Urlaub beim WIGWAM-Reiseleiter Thomas Winter

Erlebniswoche in der wunderschönen Innerschweiz/Urschweiz

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF

Highlights

  • Leichte Wanderung mit Einkehr in einer urigen Alpwirtschaft
  • E–Biketour im hügeligen Voralpenland und Emmental mit Käsereibesuch
  • Kulturspaziergang mit mir in Luzern
  • Fahrt mit der steilsten Zahnradbahn der Welt
  • Steinbocksafari mit Übernachtung auf dem Luzerner Hausberg, dem Pilatus, wunderschöne Ausblicke inklusive
  • Mit der ältesten Zahnradbahn Europas auf die Rigi, die Königin der Berge mit Alpenwellness
  • Eintauchen in die Geschichte Wilhelm Tells an der Geburtsstätte der Eidgenossenschaft
  • Abwechslungsreiche Schifffahrten auf dem schönsten See der Schweiz






Tourcharakter

Bei dieser Reise möchte ich Ihnen meine Heimat, die wunderschöne Urschweiz rund um den Vierwaldstättersee zeigen. Die Kulturstadt Luzern ist unser Standort. Abwechslungsreiche Wanderungen, oft verbunden mit Schifffahrten auf dem Vierwaldstättersee und einer E-Biketour ins Emmental soll Ihnen die einmalige Landschaft rund um meinen Heimatort näherbringen. Es sind einfache Wanderungen auf gesicherten Wanderwegen, die für jedermann machbar sind. Bei der E-Biketour ist sicheres Fahrradfahren nötig. Mit Zahnrad- oder Gondelbahnen erklimmen wir die Berge und geniessen die tollen Ausblicke. Als Schlusspunkt übernachten wir auf dem 2132 m ü. M. gelegenen Hotel Pilatus Kulm und beenden unsere Erlebniswoche mit einer einmaligen Steinbocksafari. Freude am Wandern und Fahrradfahren ist für diese Woche Voraussetzung. Wetterbedingt kann es nötig sein die Tage umzustellen. Sie wohnen in Luzern, fast direkt am Ufer des Vierwaldstättersees oder in einem Boutique Hotel in der Altstadt.
Die Covid-19 Sicherheitsmassnahmen werden jederzeit eingehalten.

 

MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für die Schweiz

Reiseverlauf kurz

Tag 1
Anreise
Tage 2
Luzern und Seesafari
Tag 3
Via Urschweiz
Tage 4
Voralpenland und Emmental
Tage 5
Hochtal und Alpwirtschaft
Tage 6
Rigi, die Königin der Berge mit Alpenwellness. (optional)
Tag 7
Pilatus, der sagenumwobene Drachenfels mit Übernachtung und Steinbocksafari.
Tage 8
Steinbocksafari und Abreise

Reiseverlauf ausführlich

Tag 1

Anreise

Individuelle Anreise nach Luzern per Auto oder Bahn. Am späten Nachmittag Begrüßung durch den Reiseleiter mit Wochenbesprechung.
1xÜN in 3-4* Hotel Stern inkl. Frühstück in der Stadt Luzern
Parkplatz beim Hotel vorhanden

 

Tage 2

Luzern und Seesafari

Am Vormittag brechen wir zu einer Stadtführung mit geschichtlichen und städtebaulichen Informationen in die Altstadt von Luzern auf, natürlich dürfen die berühmte Kappelbrücke und die mittelalterliche Stadtbefestigung, die Museggtürme nicht fehlen. Aber auch andere versteckte Kleinode erwarten uns. Gehzeit ca. 3 Std. 

Individuelles Mittagessen in der Stadt, Tipps erhalten Sie von ihrem Reiseleiter.

Am Nachmittag starten wir zu einer Seesafari auf dem Vierwaldstättersee. Das kleine Ausflugsschiff bringt uns zu verschiedenen bekannten Orten im Luzerner Seebecken wie dem Wagner Museum, dem Schloss Meggerhorn oder dem berühmten Verkehrshaus der Schweiz. Wir unterbrechen die Rundfahrt mit einem Spaziergang entlang des Ufers. Selbstverständlich haben wir auch Zeit einzukehren und die Landschaft zu genießen.
1xÜN (F) / Gehzeit 1 Std.

 

Tag 3

Via Urschweiz

Heute erkunden wir die Spuren Wilhelm Tells und die Geschichte der Eidgenossenschaft.

