Costa Rica Aktiv

18 Tage geführte Reise zum Tortuguero und Manuel Antonio Nationalpark, Vulkan Arenal und Irazu, Tierbeobachtungen zu Fuß oder mit dem Boot.

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF
  • Hinweise

Highlights

  • Bootstrip im Tortuguero Nationalpark, Heimat zahlreicher Meeresschildkröten
  • Abstecher zum Urvolk der Yorkin Indianer am Fuße des Talamanca Gebirges
  • zu Fuß durch die Regenwälder Costa Ricas
  • Brodelnde Schlammlöcher und heißen Quellen im Parque Nacional Rincón de la Vieja
  • Aktiven Vulkanismus hautnah erleben: „Arenal“, "Rincon de la Vieja" und „Irazú“
  • Fantastische Flora & Fauna Mittelamerikas
  • Besuch der Nebelwaldregion von Monteverde

 



Tourcharakter

Bei dieser geführten Reise in Hotels & Lodges im Naturparadies Costa Rica entdecken Sie einen scheinbar unerschöpflichen Artenreichtum auf so kleinem Raum, wie es nur wenige Länder zu bieten haben. Diese Erlebnisreise entführt Sie in dieses Naturidyll aus mächtigen Nebel- und Regenwälder. An der Küste des Pazifiks werden Sie von den paradiesischen Buchten und Märchenstränden verzaubert.

Auch für Tierliebhaber ist in Costa Rica einiges geboten: Leguane, Schildkröten, Jaguare, Tapire, Tukane, Pelikane, Krokodile oder Faultiere sind hier beheimatet. Wahrscheinlich sind Sie bisher diesen Tierarten noch nie so nahe gekommen, ebenso wie die vielen verschiedenen Kolibriarten. Auf den Wandertouren durch Costa Rica erfahren Sie, warum der aktive Vulkanismus hier ein sehr wichtiges Thema ist. Dies wird auch auf den Ausflügen z.B. zum Rincon de la Vieja mit seinen kochend heißen Schlammlöchern deutlich, in dessen Tiefen der bekannte Vulkan "Arenal" regelmäßig brodelt.

Auf den Wanderungen erleben wir ein Land mit tausend Gesichtern, die Freundlichkeit der Einwohner heißt jeden Gast herzlich willkommen. Mittlerweile hat sich Costa Rica zu einem der modernsten und fortschrittlichsten Länder Lateinamerikas gemausert. Sozusagen im Herzen der Tropen liegt Costa Rica eingebettet zwischen Pazifik, Karibik, Nicaragua und Panama.

 

MOBILITÄTSHINWEIS

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Diese Reise: SCHWIERIGKEITSGRAD 2

Reisen mit leichten Wanderungen wie in Schwierigkeitsgrad 1 beschrieben, aber auch Wanderzeiten von 3 bis zu 5 Stunden, teilweise mit steinigen Routen und auch mal querfeldein. Moderate Steigungen mit Höhenunterschieden von bis zu 600 Metern. Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich. Leichte Wanderschuhe sind erforderlich, bei Trittunsicherheit empfehlen wir den Gebrauch von Wanderstöcken.

 

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Costa Rica

Reiseverlauf kurz

Tag 1
Ankunft in San Jose
Tag 2
Vulkan Irazú, Cartago und Guayabo Nationalpark
Tag 3
Puerto Viejo
Tag 4
Cahuita Nationalpark
Tag 5
Besuch der Yorkin Indianer
Tag 6
Badetag und Zeit zur freien Verfügung
Tag 7
Bootstour zum Parque Nacional Tortuguero
Tag 8
Parque Nacional Tortuguero
Tag 9
Vulkan Arenal
Tag 10
Vulkan Arenal
Tag 11
Parque Nacional Rincón de la Vieja / NP Rio Celeste
Tag 12
Parque Nacional Rincón de la Vieja
Tag 13
Monteverde
Tag 14
Monteverde Naturreservat
Tag 15
Traumstrände des Parque Nacional Manuel Antonio
Tag 16
Parque Nacional Manuel Antonio
Tag 17
Parque Nacional Manuel Antonio
Tag 18
Programmende

Reiseverlauf ausführlich

Tag 1

Ankunft in San Jose

Individuelle Anreise per Flugzeug nach Costa Rica. Taxitransfer ins Hotel und Treffen mit der Gruppe.

