Bolivien Crossing

Wander-Reise Bolivien: Von der “Weißen Galaxis Uyuni” in den grünen Dschungel des Madidi-Nationalpark

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt
  • PDF zur Reise

Highlights

  • Wandern in der weißen Wunderwelt der endlosen Uyuni Salzwüste, über noch unbekannte Inseln und Besteigung des Vulkans Tunupa am Rand der Uyuni
  • Bizarre Hochanden-Landschaften und 4x4 Jeep Expedition zur Laguna Colorada, Laguna Verde und Siloli Wüste
  • Fahrt auf die Sonneninsel im Titicacasee und 2 Nächte in einer Eco Lodge auf der Insel
  • Choro Trekking in die subtropischen Yungas auf alten Inkawegen durch alle Höhenstufen Boliviens von 4.950 bis auf 1.200 Meter Höhe
  • Boots-Expedition auf dem Rio Beni in die tropischen Urwälder des Madidi Nationalparks und Exkursion in die tierreiche Pampa an den östlichen Ausläufern der Andenkette.

  • Für aktive Naturliebhaber und Genießer, die wenig Zeit auf Teerstraßen verbringen wollen und dafür lieber aktiv die Natur erleben.

Tourcharakter

“Bolivien-Crossing”: Von den über 6.000 Meter hohen Anden-Vulkanen, über bunte Lagunen und die Salzwüste Uyuni in Subtropen der Ost- Anden bis in die Dschungelwälder des tropischen Tieflandes. Eine Traumreise für jeden aktiven Natur- und Outdoorfreund, der in einer Kombination aus Wandern, Trekking und Fluss-Expedition die völlig unterschiedlichen Landschaften, Vegetations- und Kulturzonen Boliviens aktiv und außergewöhnlich erleben will!

3 große Schwerpunkte prägen die Reise: wir lassen uns ausreichend Zeit für die überwältigende Natur von Uyuni  & Laguna Colorada, Titicacasee & Yungas und Madidi NP/Pampa. Die Wanderzeiten erstrecken sich von ca. 3 bis 7 Stunden Gehzeit und sind mittlerer Schwierigkeit. Beim Yunga-Trekking Gehzeit von täglich ca. 6 Stunden; neben dem meist leicht bergab führenden Weg sind auch einige Steigungen, aber ohne technische Schwierigkeiten, zu bewältigen. Gepäcktransport durch Maultiere/Träger.

Sie sollten generell über gute Kondition verfügen und eine offene, flexible und abenteuerlich orientierte Einstellung mitbringen, da in den touristisch wenig erschlossenen Gebieten die Uhr manchmal anders geht. Freuen Sie sich auf aktive und authentische Erlebnisse in Bolivien!

MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Bolivien

Reiseverlauf kurz

Tage 1/2/3
La Paz, El Alto und Tiwanaku
Tage 4/5/6/7/8
"Weiße Galaxis Uyuni" & Laguna Colorado
Tage 5/6
Wandern in der Uyuni
Tage 9/10/11
Titicacasee & Sonneninsel
Tage 12/13/14
Choro Trekking - Anden Crossing
Tage 15/16/17/18
Fluss-Expedition Rio Beni & Madidi Nationalpark
Tage 18/19
Tierreiche "Pampa"
Tage 20/21/22/23
Rückreise

