Komfort-Wanderreise La Réunion

12 Tage geführte Wanderreise in Kleingruppe ab/bis St. Denis

  • Info
  • Tourcharakter
  • Reiseverlauf
  • Leistungen/Termine/Preise
  • Kontakt/Buchung
  • PDF
  • Hinweise

Highlights

  • Verschiedene Tageswanderungen durch die Talkessel von Salazie, Mafate und Cilaos sowie im Foret de Bélouve
  • Wanderung am "Piton de la Fournaise" (2.632 m), einem der aktivsten Vulkane der Erde
  • Kontrastreiche Landschaft im Südwesten der Insel - riesige mondartige Lavafelder und tropische urwüchsige Dschungelvegetation
  • Entspannen, Baden und Relaxen am herrlichen Strand von St. Gilles-les Bains
  • Buntes Völkergemisch, tropischer Charme der Märkte und französischer Lebensstil in St. Denis
  • Möglichkeit für Rundflüge, Canyoning, Rafting, Mountainbiketouren etc. (fakultativ)
  • Villages Créoles malerische Bergdörfer mit einer authentischen bewahrten Kultur und Tradition
  • Badeverlängerung La Réunion oder Kombination mit Mauritius möglich




Tourcharakter

Auf dieser Reise wird das Wandern groß geschrieben. Bei ausgiebigen Tageswanderungen von 3 bis 6 Stunden erleben wir die unverfälschte und ursprüngliche Natur ganz nah. Komfort-Wandern steht für die Unterbringung in komfortablen Hotels und liebenswerten Gästehäusern (ohne Hüttenübernachtungen). Die Gruppengröße ist ganz bewusst auf 8 Teilnehmer beschränkt, um eine größere Individualität bereitstellen zu können. Mit unserem erfahrenen Reiseleiter entdecken wir geheime und wenig bekannte Sehenswürdigkeiten und Ecken der Insel.

La Réunion, ein wahres Eldorado für Bergfreunde und Pflanzenliebhaber. Die vier Elemente der Erde sind nur an wenigen Orten der Erde so schön vereint wie hier. Der vulkanische Ursprung dieser tropischen Insel im indischen Ozean zeigt uns eine außerordentliche Diversität an farbenprächtigen Landschaften, beeindruckenden Naturerlebnissen und unterschiedlichste Vegetationsformen. Außerdem erleben wir bei dieser Wanderreise ein wahres Potpourri an unterschiedlichen Kulturen und Religionen aus Europa, Indien, Afrika und China.

Der höchste Berg der Insel, der Piton des Neiges (3.070 m), wird aus den drei Talkesseln Cirque de Salazie, Cirque de Cilaos und Cirque de Mafate gebildet. Hier, im wilden Herz der Insel, erleben wir Tamarindenwälder mit wild wachsenden Orchideen (über 100 Arten), Baumfarne, Hortensien, Fuchsien, Rhododendren u.v.m. Sie alle gedeihen hier das ganze Jahr über in den gemäßigten Tropen der Maskarenen. Dazu noch eindrucksvolle Wasserfälle mitten in einer tropisch grünen Landschaft und wunderschöne Badestrände an der Westküste - im Kontrast zu dem aktiven Vulkan Piton de la Fournaise mit seinen Lavafeldern und einer mondähnlichen Szenerie.

Ein weiteres Highlight ist die kreolische Küche, welche wir bei den gastfreundlichen Inselbewohnern kennen lernen dürfen. Das "Villages Créoles" wurde von mehreren Dörfern der Insel zusammengeschlossen. Die Einwohner haben sich ihre Tradition bewahrt und lassen uns an ihrer authentischen Kultur von Architektur, Musik und Festen teilhaben.

 

MOBILITÄTSHINWEIS
Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise aufgrund der Besonderheiten des Zielgebietes und der Aktivitäten vor Ort für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Landesspezifische Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für La Réunion (Frankreich).