1x ÜN Hotel Aranjuez o. ä. (F)

Tag 2

Vulkan Irazú, Cartago und Guayabo Nationalpark

Nach einem gemütlichen Frühstück im Orchideengarten des Hotels fahren wir auf den 3432 m hohen Vulkan Irazú. Er ist ein Stratovulkan und ein Nachbar des Vulkan Turrialba. Sein Hauptkrater hat einen Durchmesser von einem Kilometer und einer Tiefe von 300 m. Er ist der größte seiner Art in Costa Rica. Seine letzten Eruptionen waren 1963 und 1968. Seitdem ist dieser Vulkan aktiv, was man an den Rauchwolken und dem Asche-Austritt beobachten kann. Neben dem Hauptkrater mit seinem gelblichen Kratersee gibt es noch einen weiteren Nebenkrater (100 m tief) und zwei weitere kleinere Krater.

Anschließend geht die Fahrt weiter nach Cartago. Dort besuchen wir die Basilika de Nuestra Señora de Los Angeles, welche zu den wichtigsten Pilgerstätten von Costa Rica zählt. 1926 wurde die Basilika wieder aufgebaut. Sie ist aufgrund von ihrer Architektur und dem Schrein mit der Schwarzen Madonna "la Negrita" bekannt. Auf dem Rückweg zum Hotel besuchen wir eine der wichtigsten prekolumbianischen Ausgrabungsstätten in Costa Rica, den Guayabo Nationalpark.

Gehzeit: 3 Stunden (leicht), Fahrzeit: ca. 5 Std., 1 Nacht Turrialtico Lodge o. ä. (F)

Tag 3

Puerto Viejo

Morgens geht es weiter nach Puerto Viejo an die Karibikküste. Wir checken im Monte Sol ein, wo wir die nächsten drei Nächte bleiben. Nachmittags können wir ausgiebig ein Bad im karibischen Meer genießen und an den Traumstränden entspannen.

4 Nächte Cabinas Montesol o. ä. (F), Fahrzeit: 3 – 4 Std.

Tag 4

Cahuita Nationalpark

Wir erkunden heute den Nationalpark Cahuita. Dieser wurde 1970 gegründet, um den artenreichen Wald und das Korallenriff zu schützen. Hier sind Faultiere, Ameisenbären, Kapuzineraffen und unterschiedliche Vogel- und Schlangenarten beheimatet. Am Strand von Playa Vargas genießen wir ein Bad.

Gehzeit: 3-4 Stunden (leicht)

Fahrzeit: 30 Min.

Tag 5

Besuch der Yorkin Indianer

Heute fahren wir nach dem Frühstück in das Valle de Talamanca nach Bambu. Hier erleben wir die faszinierende biologische Diversität des Talamanca Gebirgszuges. Täler und Berge sind mit dichten Wäldern überdeckt, in denen die Cabecar und Bribri-Indianer leben. Der Yorkin Fluss - einer der vielen Flüsse, die sich ihren Weg durch die Täler ins Meer bahnen - entspringt am Kapekicha im Parque Nacional Amistad, auf der anderen Seite der Grenze zu Panama. Er fließt dann in den Rio de Sixaola, welcher die natürliche Grenze zu Costa Rica formt. Hier leben die Yorkin Indianer, eine Gemeinschaft von etwa 300 Menschen, die nahezu ausschließlich im Einklang mit der Natur leben.

Nachdem wir in Bambu angekommen sind setzen wir auf die andere Seie des Sixaola Flusses über. Dort wandern wir 8 km nach Yorkin. Wir genießen ein erfrischendes Bad im Eskuy Fluss. Danach sind wir bei einer Indianerfamilie zu Gast, die in einem indianischen Rundhausstil erbauten Haus auf einem Hügel zwischen dem Eskuy und dem Yorkin Fluss wohnt. Die Einheimischen zeigen uns nach dem Mittagessen ihre traditionelle Schokoladenherstellung. Am Ende bringen sie uns in ihren Cayuco (traditionelle Einbäume) wieder flussabwärts zurück nach Bambu (ca. 1 Stunde).