Reiseverlauf ausführlich

Tage 1/2/3

La Paz, El Alto und Tiwanaku

Flug nach Südamerika mit Ankunft in der Nacht oder in der Früh des 2.Tages. Nach einem Frühstück und etwas Erholung im Hotel unternehmen Sie Nachmittags einen Stadtrundgang in der Innenstadt der Andenmetropole. Die eindrucksvolle Stadt mit dem berühmten Hexenmarkt liegt auf 3.400m Höhe, überragt vom Gipfel des über 6.400m hohen Illimani. Für eine optimale Höhenanpassung lassen wir es sehr langsam angehen. Tag 3: Am Morgen fahren wir mit den Seilbahnen vom alten Zugbahnhof hinauf nach El Alto und schweben lautlos über die Stadt. Mit einer anderen Linie der Seilbahn geht es weiter über den Trubel von El Alto hinweg. Wir fahren weiter nach Tiwanaku, eine bedeutende Ruinenstätte von Prä-Inka-Kulturen in Bolivien. Die Anlage liegt auf knapp 4.000m Höhe und ist daher für uns perfekt zur Höhenanpassung. Rückfahrt nach La Paz und Übernachtung wie am Vortag. 2 x Hotel-ÜN/F im Zentrum von La Paz.

Tage 4/5/6/7/8

"Weiße Galaxis Uyuni" & Laguna Colorado

Eine Reise wie in eine andere Welt steht uns bevor. Im Altiplano Boliviens befindet sich mit dem Salar de Uyuni die größte Salzwüste der Welt und noch höher in den andinen Hochlagen die Wunderwelt der Vulkane und Lagunen, von denen die Laguna Colorada die Bekannteste ist. Aktiv und abenteuerlich ist die Routenführung der nächsten Tage gelegt, um die Einzigartigkeit dieses Teiles der Erde intensiv erleben zu können. Über das Altiplano geht es mit dem Komfortbus bis Oruro. Hier wartet unsere Begleitmannschaft mit Allrad-Fahrzeugen, ausreichend Lebensmittel, Benzin und der entsprechenden Ausrüstung, um uns in den nächsten Tagen die Wunderwelt zwischen Uyuni und Anden zu zeigen. Noch am Tag 4 erreichen wir rechtzeitig zum Sonnenuntergang den Nordrand der Uyuni. Im warmen Licht strahlt das blendende Weiß der Salzwüste und die Rottöne des Horizonts legen sich wie ein Schleier um den Salar.

 

Tage 5/6

Wandern in der Uyuni

2xÜN am Fuße des Vulkan Tunupa (5.432m), um am Tag 5 einen Teilaufstieg bis zu dessen buntfarbenen Kraterrand zu unternehmen. Bei dem Ausblick von hier oben hat so mancher das Gefühl, man befindet sich in einer fernen Galaxis - unwirklich, weitab jeder Vorstellung und nicht nur wegen der großen Höhe “atemberaubend”... Wir überqueren die ca. 10.000km2 große Salzwüste in südliche Richtung. Um die Mittagszeit wandern wir über die Insel Incahuasi mit ihren vielen Riesenkakteen. Der Nachmittag gehört ausschließlich dem “Erlebnis Salzwüste”: ca. 3-std. Wanderung über die weißen Flächen bis zur Insel Pia Pia. In der scheinbar monotonen Fläche entdecken wir tausend verschiedene Ausformungen von Salzkristallen. Im Spätnachmittags- Licht erleben wir die “Blaue Stunde über der Uyuni”, wenn die octagonförmigen Ränder der “Salzfliesen” ihre Schatten werfen und sich das Weiß des Salzes scheinbar blau verfärbt. ÜN am Südrand der Uyuni in einfacher Herberge.


Tage 7/8: 2 Tage sind wir unterwegs zu den Lagunen der Hochanden. Eine Kette verschieden farbiger Seen zwischen 6.000m hohen, aktiven Vulkanen. Wir bestaunen das Farbwunder der Laguna Colorada und übernachten inmitten der menschenfeindlichen Hochregion - nach der Höhenanpassung der Vortage sollte es auch auf über 4.000Meter kein gesundheitliches Problem geben. Laguna Verde, Laguna Blanca, Geysire und Baden in heißen Quellen erwarten uns am Tag 8, bevor es über staubige Pisten und Erdstraßen in den Ort Uyuni geht, dem Endpunkt unseres Abenteuers. Während der Tage durchgehend F/PA. 1xHotel-ÜN/F im Ort Uyuni.

