Neuseeland aktiv

25 Tage Nord- & Südinsel: Mit Kajak, Fahrrad und zu Fuß den Copland-Track, Tongariro Crossing & Abel Tasman Nationalpark erleben

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF
  • Hinweise

Highlights

  • Kajaktour im Abel Tasman Nationalpark
  • Unterwegs auf Nord- und Südinsel mit Kajak, Fahrrad und zu Fuß
  • 2-tägiges Trekking auf dem Copland Track
  • Tongariro Alpine Crossing – Wandern durch rauchende Vulkanlandschaft 
  • Durchführung bereits ab 6 Teilnehmern







Tourcharakter

Wir bereisen Neuseeland, das Natur- und Outdoorparadies, abwechslungsreich und intensiv. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Kajak und auf dem Segelboot führt uns die multiaktive Reise von Nord nach Süd, durch dampfende Vulkanlandschaft, üppig grüne Urwälder, an goldgelbe Sandstrände, zu Fjorden und Gletschern. Durch unseren Aktivitäten-Mix erleben und erkunden wir Neuseeland in seiner ganzen Vielfalt. Die Reise erfordert gute Kondition für Tageswanderungen, Seekajak- und Kanutouren (ohne Vorkenntnisse) und unsere 2-tägige Wanderung mit Übernachtungsgepäck (ca. 10 kg für ca. 7 Std.). Die Reise hat Expeditionscharakter und auch das Wetter kann in Neuseeland sehr wechselhaft sein, deshalb ist Flexibilität gefordert. 


MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Neuseeland

Reiseverlauf kurz

Tage 1-3
Anreise Auckland
Tage 4-8
Bay of Islands, Cape Reinga & Coromandel Halbinsel
Tage 9-10
Thermalquellen & Tongariro Crossing
Tage 11-13
Wanganui & Kapiti Island
Tage 14-17
Queen Charlotte Sound & Abel Tasman Nationalpark
Tage 18-22
Nelson Lakes, Copland Track & Queenstown
Tage 23-26
Doubtful Sound, Mt. Cook & Christchurch

Reiseverlauf ausführlich

Tage 1-3

Anreise Auckland

Nach individueller Anreise nach Auckland erreichen wir unser Ziel am Tag 3. Ein Flughafentransfer bringt uns zu unserem Hotel im Stadtzentrum. Die Zeit steht für die Erkundung der größten polynesischen Stadt der Welt zur freien Verfügung. Um 18.00 Uhr treffen wir uns zum Abendessen und zur Tourbesprechung im Hotel. Ein gemeinsamer Spaziergang führt uns noch zur Hafenmeile.
1xÜN im Hotel (-/-/A)

 

Tage 4-8

Bay of Islands, Cape Reinga & Coromandel Halbinsel

Wir reisen Richtung Norden durch eine hügelige und ländliche Region. Auf dem Weg fahren wir zum Waipoua Forest. Dort wachsen die immergrünen Kauri-Bäume, die zur größten heimischen Baumart gehören. Eine kleine Wanderung führt uns zum Tāne Mahuta - dem größten heute lebenden Kauri Baum. Wir erreichen Paihia, unseren Übernachtungsort für die kommenden 3 Nächte, gegen Abend. Die Stadt ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Bay of Island.
3xÜN in Motel in Paihia / Fahrzeit ca. 5 Std.

Am Tag 5 erkunden wir die malerische Inselwelt der Bay of Islands auf einem Ganztagesausflug mit dem Segelboot. Wir baden in azurblauem, klarem Wasser, sehen mit etwas Glück Pinguine und Delfine und landen an einer Insel.

Unser Tagesausflug am Tag 6 führt uns an den nördlichsten Punkt Neuseelands zum Leuchtturm nach Cape Reinga. Der Ort hat eine besondere spirituelle und kulturelle Bedeutung für die Maori. Wir erleben die Küstenlandschaft auf einer individuellen ca. 3-stündigen Küstenwanderung mit der Möglichkeit einer Badepause.
Fahrzeit ca. 6 Std. / ↑↓ 140Hm. / Gehzeit ca. 3 Std. 

Am nächsten Tag wechseln wir unseren Standort und reisen nach Whitianga auf der Coromandel Halbinsel. Hügelige Landschaft und subtropischer Regenwald zeichnen die Halbinsel aus. Während der Fahrt machen wir immer wieder kurze Stopps zum Fotografieren.
2xÜN im Motel in Whitianga / Fahrzeit ca. 6 Std.