Gehzeit: 2 Stunden Exkursion, Fahrzeit:  ca. 2,5 Std

Tag 6

Badetag und Zeit zur freien Verfügung

Zeit zum Baden und Relaxen an den karibischen Stränden Cocles, Playa Uva und Playa Chiquita. Wer möchte kann die Zeit auch für andere Aktivitäten nutzen wie eine Zip Line Tour oder einen Besuch der Tierauffangstation "Jaguar Rescue Center", oder vieles mehr.

Tag 7

Bootstour zum Parque Nacional Tortuguero

Morgens fahren wir nach La Pavona, dort bringen uns einheimische Bootsführer zum Parque Nacional Tortuguero. Wir genießen die breiten Lagunen und schmale Kanäle, die parallel zum Meer verlaufen, in dieser faszinierenden Landschaftsform. Der Park wurde zum Schutz der Meeresschildkröten eingerichtet. Es leben aber auch viele andere Tierarten wie Brüllaffen, Spitzkrokodile, Kaimane und Papageien dort.

Die deutsche Biologin Barbara Hartung, die schon seit 22 Jahren in Tortuguero lebt, führt uns nachmittags durch das Dorf und leitet die Bootstour und eine Waldexkursion am nächsten Tag. In den Monaten von August bis Oktober haben wir die Möglichkeit, abends mit ihr die grünen Meeresschildkröten beider Eiablage zu beobachten (fakultativ). Wir übernachten 2 Nächte in Cabinas im Dorf Tortuguero.

2x ÜN Hotel Miss Junie o. ä. (F)
Fahrzeit: ca. 4 Std.
Bootsfahrt: ca. 1,5 Std

Tag 8

Parque Nacional Tortuguero

Wir unternehmen Wanderungen zu Fuß durch den Tieflandregenwald und Exkursionen auf dem Wasser im Kanu in die Kanäle und Lagunen dieser besonderen Umgebung des Parque Nacional Tortuguero. Hierbei können wir nicht nur die schon genannten Tierarten sondern auch viele Reiher und andere Wasservögel entdecken.

Gehzeit: 3 Stunden (leicht) / 3 Std. mit dem Kanu

Tag 9

Vulkan Arenal

Heute geht die Fahrt zum aktiven Vulkan Arenal. Unterwegs besuchen wir ein Restaurant, in welchem sich die Inhaberinnen auf Palmherzen spezialisiert haben. Dort erfahren wir einiges über den Anbau und die Verarbeitung und dürfen natürlich auch die verschiedenen Leckereien probieren. Danach geht es weiter nach Fortuna zu den Eco Thermales Thermen, ein besonderer Höhepunkt dieser Reise. Die Thermalbecken, in denen wir bei 25 bis 55 Grad entspannen, werden alle vom Vulkan Arenal gespeist

1 Nacht im Hotel Catarara Eco Lodge o. ä. (F)
Fahrzeit: ca. 4 Std.

Tag 10

Vulkan Arenal

Am Morgen wandern wir im Naturreservat El Silencio durch Primär- und Sekundärwald. Wir besteigen ein erkaltetes Lavafeld, von wo aus man einen wundervollen Ausblick über den Arenal See hat. Nachmittags steht noch ein Besuch des Hängebrückensystems "Mistico" an, was uns eine ganz andere Perspektive auf den Regenwald ermöglicht.

Gehzeit: 3 Stunden & 3 Stunden (leicht), Fahrzeit: ca. 1 Std.

Tag 11

Parque Nacional Rincón de la Vieja / NP Rio Celeste

Heute geht die Fahrt weiter Richtung Norden in den Nationalpark Rio Celeste. Wir wandern auf der Ostseite des Vulkans Tenorio, entlang des Flusses Rio Celeste, bis zu einem im Wald versteckten Wasserfall mit einer blauen Lagune. Danach geht es zum Vulkan Rincon de la Vieja. Nachmittags bestaunen wir die heissen Quellen am Rio Negro.

