Ecuador - Trekking

Ecuador - Amazonasgebiet, Cotopaxi, Kolonialstädte, Pazifikküste

  • Übersicht
  • Tourenverlauf
  • Termine/Preise
20 Bilder in der Lightbox +

Highlights

  • 5-tägige Trekking-Expedition im Amazonasgebiet Ecuadors mit Besteigung des 3.730m hohen Vulkans Sumaco inmitten des Regenwaldes.
  • Auf den Spuren der Kolonialzeit mit Besichtigung des historischen Quito und der wohl schönsten Kolonialstadt Ecuadors - Cuenca. Begegnung mit Einheimischen, bunte Märkte und ländliches Leben um Quilotoa.
  • In die Natur-, Landschafts- und Tierparadiese Ecuadors. Von tropischen Urwäldern über das Hochland bis in die Trockenwälder des Machalilla Nationalparks und nach “Klein-Galápagos” auf der Isla de la Plata. 
Teilnehmer: Min 9 / Max 12

Leistungen

  • Linienflüge mit TAM, Iberia, Air France oder anderen Linienfluggesellschaften
    Frankfurt - Quito
    Guayaquil - Frankfurt
    ab anderen Abflugorten in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Anfrage, ggf. zu Sonderkonditionen
  •  10 ÜN in kolonialen Hotels und ländlichen Posadas 

  • 4 ÜN in Hütten oder Zelten Sumaco- Trekking 

  • 4 ÜN in Strandlodge am Pazifik 

  • 5-tägige Trekking-Expedition Sumaco incl. Bergführer, Träger, Transfers 

  • geführte Wanderung bzw. Besteigung Vulkan Cotopaxi 

  • geführte Wanderungen Cuicocha und Machalilla NP 

  • Bootstour Isla de la Plata 

  • alle Ausflüge, Eintritte und Nationalparkgebühren 

  • alle Inlandtransfers lt. Ausschreibung 

  • Verpflegung: 18xF, 10xP, 4xA 

  • deutschsprachige WIGWAM-Reiseleitung, örtliche Bergführer, Guides, Fahrer 
Tage 1/2
Otavalo & Hochland
Tage 3/4/5/6/7
Trekking im Sumaco-Galeras Nationalpark
Tage 8/9/10
Quito, Quilotoa & Cotopaxi
Tage 11/12/13
Koloniales Cuenca
Tage 14/15
Cajas NP & Pazifik
Tage 15/16/17/18
Machalilla Nationalpark
Tag 19
Guayaquil & Rückflug
Tage 1/2

Otavalo & Hochland

Linienflug nach Quito, der Hauptstadt Ecuadors mit Ankunft am späten Nachmittag. Transfer zum Hotel im Hochland nördlich von Quito, der Umgebung von Otavalo und Ibarra.

Am Vormittag des Tag 2 besuchen wir den berühmten Markt von Otavalo, um die dortigen Kunsthandwerke und Stoffe zu bestaunen. Nachmittags wandern wir an der Laguna de Cuicocha mit fantastischem Blick über das Hochland von Ecuador mit seinen Vulkanen und Seenlandschaften. 2xHotel-ÜN/F Otavalo. 

Tage 3/4/5/6/7

Trekking im Sumaco-Galeras Nationalpark

Der große Schwerpunkt dieser Trekking-Reise ist die Expedition zum Vulkan Sumaco. Wir haben den Sumaco ausgewählt, da er als einzige Erhebung über 3.500 Höhenmeter weit entfernt von der Cordillera Central inmitten und umgeben von tropischem Regenwald steht. Dadurch wird die Expedition zu einer einmaligen Gelegenheit, sämtliche Klima- und Vegetationszonen im amazonischen Ecuador zu erwandern und erleben. Wie “Inseln im Regenwald” überragen der Vulkan Sumaco (3.730m) und Pan de Azucar (3.482m) den Sumaco-Galeras Nationalpark, der im Jahr 2000 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Die extrem hohe Biodiversität zeigt sich im Vorkommen von über 6.000 verschiedenen Pflanzenarten, darunter eine Vielzahl endemischer Orchideen- und Bromelienarten. Neben 300 verschiedenen Vogelarten leben in den Waldzonen der Brillenbär, Ozelot, Tapir und der Puma. Die Expedition erstreckt sich über 5 Tage mit einem Aufstieg von insgesamt 3.000 Höhenme- tern in 3 Tagen (ca. 1.000m/Tag).


Das Abenteuer beginnt: Am 1.Tag fahren wir in ca. 4 Stunden hinab ins Tiefland bis zum Ausgangsort Pacto Sumaco. In dem Ort treffen wir unseren örtlichen Bergführer und einige Träger, um am Nachmittag die erste Etappe bis zur Hütte ‘El Mirador’ auf 1.700m zu starten.
Am Tag 2 geht es ausschließlich durch die verschiedenen Höhenlagen des Regenwaldes. Ziemlich sicher werden wir einige Tiere der reichhaltigen Fauna zu sehen bekommen. Ob im ‘Bosque de Monos’ (Affenwald), den höher gelegenen Bambuswäldern oder an der Laguna Guagua, wo unsere Hütte am 2.Tag auf 2.500m liegt. Nach Tagesetappen mit jeweils ca. 5 Stunden Gehzeit erreichen wir am 3.Tag die Basishütte des Sumaco auf 2.800m.
Am 4.Tag ist ein besonderes “Gipfelglück” angesagt. Nachdem die Baumgrenze erreicht ist, sind wir nur noch knapp 3 Stunden entfernt vom höchsten Punkt über dem Amazonasgebiet und genießen aus 3.700m Höhe den weiten Blick vom Gipfel des Sumaco über den tropischen Regenwald. Ein erhabener und glücklicher Moment im Leben jeden Naturliebhabers und Bergfreundes. Der Abstieg erfolgt zwar über die gleiche Route, aber Langeweile ist ausgeschlossen. Denn wir sehen jeden Tag neue Pflanzen und Tiere, genießen immer wieder unterschiedliche Blickwinkel und Landschaftsstimmungen.

