von Susanne Siegel

Die WIGWAM Familie wünscht allen ein frohes, neues Jahr!

Mitarbeiter rund um den Globus freuen sich auf Sie im neuen Jahr!

Ein weiteres Jahr, das uns viel abverlangt hat, neigt sich dem Ende zu. Viele Herausforderungen haben wir gemeistert. Ein ständiges Auf und Ab zwischen "gut gebuchten Reisen", die dann aufgrund kurzfristigen Reise-Einschränkungen wieder abgesagt werden mussten. Und wieder neuen Buchungen, die uns immer wieder Hoffnung spendeten, dass sich die Situation bestimmt bald wieder soweit normalisiert, daß wir als Naturreisespezialist überleben können.

Aber es gibt auch schöne Seiten: Im WIGWAM Büro sind einige Mitarbeiter wieder aus der Kurzarbeit "eingezogen". Die Büroräume und Abteilungen wurden umstrukturiert. Das einzigartige Wohlfühl-Betriebsklima unter uns KollegInnen ist immer noch genau so, wie vor der Pandemie. Und so werden wir zuversichtlich auf das neue Jahr blicken! Voller Motivation und Hingabe weiterhin neue Reisen organisieren! Wir von WIGWAM wollen voller Enthusiasmus unseren Gästen ermöglichen, die Wildnisse der Welt zu erleben! Immerhin konnten wir 2021 doch bei einigen Reisebegeisterten die Sehnsucht nach fernen Ländern und Kulturen stillen. Und das auf drei Kontinenten!

Um danke zu sagen, haben wir eine kleine Überraschung für alle WIGWAM-Freunde. Unsere Stationen und Reiseleiter weltweit wünschen Ihnen persönlich ein zuversichtliches und glückliches neues Jahr 2022- jeweils in ihren Landessprachen und Dialekten!

HAPPY NEW YEAR 2022

In einem fernen Land, irgendwo im Osten....

Bei klirrenden Temperaturen haben unsere Partner in Kamtschatka keinen Aufwand gescheut, um ein paar Einblicke in ihr Heimatland zu geben. Sie heißen uns "Herzlich Willkommen", mit einem kleinen Blick auf die Avachabucht und auf die Stadt Petropavlovsk. Im Hintergrund thronen die Vulkane Korjaksky und Avatscha. Nach einem Schneebad in die heißen Quellen springen. Das macht Lust auf mehr! Das Land der Bären und Vulkane zählt zweifelsohne zu eines unserer beliebtesten WIGWAM-Destinationen!

Zambia hat unzählige Dialekte

In Zambia gibt es über 70 verschiedene ethnische Gruppen. Alle sprechen ihre eigenen Dialekte. In unserem Neujahrs-Video wünschen Ihnen alle Mitarbeiter, einzeln und auch gemeinsam, ein "frohes neues Jahr" in der jeweiligen lokalen Sprache. Zum einen seht ihr Augustine (im bunten Shirt), der Chef des Bauteams. Er hat hier alles vom nackten Boden bis zur Luxus Lodge mit aufgebaut. Für die Instandhaltung der Lodge und der Fahrzeuge ist Johan zuständig. Er ist gebürtiger Südafrikaner und lebt schon 8 Jahre in Zambia. Auch Caroline und Katherine aus der Küche, sowie Patrick und Mitto, die örtlichen Reiseleiter, freuen sich, jedem Reisegast in 2022 eine unvergesslich schöne Zeit dort zu bereiten. Sie arbeiten alle in unserer Station in Lusaka. WIGWAM-Gründer Ulrich Klose verbringt derzeit den Jahreswechsel mit seiner Familie ebenfalls dort. Gegen Ende des Videos wünschen die vier ebenfalls ein gutes und glückliches neues Jahr!

Von der Baja California über Bolivien nach Chile

Unsere Reiseleiterin und Baja-Profi Katrin Banitz gibt einen kurzen Rundumblick auf die Welt der Kakteen und die Landschaft auf der Halbinsel Baja California. Zwischen dem Pazifischen Ozean und Golf von Kalifornien ist dieses Naturparadies bekannt für die Walbeobachtungen im Herbst und Frühjahr.

Der Reiseleiter Olaf Liebhardt lässt ebenfalls ein paar Neujahrsgrüße aus Bolivien für Sie da.

Auch die Mitarbeiter unserer langjährigen Partneragentur Turismo El Caminante in Chile freuen sich, Sie im neuen Jahr - ojalá - wieder begrüßen zu dürfen! Franz Schubert betreibt mit seiner Frau Kathrein Splett in Talca nicht nur eine Lodge. Sie organisieren auch unsere beliebten Gaucho-Truck-Touren: einmal komplett durch Chile von Nord nach Süd, oder anders herum ;-) . Die Fahrer Francisco und Oriel wünschen Ihnen auf spanisch alles Gute für´s neue Jahr und freuen sich, Sie in 2022 in Chile begrüßen zu dürfen!

Franz Schubert engagiert sich übrigens schon seit Jahrzehnten bei einigen einheimischen Projekten, u.a. über die Stiftung "Trekking Chile".

Uganda & Tanzania

Wie man sieht, braucht man sich in Uganda um die Verkostung auf unseren Touren keine Sorgen machen. Helmut Büttner & Catherine Pavie organisieren mit Ihrem Team in Jinja schon seit fast 20 Jahren unsere unvergesslichen Reisen nach Uganda. Die Köchin Robina sowie Naema, Anna und Agatha lesen Ihnen jeden Wunsch von den Augen ab! Wie schon in Zambia gibt es in Uganda auch unzählige verschiedene Dialekte, die die Mitarbeiter reihum preisgeben. Sie sagen alle dasselbe : "happy new year! Und unsere Uganda-Spezialistin und Reiseleiterin Daniela Bayer hat kurzerhand einen Haufen Kinder zusammengetrommelt, die vor einer atemberaubenden Kulisse und lautem Gelächter mit strahlenden Gesichtern viel Glück im neuen Jahr wünschen.

Übrigens: als sich Frank Elstner mit dem Team vom SWR im Jahr 2020 für seine Sendung "Elstners Reisen" nach Uganda aufmachte, organisierten Helmut & Catherine die Reise hierfür.

 

In Tanzania wird die Station von Horst Bachmann und seiner Frau Debbie schon seit 2005 geleitet. Die Freundlichkeit und Herzlichkeit von Erik, Noah & Tom, gepaart mit einem humorvollen verschmitzten Lächeln, laden ein, dieses Team persönlich kennen zu lernen!  "Heri ya mwaka mpya" ist swahili und bedeutet - naja, es ist nicht schwer zu erraten - happy new year!

  
  
  

WIGWAM Zentrale

Und während uns unser Reiseleiter Eckhard Fella von der wundervollen Insel Galapagos die besten Wünsche sendet, sitzen die Mitarbeiter der Wigwam-Zentrale im kalten, aber wunderschön verschneiten Allgäu und wünschen ebenfalls "a guats neis!"

Zurück

Susanne Siegel