2 Nächte Guachipelin Lodge o. ä. (F), Fahrzeit: ca. 4 Std.

Tag 12

Parque Nacional Rincón de la Vieja

Heute wandern wir durch einen tropischen Trockenwald. Wenn wir Glück haben können wir dort Motmots, Gürteltiere, Pecaris, Tucane und Affen beobachten. Die heißen Quellen und blubbernden Schlammlöchern lassen uns die verschiedenen Facetten des Vulkanismus hautnah erleben. Das schwefelhaltige Wasser sammelt sich durch die vulkanischen Aktivitäten an der Erdoberfläche mit einer Temperatur von 42 bis 105 Grad in natürlichen Becken an. Die Landschaft ist geprägt von Wasserfällen, Urwäldern und Fumarolen. Über 30 Flüsse entspringen in diesem Park. Diese sind für die trockene Guanacaste Region zur Wasserversorgung lebenswichtig.

Nachdem wir beim Cangreja-Wasserfall (40 m hoch) angelangt sind kehren wir zur Lodge zurück.

Übernachtung wie am Vortag (F)

Gehzeit: 6-8 Stunden (mittel)

Tag 13

Monteverde

Heute besuchen wir eines der bekanntesten Naturschutzgebiete in Costa Rica, das biologische Naturreservat "Monteverde" im bergigen Nordwesten des Landes.

2 Nächte im Hotel Montana o. ä. (F), Fahrzeit: ca. 4 Std.

Tag 14

Monteverde Naturreservat

Heute unternehmen wir eine unvergessliche Wanderung im Naturreservat und bekommen einen Einblick in die faszinierende Natur- und Pflanzenwelt. Das Reservat liegt in der einmaligen Nebelwaldregion von Monteverde. Hier sind hunderte von Orchideen-, Baum- und Farnarten sowie unzählige Vogel- und Schmetterlingsarten beheimatet, die das Herz aller Vogel- und Pflanzenliebhaber höher schlagen lassen. Mit etwas Glück kann man hier auch den legendären Quetzal beobachten und bei der Fütterung dutzender Kolibris zuschauen.

(F), Gehzeit: ca. 4 Stunden (leicht)

Tag 15

Traumstrände des Parque Nacional Manuel Antonio

Entlang der Pazifikküste fahren wir zum Parque Nacional Manuel Antonio. Wir erfreuen uns an dem endlos erscheinenden Blick auf Strand, Palmen und Sonne an dieser Küste von Costa Rica. Am Nachmittag ist genügend Zeit um sich an den paradiesischen Stränden zu entspannen.

2 Nächte Hotel Karahe o. ä. (F)
Fahrzeit: ca. 5 Std

Tag 16

Parque Nacional Manuel Antonio

Heute entdecken wir den berühmten Nationalpark Manuel Antonio. Hier sind u.a. Faultiere, Agutis, Gürteltiere, Waschbären, Kapuzimeraffen und Pekaris beheimatet. Außerdem gibt es hier wunderschöne Badestrände, malerische Buchten und Aussichtspunkte, die auf einen warten.

Gehzeit: 3 Stunden (leicht)

Tag 17

Parque Nacional Manuel Antonio

Wer möchte kann vormittags den Strand genießen oder nochmal den Park erkunden, oder eine Schnorcheltour auf einem Katamaran mitmachen (fakultativ). Hierbei lassen sich oft Delfine vom Boot aus beobachten. Nachmittags fahren wir zurück nach San Jose.

1 Nacht Hotel Adventure Inn o. ä. (F), Fahrzeit: ca. 4 Std

Tag 18

Programmende

Individueller Rückflung nach Europa oder Verlängerungsprogramm.

Leistungen

Im Preis enthalten

  • 18-tägige deutschsprachig geführte Reise in Hotels & Lodges
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Hotel/Flughafentransfers bei Beginn und Ende der Rundreise
  • 17 x Übernachtungen in Hotels und Lodges mit Frühstück
  • Abenteuer Vulkan Irazu und Guayabo Ausgrabungstätten
  • Abenteuer Yorkin Indianer
  • Besuch des Cahuita Nationalpark
  • Abenteuer Tortuguero mit Bootstour und Waldwanderung
  • Erlebnis Hängebrücken „Mistica“ beim Vulkan Arenal
  • Abenteuer Monteverde Waldwanderung
  • Palmherz-Tour
  • Boots- und Kanufahrten lt. Programm
  • Eintritt Eco Termales, Arenal
  • Alle Eintritts- & Nationalparkgebühren lt. Programm
  • Alle Transfers, Rundreise im Bus und lokale Steuern

