Durch Birken- und Rhododendronwälder, vorbei an Reihen flatternder Gebetsfahnen, begehen wir einen der leichtesten und gleichzeitig schönsten Pfade der Gegend mit Ausgang am Dochula-Pass. Wenn das Wetter es erlaubt, haben wir von unserem Etappenziel, dem Meditationsort Lungchutse und seinem Kloster, freie Sicht auf mehrere der höchsten Gipfel Bhutans. Wenn es das Wetter erlaubt, blicken wir auf die Gipfel Chomolhari (7.326 m), Masang Gang (7.165 m), Zongophu Gang (7.100 m). Und auf den höchsten Gipfel Bhutans: Gankar Puensum (7.570 m). Der Rundweg bringt uns nach ca. 4 Stunden und einem leichten Abstieg über Trashigang mit seiner Klostergemeinschaft auf 2.383 m nach Hongtsho (2.920 m), wo ein Fahrzeug schon auf uns wartet. Am Nachmittag machen wir noch einen kurzen Spaziergang zum Chimi Lhakhang Kloster aus dem 15. Jahrhundert; gesegnet vom „göttlichen Verrückten“ Drukpa Kunley. 1x Hotel-ÜN (F/P/A)

Tag 12: Gleich am Morgen besuchen wir den Punakha Dzong. Wörtlich bedeutet er „Überaus ehrfurcht­gebietender Palast der Glückseligkeit“. Er ist ein besonders imposantes Beispiel traditioneller Architektur. Und wurde mitten im Tal errichtet, direkt an jener Stelle, an welcher der weibliche (sanfte) und der männliche (wildere) Flussabschnitt aufeinandertreffen. Unsere Wanderung führt bergauf über einen Naturlehrpfad bis zur Hauptstraße nahe Lamperi, Bhutans königlichem Botanischen Garten. Wir überwinden weitere Höhenmeter Richtung Dochula-Pass, wo wir abgeholt werden. 1x Hotel-ÜN (F/P/A)

 

Tage 13/14

Wandern am Tigernest & Chelea Pass

Heute erwandern wir das berühmte und entlegene Tigernest. Wir starten gleich morgens, gehen durch Wälder und entdecken während des Aufstiegs immer wieder ansprechende Fotomotive. Selbstbewusst thront die berühmteste Klosterburg Buthans, das Tigernest, (3.120 m) auf einem Felsvorsprung. Sie bietet einen eindrucksvollen Blick über das Paro Tal. Für Buddhisten ist es eine wichtige Pilgerstätte. Nach erfolgtem Abstieg bringt uns ein Auto nach Paro zurück. Dort besuchen wir das Nationalmuseum sowie den großen Rinpung Dzong, der über eine Holzbrücke erreichbar ist. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für einen gemütlichen Spaziergang durch Paro, eine Tasse Kaffee oder wonach sonst der Sinn steht. Gegen Abend fahren wir nach Haa und checken in in unserer heutigen Unterkunft ein. Zum Abschluss des Abends gönnen wir uns ein typisch buthanesisches Essen und Wein (Ara). 1x Lodge-ÜN (F/P/A)

Tag 14: Der höchste befahrbare Pass Bhutans wird Chelea Pass genannt (3.700 m). Er ist der Ausgangspunkt unserer heutigen, landschaftlich schönen Wanderung zum ältesten Nonnenkloster Buthans: Kila. An diesem Rückzugsort widmen buddhistische Nonnen ihr Leben der spirituellen Erfüllung. Unsere Wege liegen inmitten üppigen Waldes, dominiert von hohen Tannen, durchzogen von kleinen Gebirgsbächen und weißen Chorten (Schreinen). Nach dem Abstieg werden wir abgeholt und nach Paro gebracht. 1x Hotel-ÜN (F/P/A)

 

Tage 15/16/17

Delhi & Heimreise

An Tag 15 Flug von Paro nach Delhi. Tag 16 zur freien Verfügung, um Delhi auf eigene Faust zu erkunden. Im Hotel steht uns ein Tageszimmer zum Frischmachen vor der Abreise zu Verfügung. Abflug in der Nacht an Tag 16, Ankunft in Europa an Tag 17. 1x ÜN in Dheli (F), Tageszimmer am Abreisetag

Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa/Air India oder anderen Linienfluggesellschaften
    Frankfurt-Delhi
    Delhi-Frankfurt
    ab anderen Abflugorten in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Anfrage, ggf. zu Sonderkonditionen 
  • 2 Inlandsflüge: Delhi - Bagdogra, Paro - Delhi 
  • 15 ÜN in landestypischen Hotels und Gästehäusern 
  • Voll-Verpflegung lt. Ausschreibung 15xF/15xP/15xA 
  • Rundreise inkl. sämtlicher Transfers & Tagesausflüge lt. Ausschreibung 
  • sämtliche Eintritte & Gebühren 
  • Reisepreis - Sicherungsschein 
  • deutschsprachige Reiseleitung und örtliche Führer 

Diese Reise wird von dem WIGWAM-Kooperationspartner Weltweitwandern durchgeführt.

Termine

2018
12.03.2018 - 29.03.2018
17.11.2018 - 03.12.2018

Preise

17 TAGE INKL: FLUG: € 4.950,- 
Einzelzimmerzuschlag: € 790,-

 

Teilnehmer: Min 7 / Max 12

Beratung/Kontakt

Afrika & Asien - Team

E-Mail:  afrika-asien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 20

von links: Stefan Hüttinger, Thomas Heigenmooser, Silja Rothenbröker, Larissa Meggle