Unser 8. Reisetag wir multiaktiv, per Rad und Seekajak zum Hahei Beach und zum Abschluss an den Hot Water Beach. Um ca. 7 Uhr Morgens nehmen wir unsere Mieträder entgegen, fahren mit der Fähre in ca. 4 Minuten auf die andere Seite der Halbinsel und starten mit der Radtour zum Hahei Beach (Ihr Reiseleiter begleitet Sie im Auto als Support). Am Hahei Beach angekommen, paddeln wir mit dem Kajak über das glasklare Meer zur Cathedral Cove (Start: 8:45 Uhr bis 13:30 Uhr; insgesamt ca. 3,5 h mit örtlichem Guide und Reiseleiter). Wir paddeln an bis zu 40 Meter hohen Klippen vorbei, dazwischen Buchten und mit etwas Glück werden wir wieder von Delfinen begleitet. Unser Ziel, die Höhle Cathedral Cove liegt an der Mercury Bay und die Decke ist spitz zulaufend, einer Kathedrale ähnlich. Wir haben ausreichend Zeit, die Höhle anzuschauen und im klaren Meer zu baden oder zu schnorcheln (mit eigener Ausrüstung). Zurück in Hahei setzen wir unser Radtour zum Hot Water Beach fort. Bei Ebbe tritt direkt am Strand 64°C heißes Wasser aus zwei Quellen und wir können uns unsere eigene Strandbadewanne graben (abhängig von den Gezeiten). Wir radeln zurück nach Whitianga. 
Hinweis: Sollte die See-Kajaktour witterungsbedingt (wegen zu hohem Wellengang) nicht stattfinden, wird als Alternative eine Wanderung zur Cathedral Cove angeboten. 
Fahrradtour Hahei Beach: Fahrzeit, -strecke ca. 45min, 13 km / ↑ 90 Hm. ↓102 Hm.
Fahrradtour zum Hot Water Beach: Fahrzeit, -strecke ca. 1 Std., 20 km / ↑130 Hm. ↓140 Hm.

 

Tage 9-10

Thermalquellen & Tongariro Crossing

Wir reisen weiter gen Sünden über Rotorua, dem geothermalen Zentrum Neuseelands zum Waimangu Valley. Dort erkunden wir das jüngste Thermalgebiet der Welt, das geothermale Ökosystem ist das einzige Beispiel eines natürlich regenerierten Ökosystems in Neuseeland. Wir fahren weiter nach Turangi.
2xÜN in Motel in Turangi / Fahrzeit ca. 4 Std.

Am Tag 10 starten wir sehr früh zu einer der spektakulärsten Tageswanderungen Neuseelands - dem Tongariro Alpine Crossing. Wir wandern quer durch das Vulkangebiet vorbei an heißen Quellen, türkisfarbenen Kraterseen und Lavatürmen. Diese Wanderung ist sehr wetterabhängig, da die Vulkane Wanderer und Wolken gleichermaßen anziehen.
Fahrzeit ca. 1 Std. /↑800 Hm. ↓1.100 Hm. / Gehzeit ca. 6-7 Std.

Hinweis: Diese Wanderung wird nicht vom Reiseleiter begleitet - Wir sind als unabhängige Wanderer unterwegs. Die Reiseleitung gibt vor Ort eine detaillierte Einführung und das notwendige Kartenmaterial. Der Transfer zum Startpunkt, sowie die Abholung am Ende, ist organisiert.

 

Tage 11-13

Wanganui & Kapiti Island

Wir reisen in den Whanganui Nationalpark, bis zur kleinen Siedlung Pipiriki am Whanganui Fluss. Ein Jetboat bringt uns stromaufwärts bis zur Mangapurua Landing in Richtung Bridge to Nowhere (ca. 30min). In ca. 45 Minuten wandern wir von hier durch den Urwald zur Brücke. Die „Brücke nach Nirgendwo“ überspannt seit 1930 den Seitenarm des Flusses, führt aber zu beiden Seiten ins Nirgendwo. Sie sollte Anfang des 20. Jhd. den Zugang zu einem neuen Landgebiet unterstützen, die Bewohner gaben aber den ständigen Kampf gegen den Urwald auf und dieser hat sich mittlerweile alles wieder zurück geholt. In der gemütlichen Lodge haben wir traumhafte Ausblicke in den grünen Urwald und es erwartet uns ein leckeres Abendessen.
1XÜN in der Bridge to Nowhere Lodge (-/-/A) / Fahrzeit ca. 2,5 Std. / Gehzeit ca. 1,5 Std.