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge – Gerne buchen wir Ihre Flüge für Sie zum tagesaktuellen Preis.
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen/ Verlängerungen und Flughafentransfers
  • Sonstige Verpflegung & Getränke
  • Optionale Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

 

Termine

2022
15.10.2022 - 01.11.2022
19.11.2022 - 06.12.2022
2023
14.01.2023 - 31.01.2023
25.03.2023 - 11.04.2023
12.08.2023 - 29.08.2023
14.10.2023 - 31.10.2023
18.11.2023 - 05.12.2023
2024
13.01.2024 - 30.01.2024
24.03.2024 - 10.04.2024

Preise

18 Tage Reise ohne Flug € 2.890,-

Einzelzimmerzuschlag: € 650,- (auf Anfrage)

 

 

Veranstalter dieser Tour ist unser Kooperationspartner TRAILS Natur- und Erlebnisreisen. Es gelten die AGB des Kooperationspartners.

Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl

Bei Reisen, die mit einer Mindestteilnehmerzahl ausgeschrieben sind, ist für den Fall des Nichterreichens ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn möglich. Je nach Termin kann die Reise auch in umgekehrter Reihenfolge stattfinden bzw. kann es aufgrund örtlicher Gegebenheiten zu einer Routenumstellung bzw. geringfügigen Änderungen kommen.

 



 

Verlängerungsmöglichkeiten Pazifikküste

Wir empfehlen eine Badeverlängerung in unserem Gruppenhotel in Manuel Antonio. Das Hotel Karahe Beach Resort liegt direkt am herrlichen Pazifikstrand. Die kleine Anlange ist von einem tropischen Garten umgeben und die meisten Villas befinden sich oben am Hang, die Beach Front Superior sind unten am Meer. Zu Fuß sind Bars und Restaurants in der nahen Umgebung gut zu erreichen. Je nach Flugplan erfolgt Ihr Transfer nach San José bzw. zum Flughafen.    

 

Leistungen

Badeverlängerung Pazifikküste –  Gruppenhotel Karahé

 Leistungen:

  • 3 x Hotelübernachtungen Villas Deluxe mit Frühstück
  • Transfer Manuel Antonio zum Int. Flughafen San Jose

Preis pro Person:            ab 360 € im DZ
EZ-Aufschlag:                    ab 270 €

Verlängerungsnacht:     ab 75 € im DZ/145 € im EZ

Leistungen:

  • 3 x Hotelübernachtungen Beachfront Superior mit Frühstück
  • Transfer Manuel Antonio zum Int. Flughafen San Jose

Preis pro Person:            ab 490 €  im DZ
EZ-Aufschlag:                    ab € 360,-

Verlängerungsnacht:     ab 120 € im DZ/240 € im EZ

Teilnehmer: Min 8 / Max 12

Beratung/Kontakt

Lateinamerika - Team

E-Mail: lateinamerika@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 92 06 30

von links: Stefan Knopp, Claret Guzmann, Elena Sczepannek, Dinah Hoffmann, Susanne Siegel

Hinweise

EINREISE

Reisepass, Gültigkeit mindestens 6 Monate über Reiseende hinaus.

Weitere aktuelle Informationen hierzu erhalten Sie beim Auswärtigen Amt.

 

Kundenstimmen:

"Das Land, die Landschaft, die Menschen, die Tiere, die Pflanzen, die verschiedenen Vegetationszonen und die beiden Ozeane sind ganz wunderbar. Costa Rica ist definitiv eine Reise wert, und wenn dann noch die stets gut gelaunten und zuverlässigen Peter und Franclin die Tour begleiten, und die Gruppe sich als zwar bunt gemischt aber sehr harmonisch und mit sehr sympathischen Menschen darstellt, darf man von einer perfekten Durchführung ausgehen.

Kurz, es war schön bunt, heiß, trocken, nass, abwechslungsreich und ganz wunderbar! Schöne zweieinhalb Wochen im April."

(Thorsten M., Mai 2022)