Aktuelle Informationen zum Corona-Virus/Covid-19


Flexibilität und sichere Reiseplanung bei WIGWAM Naturreisen & Expeditionen
Stand 03.06.2020

CORONA-EXIT
--> Bald wieder Normalität?

Liebe Reisegäste und liebe Reisefreund*innen,

die Maßnahmen zum "Corona-Exit" werden noch unterschiedlich diskutiert und teilweise zögerlich durchgeführt.
Die Touristik muss - zum großen Leidwesen - immer noch auf einen genaueren Fahrplan warten, wie es mit Grenzöffnungen und Aufhebung von Reisebeschränkungen weitergeht, insbesondere für außereuropäische Ziele.

Mit diesen Informationen wollen wir einige Ihrer Fragen beantworten, unsere Einschätzung und Hoffnung vermitteln, Pläne realisieren und einen "WIGWAM-Fahrplan" entwerfen.
Trotz der sich nahezu täglich ändernden Nachrichtenlage möchten wir einige Punkte deutlich ansprechen, die für eine möglichst zuverlässige Planung wichtig sind.

Viele von Ihnen können es wahrscheinlich kaum erwarten, endlich einmal wieder statt dem körperlichen Abstand einen "gedanklichen Abstand" von der derzeitigen Situation zu bekommen, um "innerlich durchatmen" zu können von dem medial "täglichen Corona-Bombardement" oder/und der Einschränkung persönlicher Freiheiten wieder leben zu können.

Derzeit ist die Pandemie in Europa deutlich im Abklingen, in Nordamerika ist der Höhepunkt sehr bald vorbei und es kann sein, dass es - zumindest in der nördlichen Hemisphäre - nur noch eine Frage von sehr wenigen Wochen ist, bis man wieder in möglichster Freiheit reisen kann.

Etwas unübersichtlicher stellt sich die Situation in Südamerika und Afrika dar. Die Unsicherheit über statistische Zahlen und politische Sondermaßnahmen stellt uns alle vor eine ungewisse Entscheidung, ob ab z.B. Juli / August 2020 wieder die dringend notwendigen Reisen - im Sinne der Bevölkerung und unserer Mitarbeiter vor Ort - durchgeführt werden können. Hier geht es um die nackte Existenz unserer verbundenen Unternehmen vor Ort. 

Eine dringende Bitte:
Buchen Sie Ihre geplante Reise mit Beginn ab August/September 2020 bereits jetzt, damit wir rechtzeitig planen können und einen Hoffnungsschimmer in die Reiseländer senden können!

Ein großes Dankeschön!
An alle Teilnehmer und Interessenten, die uns in den letzten Tagen und Wochen aufgemuntert haben, flexibel mit einer Umbuchung umgehen und uns zeigen, dass man gemeinsam aus der schwierigen Situation das Beste machen kann! Lieben Dank dafür!!


Wie soll es weitergehen?

Derzeit existiert immer noch kein praktikabler Rechtsrahmen und/oder zuverlässige Aussagen über einen "Corona-Exit" für diese Ausnahmesituation.
Das heißt:
Nur durch ein konstruktives und vertrauensvolles Miteinander zwischen uns und Ihnen als unsere Reisegäste und -teilnehmer, lässt sich die derzeitige Situation lösen.

Daher möchten wir Ihnen folgenden Zeitplan und Vorgehensweisen bei WIGWAM vorstellen (Stand 01.06.2020):

Bis Ende Juni 2020:
... müssen wir leider sämtliche Reisen stornieren.
An dieser Stelle gilt ein !"Großer Dank"! an die Flexibilität der WIGWAM-Reisegäste und Ihre Bereitschaft, die derzeit betroffenen Reisen umzubuchen auf einen späteren Zeitpunkt!

Ab Anfang Juli 2020:
... werden es noch schwierige Wochen, um die Durchführung einer Reise zu beurteilen. Welche Airlines nehmen den Flugbetrieb auf, welche Länder nehmen die Einreisebeschränkungen wieder zurück, und andere ungeklärte Fragen gilt es noch abzuwarten und zu beantworten.
Unsere Mitarbeiter werden Sie direkt kontaktieren, um die bestmöglichsten Lösungen der sich täglich/wöchentlich ändernden Zustände zu koordinieren. Dabei bitten wir Sie um größtmögliche Flexibilität und Verständnis - Danke!