An unserem 12. Reisetag erwartet uns ein besonderes Paddelerlebnis. Mit dem Kayak oder Kanu paddeln wir für 2 Stunden auf dem Whanganui-Fluss zurück Richtung Pipiriki. Wir entdecken vom Wasser aus die Naturschönheiten des Nationalparks. Vor den Stromschnellen wartet das Jetboot auf uns und bringt uns die letzte Etappe zurück nach Pipiriki. Wir fahren weiter nach Wanganui.
1xÜN in Hotel in Wanganui / Fahrzeit ca. 4 Std. 

Hinweis: Rettungswesten werden für die Kanutour gestellt. Das Hauptgepäck wird im Jetboot transportiert. Falls die Kanutour witterungsbedingt nicht stattfinden kann, unternehmen wir als Alternative eine herrliche Strandwanderung.

Unser heutiger Ausflug führt uns auf die Vogelschutzinsel Kapiti Island. Am Vormittag fahren wir in ca. 20 Minuten mit dem Boot zur Insel, an der wir direkt am Strand anlanden. Ein Besuch dieses Naturschutzgebiets ist nur mit Sonderlizenz in geführter Gruppe möglich. Hier können wir Vögel wie den Kleinen Fleckenkiwi oder Zwergkiwi erleben, die auf den Hauptinseln extrem selten sind. Diese Vögel finden hier einen idealen Lebensraum, da natürliche Feinde der teils fluglosen Vögel ausgerottet wurden. Ein einheimischer Maori Guide gibt uns eine naturkundliche Führung und wir erfahren nicht nur einiges über die Fauna und Flora und das Ökosystem Kapiti Island als Ganzes, sondern auch über die Geschichte und Geschichten des auf der Insel beheimateten Ngati Toa Maori Stamms. Vom Aussichtspunkt haben wir einen tollen Rundumblick über die Insel und Tasmansee. Zurück auf dem Festland fahren wir weiter nach Windy Wellington. In Neuseelands Hauptstadt erwarten uns tolle Restaurants und Bars und es bleibt Zeit für einen kleinen Hafenbummel.
1xÜN im Hotel in Wellington / Fahrzeit ca. 2,5 Std.

 

Tage 14-17

Queen Charlotte Sound & Abel Tasman Nationalpark

Am Vormittag haben wir noch Zeit für eine Stadtbesichtigung oder den Besuch des Museums "Te Papa" (optional) zur Geschichte Neuseelands. Um ca. 14 Uhr legt unsere Fähre zur Südinsel ab. Wir überqueren die Cook Strait, die die Tasmanische See mit dem Südpazifischen Ozean verbindet. Die Fahrt nach Picton dauert ca. 4 Std.
2xÜN Übernachtung in Picton im Motel

Morgens starten wir ins unseren Ausflug in die Marlborough Sounds mit einer ca. 1,5 stündigen Bootsfahrt zur Bucht Ship Cove. Hier beginnt das wohl schönste Teilstück des Queen Charlotte Tracks bis zur Furneaux Lodge. Die moderate Küstenwanderung hat teilweise steile An- und Abstiege. Alternativ besteht die Möglichkeit mit dem Boot direkt zur Furneaux Lodge weiter zufahren und dort eine kürzere Wanderung zu unternehmen und die Bucht zu genießen. Am Nachmittag holt uns das Boot an der Furneaux Lodge ab und fährt uns zurück nach Picton.
↑↓ 200 Hm. / Gehzeit ca. 5 Std

Wir setzen unsere Reise am Tag 16 in einen weiteren Teil der Marlborough Region fort, in den kleinsten, aber wohl auch schönsten Nationalpark Neuseelands - den Abel Tasman. Sie entdecken die Marlborough Region, bekannt für hervorragende Weine und Muscheln bei einer ca. 4-stündigen Fahrradtour. In Nelson starten wir mit unseren Fahrrädern und fahren entlang der Küste bis zu Rabbit Island. Von dort geht es mit der Fähre in ca. 5 min zum kleinen Küstenort Mapua und weiter nach Motueka. Die Reiseleitung wird uns dort in Empfang nehmen.
1xÜN im Motel in Takaka / Fahrzeit ca. 1,5 Std. / Fahrzeit, -strecke Fahrrad ca. 3-4 Std., 40 km