Tag 9: Am Morgen Inlandsflug nach La Paz, um das nächste Highlight der Reise anzusteuern.

 

Tage 9/10/11

Titicacasee & Sonneninsel

Heute geht es an den Ort, wo die Götter die Sonne erschaffen haben, auf die Isla de Sol, inmitten des Titicacasee. Nachdem wir mit dem Boot übergesetzt sind, beziehen wir für 2 Nächte eine Eco-Lodge auf der Insel. Bei einer Wanderung zum Sonnenuntergang schweift der Blick über die tiefblauen Wasser des Sees bis hinüber zur Cordillera Real, deren eisbedeckte 5- und 6.000er Gipfel im “Andenglühen” den Tag beschließen.

Tag 10: Tageswanderung auf der ”Insel der Sonne”, um einen 4.000er über dem Titicaca-See zu besteigen. 2xÜN/F/P. Am

Tag 11 Transfern nach La Paz und Zwischen-ÜN/F vor dem ...

 

Tage 12/13/14

Choro Trekking - Anden Crossing

Nach kurzem Transfer zum Ausgangspunkt geht unser 3-tägiges Trekking von über 4300m Höhe bergab in die Yungas. Auf einem alten Inkapfad zwischen den über 6000m hohen Andengipfeln und dem weiten Amazonas-Tiefland. Spektakuläre Landschaften in den „Yungas“, subtropische Berggegenden am Andenosthang. Nebelverhangene, tiefgrün bewaldete, von Farnen, Moosen und Flechten bedeckte Felsgrate begleiten Sie auf dem Weg in die Yungas. 2xZelt-ÜN. Endpunkt des Trekkings ist Coroico. Inmitten des angenehm subtropischen Klimas gönnen wir uns einen Ruhetag und 1xHotel-ÜN mit Pool und Garten. F/P/A

 

Tage 15/16/17/18

Fluss-Expedition Rio Beni & Madidi Nationalpark

Nach den sehr aktiven Unternehmungen geht es in den nächsten Tagen etwas gemächlicher, aber genauso spannend, weiter: Im Einzugsbereich des Rio Beni beladen wir ein Dschungelboot mit unserem Gepäck und Vorräten für mehrere Tage. Vor uns liegt eine Expedition in die Dschungelgebiete des Madidi Nationalparks. Die gesamte Fauna und Flora der Ostanden befindet sich in dem Schutzgebiet mit mehr als 1.200 verschiedenen Tier- und ca. 5.000 Pflanzenarten. In den nächsten Tagen werden wir Einiges davon kennenlernen und erleben. Einheimische Boots- und Dschungel-Führer begleiten uns auf dem Wasser und bei den Wanderungen und Erkundungsgängen im tropischen Regenwald. Vielleicht begegnet uns ein Brillenbär oder mit Glück ein Jaguar, dessen Lebensraum durch den Nationalpark geschützt ist. Auf einer Fläche von 19.000km2 beherbergt der Madidi NP eine Urwelt von unfassbarem Ausmaß, die wir auf unserer Fluss-Expedition durchqueren. Tage voll ursprünglichem Naturerlebnis, Begegnung mit verschiedenen Indio-Stämmen der Region, die hier noch als Fischer, Jäger und Sammler leben. Übernachten werden wir in Zeltcamps entlang des Flusses.