Bisher sind die allermeisten gebuchten Reisen immer noch in der Planung und wir hoffen darauf, möglichst viele Reisen wie erwartet durchführen zu können.
Für Reisen mit Beginn ab 01.August 2020 nehmen wir Neubuchungen an. Falls einzelne Reisen nicht durchgeführt werden können besteht die Möglichkeit, auf einen späteren Termin kostenfrei umzubuchen.
Eine Beurteilung der Durchführung beginnt dabei so zeitnah als möglich vor dem Reisetermin und unsere Mitarbeiter kontaktieren Sie dann persönlich über das weitere Vorgehen.
Wichtig dabei ist sicherlich, dass die Teilnehmer sich im Klaren sein müssen, dass bei unserer Art der Reisen die Hygiene- und Sicherheitsstandards in Bezug auf Covid-19 nach deutschen Maßstäben, nicht durchgehend eingehalten werden können. Nur, wenn Sie damit einverstanden sind, dass es immer wieder zu "Restrisiken" kommt (wie auch immer man ein Risiko einstuft), macht es Sinn, dass Sie als Teilnehmer bei einer Reise ab Juli '20 teilnehmen können.

Ab Anfang September 2020:
... beginnt hoffentlich eine neue "Zeitrechnung".
Wir hoffen, dass sich mehr und mehr die Ansicht durchsetzt, dass es keinen Sinn macht, mit Beschränkungen, Vorschriften und Auflagen eine "Neue Normalität" zu konstruieren. Diese kann es nahezu nirgends geben, wo unsere Reisen hinführen - denn man kann nicht erwarten, dass Länder wie Tanzania, Borneo oder Argentinien ein "Hygienekonzept" nach deutschem Vorbild durchführen können, das auf unsere Art der Reisen umsetzbar ist.
Unsere Reisen leben von der positiven Gemeinschaft von Mitreisenden, die möglichst unbeschwert unterwegs sein wollen und sich nicht "wegen einer allgemeinen Gefahr mehr" die individuellen Reisefreiheiten nehmen lassen wollen. Klar, kann man bei bestimmten Situationen mehr Vorsicht walten lassen, als zu "Vor-Corona Zeiten", aber die Grundtendenz muss eine möglichst große Bewegungs- und Reisefreiheit sein.

 

"WIGWAM - FAHRPLAN 2020"

Reisepreis-Absicherung:
Es ist uns sehr wichtig, dass Ihre anbezahlten oder bezahlten Reisepreise durch den Reisepreis-Sicherungsschein abgesichert sind. Dies ist der Fall, so lange Sie eine Reisebestätigung in der Hand haben - vor Allem wenn es sich um eine Bestätigung für einen umgebuchten Reisetermin bis 31.12.2021 handelt. Damit ist nach §651BGB Ihre derzeitige Reisepreiszahlung abgesichert und auch bei einer Umbuchung gilt der Schutz Ihrer Zahlung durch unsere Rückversicherung und den Reisepreis-Sicherungs-Schein, den Sie mit der Buchung einer Reise erhalten!

Umbuchung:
Folgende Regelung gilt für bereits gebuchte Gäste und/oder Neubucher:
WIGWAM räumt Ihnen eine kostenlose Umbuchung ein, wenn eine geplante Reise aufgrund von Reisebeschränkungen oder fehlendem Flugangebot von Airlines nicht durchführbar ist.

Wenn diese Reise wiederum aus Gründen von z.B. der Corona-Notfallregelung, Einreisebeschränkungen u.ä. nicht durchgeführt werden kann, bieten wir Ihnen nochmalig eine kostenfreie Umbuchung auf einen späteren Reisetermin an.
Bei der Beurteilung einer Durchführung halten wir uns in erster Linie an die gesetzlichen Vorgaben der Reiseländer.

Gutschein-Regelung:
Derzeit ist die "verpflichtende Gutschein-Regelung" für die Touristik offiziell abgeschafft. Nichts desto trotz sind ausgestellte Gutscheine abgesichert durch einen Reisefonds, der durch Staatsgarantien abgesichert ist, so dass Sie bei Annahme eines Reise-Gutscheins kein finanzielles Risiko eingehen.

Folgende Begründungen sollen den Zweck und Inhalt einer solchen Regelung veranschaulichen:
- wir als Reiseveranstalter haben für die zukünftigen Reisen aus unserem Programm im Sinne einer zuverlässigen Durchführung bereits sehr frühzeitig und mit hohem Aufwand Vorauszahlungen geleistet
- sehr viel Planungs- und Arbeitszeit wurde bereits von all unseren Mitarbeitern investiert, alle Kataloge erstellt und Reise-Messen besucht, um die Reisen in den Jahren 2020/2021 vorzubereiten
- viele der örtlichen Leistungsträger, wie z.B. Hotels oder örtliche Veranstalter behalten das bereits vorbezahlte Geld ein und bieten lediglich eine "Umbuchung" der Reise auf einen späteren Zeitpunkt in Form eines Gutscheins an
- die vorgebuchten Flüge bei den Airlines wenn es um eine Umbuchung bzw. Stornierung eines bereits bestätigten Fluges geht, geben uns lediglich die Option, einen Gutschein auf den gebuchten Umsatz zu akzeptieren. Manche Airlines arbeiten bisher immer noch so, dass Umbuchungen nur mit dem gebuchten Namen, also Ihnen persönlich, eine Umbuchung akzeptieren
- dies ist derzeit die überwiegende Praxis innerhalb der international agierenden touristischen Unternehmen