Am Tag 17 heißt es ab ins Boot und hinein in die Wellen! Wir paddeln vorbei an goldgelben Stränden, tiefem Urwald und auf dem glasklaren Meer der Tasman See. Auf unserer ca. 4 stündigen Tour begleitet uns ein örtlicher englischsprachiger Guide und unser Reiseleiter.
Falls die Seekajaktour witterungsbedingt nicht stattfinden kann, unternehmen wir alternativ eine Tageswanderung, z.B. auf dem Abel Tasman Track (Gehzeit ca. 5,5 Std.)
1xÜN im Motel in Takaka

 

Tage 18-22

Nelson Lakes, Copland Track & Queenstown

Unser nächstes Reiseziel sind die idyllisch gelegenen Nelson Lakes. Der Ausgangspunkt unserer Wanderung ist das Bergdorf St. Arnaud am Lake Rotoiti. Den besten Blick über die beiden Seen Lake Rotoiti (der lange See) und Lake Rotoroa (der kleine See) genießt man vom Mt. Robert auf 1.421m Höhe. Zuerst führt unser Weg durch Buchenwälder über die Baumgrenze hinweg. Von dort oben eröffnet sich uns nicht nur ein spektakulärer Blick über die Seen sondern auch über die südlichen Ausläufer der Southern Alps. Unser Rückweg führt uns am Ufer des Lake Rotoiti entlang, wo unser Reiseleiter uns erwartet.
1xÜN im Hotel in St. Arnaud / Fahrzeit ca. 2,5 Std. / ↑↓ 700 Hm. / Gehzeit ca. 5 Std.

Am Tag 19 erreichen wir die wilde Westküste, an der vielerorts die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Der erste Höhepunkt sind die Pancake Rocks. Die charakteristische Felsstruktur der verwitterten Sedimentfelsen sieht aus, als hätte man Pfannkuchen übereinander gestapelt. Ein beeindruckendes Schauspiel bieten bei Flut und starkem Westwind die "Blowholes" die gewaltige Fontänen in die Luft sprühen. Wir setzen unsere Reise entlang der Küste, bis zum Franz Josef Gletscher fort. Dort unternehmen wir eine kleine Wanderung.
1xÜN im Hotel in Fox / Fahrzeit ca. 6 Std. / ↑↓ 100 Hm. / Gehzeit ca. 40min.

Am Tag 20 und 21 unserer Reise wandern wir auf dem Copland Track. Wir packen unseren Rucksack für die kommenden zwei Tage (Schlafsack, Lebensmittel, Kocher und Besteck, Kocher und Besteck werden von der Vorortagentur gestellt). Der Weg zu unserem Übernachtungsziel der Welcome Flat Hut führt durch dichten Regenwald und entlang des Karangarua- und Copland River. In der Nähe der Hütte gibt es natürliche heiße Quellen, in denen wir unsere Muskeln entspannen und einen wunderschönen Blick in die Bergwelt genießen können.
Hinweis: Die Reiseleitung fährt uns zum Startpunkt der Wanderung und begleitet uns ein Stück. Danach geht sie zurück zum Fahrzeug und bringt das nicht benötigte Gepäck zurück nach Fox in eine Unterkunft. Am Folgetag werden wir gegen Mittag wieder vom Track abgeholt und fahren nach Queenstown. Sollte der Track witterungsbedingt nicht durchgeführt werden können, wird eine Alternativwanderung angeboten. Vorgesehener Übernachtungsort: Okarito. Zusatzkosten für die zusätzlich entstehende Übernachtung muss von jeden Teilnehmer vor Ort gezahlt werden (zwischen NZD 50,- - NZD 75,- pro Person)
1xÜN in Hütte (Welcome Flat Hut) / Pro Strecke: Gehzeit ca. 7 Std., Strecke ca. 18km
1xÜN im Hotel in Queenstown

Tag 22 steht im Eldorado der Abenteuerlustigen bis zum Nachmittag zur freien Verfügung. Im Ort und in der Umgebung gibt es unzählige Freizeitmöglichkeiten. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Manapouri.
1xÜN im Hotel in Manapouri / Fahrzeit ca. 2,5 Std.