Reiseverlauf kurz

Tage 1-3
ANKUNFT ST. DENIS – SUD SAUVAGE UND PITON DE LA FOURNAISE
Tag 4
ENTRE-DEUX – CIRQUE DE CILAOS
Tag 5
WANDERUNG CIRQUE DE CILAOS – KREOLISCHER KOCHKURS
Tage 6
FORÊT DE BÉLOUVE – CIRQUE DE SALAZIE
Tage 7/8
WANDERUNGEN UND BESICHTIGUNGEN IM CIRQUE DE SALAZIE
Tage 9-11
WESTKÜSTE / ST.-GILLES-LES-BAINS
Tag 12
ST. DENIS – HEIMREISE

Reiseverlauf ausführlich

Tage 1-3

ANKUNFT ST. DENIS – SUD SAUVAGE UND PITON DE LA FOURNAISE

Hinflug in Eigenregie. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot. Normalerweise ist der Flug ein Nachtflug, so dass die Anreise einen Tag vor Reisebeginn erfolgen muss.

Morgens werden Sie bereits von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung willkommen geheißen. Die Stadtmitte von St. Denis lässt einen immer noch in die koloniale Atmosphäre eines tropischen Städtchens mit kleinen Villen, erbaut im kreolischen Stil, eintauchen. Die Fahrt geht heute nach St. Pierre an die Südwestküste. Wir übernachten hier für 3 Nächte in einem schön gelegenen Hotel mit wundervollem Ausblick auf den Indischen Ozean.

Wir unternehmen eine Rundfahrt im "wilden Süden" der Insel. Diese Gegend ist dünn besiedelt. Wir erkunden die pittoreske Bucht von Anse des Cascades und besuchen die Kirche Notre Dame des Laves. Während einer kleinen Küstenwanderung kundschaften wir die Südostküste zwischen Pointe Lacroix und Anse des Cascades aus. Ein weiteres Highlight dieser Riese ist die Grand Brûlé. Hier hat sich die Landschaft in den letzten Jahren drastisch verändert. Die sich immer wieder ergießenden Lavaströme des Piton de la Fournaise bis runter zum Indischen Ozean sind faszinierende Naturschauspiele. Die Region erscheint wie von einem anderen Planeten. Am Pointe de la Table bestaunen wir die Lavafelder aus dem Jahre 2007 (»Jahrhundertausbruch«). Außerdem haben wir die Gelegenheit, im Parfum- und Gewürzgarten von St. Philippe heimische und exotische Pflanzen bei einer Führung zu bewundern. Da hier die Menschen kaum in die Natur eingreifen wachsen Fuchsien, Farne, Hibiskus, Orchideen und tropische Lianen scheinbar chaotisch durcheinander. Die kartoffelartige Vacoa-Frucht (»Pinpin«) ist das zarte herz einer endemischen Palmenart und eine kulinarische Spezialität dieser Region. Genau so wie natürlich die Bourbonvanille.

Wir beschließen den Tag am Meer am Cap Méchant mit seiner mächtigen Brandung, und lassen uns bei einem gemeinsamen Abendessen von der kreolischen Küche verwöhnen. Wer möchte, inklusive Verkostung des »Rhum Arrangé« (Rum mit eingelegten Früchten oder Kräutern).

Heute erwartet uns ein weiteres Highlight. Wir fahren zum Pîton de la Fournaise. Die Hochebene Plaine des Cafres ist gleichzeitig die Trennlinie zwischen dem höchsten Berg Réunions, dem Piton des Neiges (»Schneeberg«) und dem 2.632 Meter hohen aktiven Vulkan Pîton de la Fournaise. Wir lassen die grüne Landschaft hinter uns und tauchen ein in eine Hochgebirgsszenerie, einschließlich einer echten Wüste, der Plaine des Sables (»Sandebene«). Lavafelder ringsum - der sehr aktive Vulkan hat die Landschaft geprägt. Wir unternehmen eine Wanderung durch eine mondähnliche Eruptionslandschaft und lassen uns von den Blicken auf das Meer und auf kleine parasitäre Vulkane verzaubern. Unser Ziel ist der Kraterrand am Cratère Dolomieu (2.530 m). Danach besuchen wir noch das Museum Maison du Volcan. Dieses wurde von den Vulkanforschern Maurice und Katia Kraft gegründet.