- wir denken, es ist sehr wichtig zu erwähnen, dass die Corona-Problematik nicht aus unserem Verschulden entstanden ist - sondern durch die Maßnahmen, welche die entscheidende Regierung bestimmt hat und unter deren Konsequenz wir in diese Situation geraten sind

- bei - von uns unverschuldeten - Reisestornierungen und Rückzahlung der Reisepreise würde bei uns ein Engpass an Liquidität entstehen

- ... daher wäre es wesentlich unkomplizierter und einfacher, wenn Sie als unser geehrter Gast und Kunde bei diesen nicht planbaren Entwicklungen der nächsten Wochen in der Form für sich entscheiden können, dass man die geplante Reise "schiebt" und nicht storniert - frei nach dem Motto: "Wer Reisen liebt - der verschiebt"

Um Ihnen diese Regelung zu erleichtern, stellen wir für jede Umbuchung einen Betrag von 100,- EUR zur Verfügung, den wir, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, direkt und zu 100% den Mitarbeitern in unseren Stationen in Tanzania, Uganda, Zambia, Südafrika, Chile, Borneo und Kamtschatka zukommen lassen.

Dort zählt der "Kampf ums physische Überleben", da man Begriffe wie Kurzarbeitergeld und Arbeitslosenhilfe nur aus den Nachrichten von Europa kennt. Wenn dort nicht geholfen wird, um die nackten Existenzen zu retten, dann brechen Not und Elend für die Familien aus, die im Tourismus beschäftigt sind (neben den vielen Menschen, welche in diesen Ländern in anderen Branchen massiv von lebensbedrohlichen Existenzproblemen bedroht sind).
Dort gibt es keinen "Rettungsschirm", Kurzarbeitergeld, Arbeitslosenversicherung, Hartz 4 oder Ähnliches. Zum Beispiel ernähren wir mit unseren "Stationen in Afrika", an welchen mehr als 70 Mitarbeiter bei WIGWAM beschäftigt sind, durch 1 Arbeitsplatz die Versorgung von oft 2 oder 3 Familien...

Bitte berücksichtigen Sie diesen internationalen Zusammenhang als Auswirkung der Reisebeschränkungen in Europa und tragen Sie dazu bei, dass der Schaden eines politisch motivierten Lock Downs und in der Konsequenz internationalen Lock-Downs für alle Arbeitsplätze, die mit dem Tourismus zu tun haben, möglichst gering gehalten werden - Danke! 

Lesen Sie dazu auch unseren aktuellen Newsletter, der in diesen Tagen erscheint.

- Sie können diesen "Gutschein" sehr gerne auch in eines unserer anderen nachhaltigen Sozial- und Umweltprojekte investieren, wenn Sie dort Ihre Vorlieben entdecken.

Unser Zukunftsplan:
Nach einer eingehenden Prüfung mit betriebswirtschaftlicher Beratung und Abklärung haben wir uns im erweiterten Geschäftsleitungs-Gremium dazu entschlossen, diese Krise möglichst zu überstehen und hoffen auf alsbaldige Normalisierung der Reisemöglichkeiten!
Eine Insolvenz ist für uns kein Thema, da wir uns auch in Zukunft sehr verantwortlich fühlen, einen nachhaltigen und sinnvollen Tourismus für Sie als unsere, teils langjährigen Gäste, und für Alle Neuinteressierten anzubieten.

Für Rückfragen:
Sie erreichen uns derzeit telefonisch Montag bis Freitag zwischen 09.00h und 13.00h und natürlich per E-Mail, die von Homeoffices bearbeitet werden.

Bitte helfen Sie mit, indem man versucht, die schwierige Planung gemeinsam anzugehen und haben Sie den Optimismus, Ihre Reisevorhaben wieder umsetzen zu können. Wir im Hauptbüro und unsere Mitarbeiter weltweit sind auf Ihre Reisewünsche und Ihre Flexibilität angewiesen.

Gemeinsam Schaffen wir das!
Sehen Sie sich gerne unseren Trailer an!

Wir senden Ihnen die allerbesten Grüße und bedanken uns schon im Voraus für Ihre Treue und Verbundenheit.


Bleiben Sie gesund, möglichst entspannt und zuversichtlich,
Ihr
Ulrich Klose
im Namen des gesamten Teams von
WIGWAM
Naturreisen & Expeditionen GmbH