 

Tage 23-26

Doubtful Sound, Mt. Cook & Christchurch

Der Fjordland Nationalpark ist ein ganz besonderes Erlebnis bei jeder Neuseelandreise. Wir unternehmen einen ca. 5-stündigen Segeltörn im ruhigen Doubtful Sound und bestaunen die zahlreichen Wasserfällen an den bis zu 600m hohen Steilwänden. Nach dem Segeltörn fahren wir weiter in die Studentenstadt Dunedin. Wegen ihres schottischen Ursprungs wird sie oft auch als „Edinburgh“ Neuseelands bezeichnet. Es kann z.B. die Baldwin Street, die laut Guinness-Buch der Rekorde steilste Straße der Welt besichtigt werden.
1xÜN im Motel in Dunedin

Am Tag 24 reisen wir in den Küstenort Moeraki. Der Ort ist unser Ausgangspunkt für die ca. 1-stündige Wanderung zu einer Gelbaugenpinguin-Kolonie. Neben den seltenen Pinguinen lebt dort auch eine große Kolonie des Neuseeländischen Seebären. Nach kurzer Fahrt erreichen wir den Strand der Moeraki Boulders, große Steinkugeln die wie Murmeln eines Riesen aussehen. Unsere Reise führt uns danach in den Ort Twizel im Mt. Cook Nationalpark.
2xÜN im Motel in Twizel oder Omarama / ↑↓ 20 Hm. / Gehzeit ca. 1 Std.

Tag 25 steht im Nationalpark zur freien Verfügung. Das Gebiet ist seit 1990 Teil des Welterbes der UNESCO. Der Park beherbergt mit dem Mt. Cook auch den höchsten Berg Neuseelands (3.424m). Wir haben Zeit den Tag in dieser einmaligen Landschaft, umgeben von weißen, schneebedeckten Bergen und Gletschern zu genießen. Es gibt zahlreiche Wanderungen auf denen wir die Schönheit des Nationalparks erleben können.

Früh am Morgen am Tag 26 starten wir in Richtung Christchurch. Wir reisen vorbei am wunderschönen Lake Tekapo, an dem wir einige Fotostopps einlegen und eine kleine Wanderung machen. Am Nachmittag erreichen wir Christchurch.
1xÜN im Hotel in Christchurch / Fahrzeit ca. 3,5 Std. / ↑↓ 310 Hm. / Gehzeit ca. 2,5 - 3 Std.

Am Tag 27 Transfer zum Flughafen und Heimreise, Ankunft in Deutschland am Tag 28.

Leistungen

Reiseleitung
▸ Deutsch sprechende Reiseleitung

Aktivitäten/sonstige Leistungen
▸ Segelausflug in der Bay of Islands
▸ 2 Radtouren (ohne Reiseleitung)
▸ Tongariro Crossing (ohne Reiseleitung)
▸ 2 naturkundlich geführte Seekajaktouren (Coromandel Halbinsel und Abel Tasman Nationalpark)
▸ Flusskanutour auf dem Whanganui River 
▸ Ausflug zur Vogelschutzinsel Kapiti Island
▸ Schiffsfahrt im Queen Charlotte Sound mit Wanderung auf dem Queen Charlotte Track
▸ Wanderung Nelson Lakes
▸ 2-tägiges Trekking auf dem Copland Track (ohne Reiseleitung)
▸ Bootstour auf dem Doubtful Sound

Übernachtungen
▸ 22xÜN in 3-4* Hotels
▸ 1xÜN in Wanderhütten (Mehrbettzimmer)
▸ 1xÜN in Lodge (geteiltes Bad, evtl. Mehrbettzimmer)

Beförderung
▸ Flughafentransfers (nur an/ab Gruppenhotel)
▸ Sämtliche Transfers und Überlandfahrten im klimatisierten Kleinbus
▸ Fährfahrt von der Nord- zur Südinsel


OPTIONALE LEISTUNGEN
▸ Einzelzimmerzuschlag € 1.300,- / (22xÜN)
▸ Flüge ab ca. € 1.400,- je nach Abflugort, Buchungszeitpunkt, Reisetermin, Airline und Verfügbarkeit
▸ Schlafsack zur Miete für eine Nacht NZD 50,- (Bezahlung vor Ort)
▸ persönliche Ausgaben, Trinkgelder, nicht enthaltene Verpflegung, evtl. Visakosten und fakultative Ausflüge

Termine

2020
07.11.2020 - 04.12.2020
12.12.2020 - 08.01.2021
2021
06.02.2021 - 05.03.2021
06.11.2021 - 03.12.2021
11.12.2021 - 07.01.2022
2022
05.02.2022 - 04.03.2022

Preise

25 Tage Landprogramm ab Auckland / bis Christchurch: € 4.540,-
Einzelzimmerzuschlag € 1.300,- / (22xÜN)

Vor Ort Bezahlung von ca. NZD 200,- (€ 125,-) an die Naturschutzbehörde für Nationalparkgebühren und Begehung/Instandhaltung der Wege





Veranstalter dieser Reise ist unser langjähriger Partner Schulz Aktiv Reisen. Es gelten die AGB des Kooperationspartners.