Fahrt entlang des Vierwaldstättersees nach Seelisberg, einem alten Tourismusort und Aussichtspunkt mit Blick auf die Fjordlandschaft des Urnersees, auch ein Teil des Vierwaldstättersees. Sie werden erstaunt sein, wie sich die Landschaft nach nur wenigen Kilometern komplett geändert hat. Eine gemütliche Wanderung zum Rütli, der Geburtsstätte der Schweiz, begleitet mit Einblicken in die Geschichte Tells und der Eidgenossenschaft. Ein Picknick auf der Rütliwiese rundet diese Wanderung ab.

Am Nachmittag besteigen wir das Kursschiff im Herzen der Urschweiz und überqueren gleich zweimal den Urnersee via Brunnen nach Treib. Bestaunen Sie das alte Tagsatzungshaus (Parlamentshaus) der alten Eidgenossenschaft. Mit der Standseilbahn gelangen wir zurück nach Seelisberg und genießen nochmals die Aussicht und fahren dann zurück nach Luzern.
1xÜN (F/P) / Gehzeit ca. 2 Std. ↓

 

Tage 4

Voralpenland und Emmental

Staunend durch die märchenhafte Hügellandschaft kurven und sich der Symphonie aus Hügeln und Ausblicken anvertrauen. Eine E-Biketour durch die liebliche Landschaft der Voralpen und durchs Emmental. Am Morgen verlassen wir Luzern und fahren ins luzernische Willisau, einer kleinen Stadt mit einer Altstadtperle. Wir besteigen dort unsere E-Bikes und wagen uns auf die Route, einer Etappe eines Fernradwegs und sie gilt als besorgniserregend süchtigmachend. Wir werden entführt auf verschlungenen Wegen durch eine Landschaft, die man kaum kennt. Vom Kleinstädtchen Willisau tritt man über das luzernische Zell in den Oberaargau ein, einen stimmungsvollen Teil des Kantons Bern, der sich mehr und mehr ins Emmental verwandelt. Die Hügel werden höher, die Kretenlagen eindrücklicher, die Bauernhäuser üppiger. Spätestens in Affoltern läuft die Strecke zu einem landschaftlichen Crescendo auf, das sich kaum mehr überbieten lässt. Weitblicke auf die Alpen und zum Jura umrahmen die Kaskade aus Hügeln, die sich vor uns ausbreiten. Mitten drin unsere kleine Straße, die sich um all diese Grünheiten herumschlängelt. Im Gotthelf-Dorf Lützelflüh geben wir unsere E-Bikes zurück und verabschieden uns vom Voralpenhügelland.

Wir unterbrechen die Etappe für ein Mittagessen in einem typischen Landgasthof und besuchen eine Käserei. Wir geben unsere E-Bikes ab und fahren mit dem Bus zurück nach Luzern.
1xÜN (F/M) / Ca. 50 km, die mit dem E-Bike aber einfach zu bewältigen sind

 

Tage 5

Hochtal und Alpwirtschaft

Nach der "Velotour" am Mittwoch lassen wir es heute etwas gemütlicher angehen, schnüren aber nichts desto trotz wieder unsere Wanderstiefel. Eine kleine aber feine Wanderung in ein Hochtal am Fuße des Pilatus erwartet uns. Wir wandern über Alpweiden, zu Aussichtspunkten Richtung Luzern und dem Schweizerischen Mittelland, durch den Voralpenwald, vorbei an Kuhherden und Hochmooren. Zum Schluss kehren wir in eine Alpwirtschaft ein, in der es auch die typisch Innerschweizer Älplermagronen gibt und für Schleckmäuler Meringue mit Rahm. Probieren geht über Studieren!

Rückkehr am frühen Nachmittag nach Luzern und Zeit zum selbst die Stadt erkunden, einkaufen oder auch mal die Unterkunft  genießen. Vielleicht lädt ja auch der See zum Bade. Die Bademöglichkeit liegt nur 15 Min. zu Fuß vom Hotel entfernt.
1xÜN (F) / Gehzeit 2–2,5 Std., ↑↓ ca. 250 Hm

 

Tage 6

Rigi, die Königin der Berge mit Alpenwellness. (optional)