3 Hotelnächte bei Saint Pierre

Gehzeiten: ca. 6 Stunden, > 520 m, < 520 m

Tag 4

ENTRE-DEUX – CIRQUE DE CILAOS

Heute besuchen wir auf der Fahrt nach Cilaos das Dorf Entre-Deux, eines der schönsten kreolischen Orte der Insel. Hier gibt es liebevoll restaurierte kreolische Landhäuser und Kunsthandwerk zu bestaunen. Das malerische Dorf hat sich den Charme bewahrt, der die Insel La Réunion ausmachte. Ein schönes Erlebnis ist der Rundgang mit den Einwohnern. Sie erzählen uns aussergewöhnliche Details über die Lebensart und das Brauchtum auf La Réunion. Anschließend erreichen wir über eine kurvige Passstrasse mit spektakulären Ausblicken den Cirque de Cilaos. Schon alleine die Fahrt gehört zu den schönsten Landschaftserlebnissen der Insel. Das Bergdorf Cilaos, welches im gleichnamigen Talkessel liegt, wurde bereits im letzten Jahrhundert ein bekannter Kur- und Badeort. Hier befinden sich Thermalquellen und das grandiose hochalpine Bergpanorama ist einzigartig.

2 Hotelübernachtungen.

Tag 5

WANDERUNG CIRQUE DE CILAOS – KREOLISCHER KOCHKURS

In der Gegend um Cilaos sind unzählige Wanderwege. Der Wetterlage entsprechend wird Ihr Reiseleiter vor Ort die geeignetste Tour aussuchen. In das Tal des Bras Rouges zum Beispiel führt eine sehr schöne und vielseitige Wanderung. Dort durchschneidet der gleichnamige Fluss den Talkessel. Auf einem kurzen Abschnitt verlaufen die Wassermassen unterirdisch, und treten in der Felsspalte La Chapelle wieder zu Tage. Zwischen 10 und 12 Uhr, also täglich nur einmal, verwandeln die von oben einfallenden  Sonnenstrahlen das Innere in einen spirituell anmutenden Raum (Wanderung: ca. 5 – 6 Stunden, > 680 m, < 680 m).

Eine andere Wanderung würde zum „Col du Taibit“ (2.095 m) führen: der Aufstieg geht durch einen Bergwald. Oben erwarten uns wundervolle Ausblicke auf den Talkessel von Cilaos und Mafate (Wanderung: ca. 5 Stunden /   > 850 m < 850 m).

An einem Abend haben wir die Möglichkeit, das landestypische „Carri“ zuzubereiten: wir nehmen an einem kreolischen Kochkurs am offenen Feuer teil! Dieses Gericht gibt es in unzähligen Variationen. Es werden Zutaten wie Kurkuma, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln und Thymian angebraten und wahlweise mit Geflügel, Fleisch, Rauchwurst oder Fisch ergänzt. Als Beilage dienen Linsen, Reis oder Bohnen. Der Feurige Rougail gibt dem Carri seine außergewöhnliche Geschmacksnote. Am Ende verspeisen Sie zusammen mit den Gastgebern Ihr selbst gekochtes Menu.

Übernachtung wie am Vortag

Gehzeiten: ca. 5 – 6 Stunden, > 680 m, < 680 m

oder ca. 5 Stunden, > 850 m, < 850 m

Tage 6

FORÊT DE BÉLOUVE – CIRQUE DE SALAZIE

Wir fahren weiter und machen einen Ausflug zum Forêt de Bélouve. Dort erleben wir malerische Tamarinden- und Regenwälder bei einer Wanderung zu Fuß. Wo das Auge hinreicht blühen Hortensien. Die Berghänge sind mit Primärwald und Baumfarnen umhüllt. Wir entdecken zahlreiche mit Epiphyten bedeckte Bäume und lernen den zutraulichen Tec-Tec kennen, ein nur auf Réunion beheimateter Vogel (Wanderung: ca. 4 Stunden / > 200 m, < 200 m).