Am Tag 18 erreichen wir wieder die Zivilisation in dem Ort Rurrenabaque. Hier landen wir mit den Booten an. 3xZelt-ÜN. F/P/A

 

Tage 18/19

Tierreiche "Pampa"

Der letzte Ausflug führt in die “Pampas”. Voller Leben ist das Gebiet um den Rio Yacuma und Heimat der reichsten Tierkonzentration Boliviens: Kaiman, Tapir, Wasserschwein, Nasenbär, Brüll- affe und sogar Flussdelfine sehen wir. In der Mischung aus Grasland, Flussuferbereichen und Inselwälder leben bunte Tukane, farbenfrohe Aras, stolze Reiher und Jabirus. Ein Tierparadies, das wir von unserem Camp aus zu Fuß und per Boot erkunden. Ein Wildführer wird uns durch die Naturwunder am Rio Yacuma führen. Nach spannenden Tierbeobachtungen kehren wir zu unserer Unterkunft zurück, genießen den Abend bei Lagerfeuer und lauschen den Tierstimmen der Nacht. 2xÜN Camp mit Hängematte oder Hütte. F/P/A

 

Tage 20/21/22/23

Rückreise

Am Tag 20 Rückkehr von der “Pampa” nach Rurrenabaque, Ruhetag/Puffertag und 2xHotel-ÜN/F. Inlandsflug nach La Paz am Tag 22 und Anschluss zum internationalen Abflug. Ankunft in Europa am Tag 23.

Leistungen

Reiseleitung
▸ Durchgehend Deutsch sprechende WIGWAM-Reiseleitung
▸ Lokale Guides, Bergführer, Fahrer und Begleitteam

Anreise/Beförderung
▸ Linienflüge mit LATAM, Iberia, Air Europa oder anderen Linienfluggesellschaften

Frankfurt - La Paz / La Paz - Frankfurt
ab anderen Abflugorten in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Anfrage, ggf. zu Sonderkonditionen 

▸ Inlandsflüge: Uyuni - La Paz / Rurrenabaque - La Paz 


Übernachtungen
▸ 5 ÜN in landestypischen Hotels 
in den Städten mit Privatzimmer/Bad
▸ 2 ÜN in Eco Lodge auf dem Titicacasee/Isla del Sol mit Privatzimmer/Bad
▸ 2 ÜN in Lodge im Madidi Nationalpark mit Privatzimmer/Bad
▸ 2 ÜN in Lodge in den Pampas beim Madidi Nationalpark mit Privatzimmer/Bad

▸ 6 ÜN in einfachen Hostales, Pensionen und Herbergen mit Privatzimmer/Bad
▸ 2 ÜN in Zelten auf dem Choro Trekking 
▸ 1 ÜN in Zelten bei der Fluss-Expedition in den Madidi NP

Mahlzeiten
▸ 20xFrühstück, 17xPicknick, 14xAbendessen

Aktivitäten/sonstige Leistungen
▸ 5-tägige Allrad-Tour ab La Paz durch den Salar de Uyuni und zur Laguna Colorada 

▸ 3-tägiges Trekking in den Anden incl. Führer, Tragtiere 

▸ 2-tägige Fluss-Expedition zum Madidi Nationalpark inkl. örtliche Führer
▸ Sämtliche private Transfers zu Land und zu Wasser
▸ Eintritte in Nationalparks, Führer und Permits 


Termine

2019
02.08.2019 - 24.08.2019 *
30.08.2019 - 21.09.2019 *
04.10.2019 - 26.10.2019
2020
05.04.2020 - 27.04.2020
01.05.2020 - 23.05.2020
01.10.2020 - 21.10.2020 Weitere Termine in 2020 folgen in Kürze

Preise

23 TAGE INKL. FLUG: € 4.360,-
*Saisonaufpreis: € 180,-

Einzelzimmerzuschlag: € 380,-

Kleingruppenzuschlag bei 6 bis 7 Personen: € 220,-
Privatreise ab 2 Personen sehr gerne auf Anfrage

Wichtiger Hinweis zur Durchführung und Teilnehmerzahl
WIGWAM Tours kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten.

Teilnehmer: Min 8 / Max 12

Beratung/Kontakt

Lateinamerika - Team

E-Mail:  lateinamerika@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 30

von links: Stefan Knopp, Claret Guzmann, Susanne Siegel, Dinah Hoffmann (auf dem Bild fehlt Elena Sczepannek)