Wir besteigen das Schiff in Luzern Richtung Vitznau, gelegen an der Riviera des Vierwaldstättersees mit einem Mikroklima, das ans Mittelmeer erinnert. Dort besteigen wir die älteste Zahnradbahn Europas und erklimmen die Königin der Berge bis Rigi Kulm. Der wohl beste Ausblick auf die Alpen wird Sie begeistern. Von den Höhen des Schwarzwalds bis zu den Gipfeln Österreichs, Frankreichs und natürlich der Schweiz ist bei schönem Wetter alles zu sehen. Mit 1.797 m ist Rigi Kulm der höchste Gipfel der Rigi. Der Blick schweift über 13 Seen und ein Meer aus Gipfelzacken. Der 360°Rundumblick ist legendär. Die Urschweiz liegt uns zu Füßen. Wir wandern auf guten Pfaden abwärts bis Rigi Kaltbad, unterwegs stärken wir uns in einem Berggasthof.

Rigi Kaltbad (optinal und gegen Aufpreis): Genießen Sie hier Baden in sagenumwobener Umgebung mit Blick auf die Bergwelt. Erleben Sie das neue Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad und lassen Sie sich in die sakrale Welt von Mario Botta entführen. Seit 600 Jahren ist auf Rigi Kaltbad Baden Tradition. Früher war es die Heilquelle des „Kalten Bads“ welche Gäste aus aller Welt an diesen einmaligen Ort zog, seit Juli 2012 wird diese Tradition mit dem neuen Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad, gestaltet durch den international renommierten Architekten Mario Botta, weitergeführt.

Rigi – die Königin der Berge kommt nicht von ungefähr. Um die Rigi ranken sich viele Erzählungen und Sagen. Wohl kein Berg in der Schweiz bietet seinen Besuchern eine derartige Vielfalt wie die Rigi, welche ihre Füße auf der Südseite wie in einem mediterranen Garten Eden zwischen Weggis und Vitznau im Vierwaldstättersee badet und ihren Besuchern auf einem breiten Rücken den Aufstieg bis zum Gipfel mit einem fantastischen Panorama vom Schwarzwald über das Mittelland bis in die gesamte Alpenkette bietet oder auf der Zuger-Seite von Arth-Goldau aus vorbei am Klösterli, dem zweiten Wallfahrtsort auf der Rigi einmalige Alpenflora und Fauna präsentiert. Einmalig ist aber auch die Lage der Rigi, welche von der ganzen Zentralschweiz und dem Mittelland in kürzester Zeit erreichbar ist und ab Rigi Kaltbad auf ca. 1.500m auch in den nebelreichen Zeiten nebelfrei ist und ein eindrückliches Panorama über das Nebelmeer bietet.

Wer kein Wellness machen möchte, wandert mit mir zur Rigi Scheidegg, dort kehren wir ein und spazieren wieder gemütlich zurück nach Kaltbad. Mit der Gondelbahn oder der Zahnradbahn fahren wir zurück ans Seeufer und erreichen Luzern nach einem ereignisreichen Tag am späten Nachmittag wieder per Schiff.
1xÜN (F) /Gehzeit 2–2,5 Std. ↓, Wellness optional

 

Tag 7

Pilatus, der sagenumwobene Drachenfels mit Übernachtung und Steinbocksafari.

Der Höhepunkt zum Schluss

Wir lassen den Tag gemütlich beginnen, packen unsere Sachen und verladen das Gepäck. Auf dem Vierwaldstättersee laben wir uns nochmals am Ausblick in die umliegende Bergwelt. Das Staunen geht weiter. In Alpnachstad nehmen wir Platz in der steilsten Zahnradbahn der Welt und erreichen den Gipfel der 2.132 Möglichkeiten. Auf 2.132 m begrüßt man uns mit der Pilatus Herzlichkeit. Wir lassen uns zuerst bei einem Mittagessen verwöhnen und besteigen dann mit dem Reiseleiter einen der Pilatus Gipfel. Das atemberaubende Panorama auf die Alpenkette begleitet uns nun die nächsten Stunden, auch durch die Nacht. Der Aufenthalt wird unvergesslich sein.

Wir checken im Gipfelhotel ein und um 17:30 Uhr werden wir zu einem Apero eingeladen. Der unvergessliche Höhepunkt dieser Woche kann beginnen. Erleben Sie die Steinböcke am Pilatus hautnah. Seit über 50 Jahren leben die wagemutigen Kletterer wieder am Luzerner Hausberg. Die Kolonie zu beobachten ist ein unvergessliches und beeindruckendes Erlebnis. Lokale, erfahrene Experten erzählen Ihnen unterwegs viel über Fauna und Flora, insbesondere natürlich über die Pilatus-Steinbockkolonie. Dies erzählt uns der Wildhüter bei einer Einführung und einem kleinen Spaziergang.