Anschließend geht die Fahrt weiter an der Ostküste entlang bis nach Hellbourg im Cirque de Salazie. Dies ist der fruchtbarste Talkessel der Insel. Aufgrund von dem feuchtwarmen Klima der Ostküste herrscht hier eine üppige Vegetation.

3 Übernachtungen in einem kreolischen Landhaus.

Tage 7/8

WANDERUNGEN UND BESICHTIGUNGEN IM CIRQUE DE SALAZIE

Heute haben wir Zeit um die Kolonialhäuser in Hellbourg, erbaut im kreolischen Stil, zu besichtigen. Wir statten der kreolischen Villa Folio einen Besuch ab. Dort ist das Dekor noch erhalten. Sie wurde zur Kolonialzeit im 19. Jahrhundert erbaut, u.a. staunen wir über den beeindruckenden herrschaftlichen Garten. In der Nähe des Hauptortes Salazie befindet sich der eindrucksvolle Wasserfall Voile de la Marieé. Es scheint als würde er wie ein Schleier an den 1.000 Meter hohen bewachsenen Felswänden hängen. Es gibt unzählige Wanderwege im Cirque de Salazie durch die tropische Begetation, bei denen man mit unvergesslichen Ausblicken belohnt wird. Die wunderschöne Tagestour in den Cirque de Mafate bringt Sie vom Col des Boeufs bis nach La Nouvelle. Auch hier erwarten Sie großartige Blicke sowohl in den tropisch grünen Talkessel von Salazie als auch in den kargen Cirque de Mafate.

Bei einer weiteren Bergwanderung zum hoch aufragenden Piton d`Anchaing werden wir nach 5 Stunden mit unvergesslichen Ausblicken belohnt. Der Berg mit einer Höhe von 1.352 m steht isoliert im Cirque de Salazie.

2 Übernachtungen wie am 6. Tag.

Gehzeit: ca. 6 Stunden, > 650 m, < 650 m

oder ca. 5 Stunden, > 760 m, < 760 m

Tage 9-11

WESTKÜSTE / ST.-GILLES-LES-BAINS

Wir lassen die Berge hinter uns und verbringen die folgenden drei Tage wir an der Lagune an der Westküste. Hier können wir das reichliche Freizeitangebot von La Réunion nutzen.

Morgens geht die Fahrt zum Piton Maïdo. Von diesem bekannten Aussichtspunkt an der über 1.000 Meter hohen Abbruchkante, überblicken wir die zerklüftete Canyonlandschaft des Cirque de Mafate und auch weite Teile der Westküste. Auf der Rückfahrt kommen wir durch Höhentamarindenwälder und besuchen eine Geraniumdestillerie. Dort lernen wir viel über die Verarbeitung dieser Pflanzen zu Parfumöl. Danach machen wir noch eine Wanderung zum Rempart de Mafate. Durch den Hochwald Bois de Sans-Souci werden wir auch hier mit wunderschönen Ausblicken in den Cirque de Mafate belohnt. Unterwegs können wir auch einen über 400 Jahre alten Tamarindenbaum (19 m hoch, 1,50 m Durchmesser!) bestaunen. Dieser hat bisher allen Zyklonen Stand gehalten (Wanderung: ca. 4 Stunden, >410 m, <410 m).

Empfehlenswert ist auch ein Abstecher nach St. Paul. Dort bieten Händler verschiedener Nationen auf dem bunten Wochenmarkt immer freitags und samstags ihre Waren feil. Ein unvergesslicher Urlaubsabschluss mit spektakulären Ausblicken auf die Insel wäre ein Helikopter Rundflug oder ein Flug mit einem Ultraleichtflugzeug (fakultativ). Auch eine Bootstour zur Delfin- und Walbeobachtung ist ein besonderes Erlebnis. Von Juni bis Oktober kann man sich mit speziellen Booten den sanften Riesen der Meere behutsam nähern.