Teilnehmer: Min 9 / Max 11

Beratung/Kontakt

Kamtschatka, Nordamerika, Ozeanien: unser "Alastralien" - Team

E-Mail:  alastralien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 10

 

von links: Freddy Hipp, Julia Michl, Hendrik Lehmkuhl

Hinweise

Anforderung
Gute Kondition für Wanderungen mit Tagesrucksack sowie für Seekajak- und Flusskanutouren.
Beim Tongariro Crossing ist eine Strecke von 20 km (↑↓1000 Hm. / 7 – 9 Std.) mit Tagesrucksack zu bewältigen.
Mitnahme und Tragen des eigenen Schlafsacks, Kleidung und Essen (ca. 10 kg) beim Copland Track (7 Std., 18 km eine Strecke); Schwindelfreiheit bei Hängebrücken auf dem Copland Track erforderlich. Wandererfahrung im Gebirge von Vorteil. Witterungsbedingt (4 Jahreszeiten an einem Tag!) können Wanderungen anstrengend werden. Ausdauer für 3,5 – 5 Std. paddeln (auf Fluss und Meer) erforderlich. Alle Aktivitäten sind auch für Anfänger geeignet, erfolgen immer inkl. Einweisung und erfordern keine Vorkenntnisse. Schwimmvermögen wird für die Paddeltouren vorausgesetzt.

Hotel Check-in am Anreisetag:

Ab 14 Uhr können Sie Ihr Hotel beziehen. Sollten Sie flugbedingt früher ankommen, buchen wir Ihnen gern ein Zimmer gg. Aufpreis für den Tag hinzu. 

Copland Track:
Diese Wanderung ist extrem wetterabhängig. Schwindelfreiheit bei Hängebrücken ist erforderlich. Kochgeschirr und Kocher werden vor Ort von Ihrem Reiseleiter gestellt, müssen aber von jedem Teilnehmer selbst getragen werden. Rucksack: 40l + erforderlich. Fließend Wasser ist auf der Hütte vorhanden. Es wird jedoch empfohlen, es vorher abzukochen. Schlafsack muss mitgebracht werden. Die neuseeländische Naturschutzbehörde erlaubt das Trekking im Rahmen von geführten Touren nicht. Um Ihnen jedoch diese Wanderungen zu ermöglichen, sind Sie an als Individualtrekker unterwegs.

Tongariro Crossing:
Die neuseeländische Naturschutzbehörde erlaubt nicht das Tongariro Crossing im Rahmen von geführten Touren. Um Ihnen jedoch diese Wanderungen zu ermöglichen, sind Sie an diesen Tagen als Individualtrekker unterwegs. Sie erhalten vor Ort von Ihrem Reiseleiter eine detaillierte Einführung und das nötige Kartenmaterial. Darüber hinaus ist diese Wanderung extrem abhängig von Wetter und geothermischen Aktivitäten, die von der entsprechenden Behörde kontrolliert und bewertet werden. Das kann kurzfristig zu Änderungen des Ablaufs führen!

Fahrradtouren:
Fahrradhelme bekommen Sie zu den Rädern. In Neuseeland besteht Helmpflicht.

Verpflegung:
Sie können das Frühstück teilweise im Hotel einnehmen oder auch in nahe gelegene Cafés gehen. Die Preise liegen zwischen NZD 16,- und NZD 25,- (ca. € 11,- und € 16,-) (z.B. „Continental“, „Buffet“ oder „Cooked“). Die meisten Motelunterkünfte haben Kochgelegenheiten, Mikrowelle und Spüle, zum Teil auch E-Herd oder Kochplatte/elektrische Bratpfanne. Wer möchte kann sein Frühstück daher selber organisieren. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen Tipps zum Einkaufen und kennt fast immer ein gutes Restaurant für das Abendessen. Die Kosten für ein Abendessen betragen ca. NZD 20,- bis NZD 30,- (€ 13,- bis 20,-). Für die Verpflegung an den mehrtägigen Wandertagen wird gemeinsam eingekauft. 

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke: für die (nicht im Preis enthaltene) Verpflegung ist mit ca. € 600,– zu rechnen