Anschließend schlemmern wir ein 4-Gänge-Menü und dann beginnt die Nacht auf dem Gipfel.
1xÜN (F/A) / Gehzeit ca. 1,5 Std.

 

Tage 8

Steinbocksafari und Abreise

Steinböcke ganz nah erleben

Mächtig und beeindruckend sind sie, die Steinböcke und -geissen am Pilatus. Seit vielen Jahren lebt die Kolonie am Berg. Ein friedliches Nebeneinander von Mensch und Tier. Vor allem abends und am frühen Morgen gehört der Berg den Tieren. Ein magischer Moment, wenn Sie erleben, wie wendig die Steinböcke unterwegs sind.

Frühmorgens geht es los mit einem Morgenkaffee und um 7:00 Uhr ist Abmarsch mit dem Wildhüter. Eine kurze Wanderung auf gutem Weg in Richtung Tomslishorn und dann beginnt die Wildtierbeobachtung mit Erklärungen. Um ca. 9:30 Uhr sind wir zu einem ausgiebigen Frühstück zurück, bevor es Abschied nehmen heißt.

Mit der Lufseilbahn Dragonride und der Panoramgondelbahn schweben wir hinunter ins Tal. Von der Talstation erreichen wir in 5 Min. zu Fuß die Haltestelle des Stadtbusses, der uns zurück in die Stadt bringt. Bei der Septemberreise beginnt die Safari um 7:30 Uhr und alle Zeiten verschieben sich um 30 Min.  
Ankunft beim Parkhaus ca. 14:00 Uhr/14:30 Uhr

Verabschiedung und individuelle Heimreise

Leistungen

Reiseleitung
▸ Thomas Winter

Übernachtungen
▸ 6xÜN im 3-4* Boutique Hotel mit Frühstück am See oder in der Altstadt
▸ 1xÜN auf dem Pilatusgipfel im 3* Hotel

Mahlzeiten
▸ 7x Frühstück, 1x Picknick, 1x Mittagessen, 1x Abendessen, 1x Apéro

Aktivitäten
▸ Stadtführung in Luzern
▸ Seesafari
▸ Geführte Wanderungen auf der Rigi und im Hochtal
▸ Geführte Wanderung auf der Via Urschweiz
▸ E-Biketour und Käsereibesuch geführt
▸ Pilatus mit Steinbocksafari
▸ Bergbahnfahrten, Schifffahrten

Anreise
▸ Via Basel oder Zürich nach Luzern mit dem eigenen Fahrzeug
▸ Via Basel oder Zürich mit der Bahn DB und SBB
▸ Via Zürich mit dem Flugzeug

Beförderung
▸ Kleinbus, Schiff, öffentliche Verkehrsmittel, Bergbahnen

Leistungen
▸ Übernachtung mit Frühstück im 3/4* Hotel in Luzern und Pilatus Kulm
▸ Sämtliche Transporte und Bergbahnen
▸ E-Bikemiete
▸ Betreuung während der ganzen Woche durch den Reiseleiter
▸ Steinbocksafari mit Wildhüter
▸ Ausgeschriebene Mahlzeiten


NICHT INKLUDIERTE LEISTUNGEN
▸ Alle nicht erwähnten Mahlzeiten
▸ Parkplatz/ Parkgarage in Luzern CHF 15 - 30/Tag je nach Hotel
▸ Eintritt in die Bergspa Rigi Kaltbad
▸ Annulationskostenversicherung
▸ Sämtliche Getränke

Verlängerungstage auf Anfrage

Termine

2020
22.08.2020 - 29.08.2020
12.09.2020 - 19.09.2020

Preise

8 Tage ab/bis Luzern: € 1.650,-
Einzelzimmerzuschlag: € 490,-



Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Teilnehmer: Min 8 / Max 12

Beratung/Kontakt

Afrika & Asien - Team

E-Mail:  afrika-asien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 20

von links: Stefan Hüttinger, Larissa Meggle, Thomas Heigenmooser (es fehlt: Birgit Leonhardt)

PDF zur Reise