3 Hotelübernachtungen im Hotel le Nautile direkt am Strand von La Saline Les Bains

Gehzeit: ca. 4 Stunden, > 410 m, < 410 m

Tag 12

ST. DENIS – HEIMREISE

Heute Vormittag ist noch genug Zeit, um den Strand oder einen einen letzten Stadtbummel durch St. Gilles Les Bains zu genießen. Je nachdem, um welche Uhrzeit Ihr Rückflug geplant ist, könnte man auch noch einen kurzen Abstecher nach st. Denis machen. Am Nachmittag oder abends erfolgt der gemeinsame Transfer zum Flughafen. Der Rückflug nach Deutschland (Österreich oder Schweiz) ist meistens am Abend (Nachtflug) mit Ankunft in Paris am nächsten Morgen.

Leistungen

Im Preis enthalten

  • Geführte Wanderreise in Hotels und Gästehäusern
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Transfers lt. Detailprogramm
  • 8 x Übernachtungen in höherwertigen Hotels im DZ mit Frühstück
  • 3 x Übernachtungen im DZ mit HP in Chambre D`Hôtes (landestypische Pensionen/Gästehäuser)
  • 1 x kreolisches Abendessen bei St. Phillippe
  • Kreolischer Kochkurs mit Abendessen
  • Geführte Wanderungen lt. Detailprogramm
  • Alle Eintritts- und Nationalparkgebühren
  • Reisesicherungsschein

Nicht im Preis enthalten

  • Internationale Flüge – Gerne buchen wir Ihre Flüge für Sie zum tagesaktuellen Preis
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen und Flughafentransfers
  • Sonstige Verpflegung & Getränke
  • Optionale Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Termine

2022
11.04.2022 - 22.04.2022
06.06.2022 - 17.06.2022
29.08.2022 - 09.09.2022
19.09.2022 - 30.09.2022
03.10.2022 - 14.10.2022 *
07.11.2022 - 18.11.2022 *

Preise

12 Tage Landprogramm ab/bis St. Denis: € 2.390,- p.P.

Einzelzimmeraufpreis: € 680,- p.P.

* Saisonaufpreis: € 150,- p.P.

Badeverlängerung: La Réunion oder Kombination mit Mauritius möglich – gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Sie hätten gerne noch mehr Zeit vor Ort?
Gerne buchen wir Ihnen eine Verlängerung! Sprechen Sie unsere La Réunion Experten einfach an!
Der Termin passt nicht oder Sie haben Lust La Réunion mit dem Mietwagen auf eigene Faust zu entdecken? Unsere Experten haben vielseitige Reiseideen zusammengestellt, um Sie zu inspirieren.




 

Veranstalter dieser Tour ist unser Kooperationspartner TRAILS Natur- und Erlebnisreisen. Es gelten die AGB des Kooperationspartners.

Sofern zur Durchführung der Reise eine Mindestteilnehmerzahl angegeben ist, kann der Veranstalter bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten, sollte diese nicht erreicht sein.

Teilnehmer: Min 8 / Max 12

Beratung/Kontakt

Afrika & Asien - Team

E-Mail:  afrika-asien@wigwam-tours.de

Telefon: +49 (0)8379 9206 20

von links: Stefan Hüttinger, Larissa Meggle, Thomas Heigenmooser (es fehlt: Birgit Leonhardt)

Hinweise

Aufgrund örtlicher Gegebenheiten kann eine Routenumstellung bzw. –änderung erforderlich werden. Eine Gruppenreise lebt durch den Zusammenhalt im Team und ein höfliches und freundliches Miteinander. Toleranz, Mithilfe bei Gemeinschaftsarbeiten, Flexibilität und Teamgeist helfen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu gestalten.

 

Einreise
Gültiger Reisepass. Der Reisepass muss im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens über das Reiseende hinaus gültig sein. Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen touristischen Aufenthalt oder eine Besuchs- und Geschäftsreise kein Visum.

Impfungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. La Réunion ist malariafrei.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie u.a. beim Tourismusausschuss der Insel La Réunion.