Nachdem wir gegen Mittag des 5.Trekkingtages wieder im Ausgangsort angekommen sind, belohnen wir uns mit einer Übernachtung in komfortabler Lodge, wo wir in heißen Quellen Baden können, bis wir unsere Körper wieder entspannt haben.
Bei einem kräftigen Abendessen feiern wir die anstrengende aber erfolgreiche Expedition in eine der bemerkenswertesten Regionen des süd- amerikanischen Kontinents. 1xÜN im Spa von Papallacta. F/P/A

Tage 8/9/10

Quito, Quilotoa & Cotopaxi

Wir lassen es heute entspannt angehen und besichtigen das koloniale Zentrum von Quito. Zeit, um die koloniale Architektur zu bewundern, über die Märkte und durch die Gassen des “Centro Historico” zu schlendern. Nachmittags geht es noch ein kurzes Stück aus der großen Stadt heraus in das ländliche Idyll um Latacunga.

Hier beziehen wir für 3 Nächte eine komfortable Unterkunft mit Blick auf den Cotopaxi-Vulkan. (Alternativ zum weiteren Tagesprogramm können Sie den 2-tg. Aufstieg auf den Vulkan wagen) Tag 9: Es steht ein ganzer Tag zur Erkundung des Nationalparks am Fuße des 5.897Meter hohen, aktiven Vulkans Cotopaxi zur Verfügung. Tagesausflug mit Wanderung in den Hangregionen des Vulkans, durch Paramo-Landschaft bis zur Limpiopungo-Lagune - begleitet mit dem Blick auf den gletscherbedeckten Cotopaxi.


Am Tag 10 Tagesausflug zur Laguna Quilotoa und den ländlichen Regionen des zentralen Hochlandes. Wanderung bis zum Ufer des Kratersees, der je nach Sonnenstand die Farbe des Wassers wechselt. Nachmittags besuchen wir noch den Künstlerort Tigua einen traditionellen Bauernmarkt, bevor es wieder zu unserer Lodge zurückgeht. 3xLodge-ÜN. F/P

Tage 11/12/13

Koloniales Cuenca

Über die berühmte “Ruta de Volcanes” im Hochland Ecuadors (mit Zwischen-ÜN), vorbei an den Vulkanen Illiniza, Tungurahua und Chimborazo erreichen wir die wohl schönste Stadt Ecuadors - Cuenca. Nach all den Natur-Erlebnissen der Vortage erwartet uns die prächtige Kolonialstadt mit einem Überschwang an Geschichte, historischen Häusern und Kathedralen, die uns interessante Geschichten aus der Vergangenheit erzählen. Stadtführung und freie Zeit, um in den gemütlichen Cafés auf historischen Plätzen einen “cortado” zu schlürfen oder einen der kunstvollen Handwerksartikel in den zahlreichen Läden zu kaufen. 2xHotel-ÜN/F in der kolonialen Altstadt.

 

Tage 14/15

Cajas NP & Pazifik

Nur 30 km westlich von Cuenca entdecken wir bei einer Wanderung einige der 230 Seen und Lagunen des Cajas Nationalparks. Er liegt in den Hochregionen des Pazifik-Gebirges. Einzigartig ist die Kombination aus Paramo-Landschaft und regelrechten “Bonsai-Wäldern”. Dann geht die Fahrt in Richtung Pazifikküste steil bergab durch alle Vegetationszonen. 1xHotel-ÜN/F. Am Tag 15 treffen wir in Puerto Lopez auf die Pazifikküste und den Ausgangspunkt für die Unternehmungen der nächsten Tage im ...

Tage 15/16/17/18

Machalilla Nationalpark

Von unserer urgemütlichen Strand-Lodge unternehmen wir verschiedenste Aktivitäten innerhalb des Machalilla Nationalparks. Das Schutzgebiet erstreckt sich von Inseln im Pazifik bis in die Trocken- und Nebelwälder der Küstenberge.

Am Tag 16 geht es mit dem Boot zur Isla de la Plata. Die Insel trägt den Beinamen “Klein-Galápagos”, da auch hier Blaufuß-, Rotfußtölpel und Albatrosse nisten. Von Juni bis September sind die Küstengewässer eine der besten Beobachtungsmöglichkeiten antarktischer Buckelwale.

Ein Wandertag in den Bergregionen bringt uns nach Agua Blanca zu archäologischen Fundstellen der Manta-Kultur. Kapokbäume, Palo Santo und Ficusarten bestimmen die Trockenwälder auf dem Weg in den Bergort San Sebastian. Zum Abschluss der Tage Küstenwanderung zu den wohl schönsten Stränden Ecuadors und Aussichtspunkten auf die Pazifikküste. Wir kehren jeweils zu unserer Unterkunft zurück, haben immer wieder Gelegenheit zum Baden oder Zeit zur Verfügung, um nach Lust und Laune die Tage zu genießen. 4xÜN/F in Strandlodge. 

Tag 19

Guayaquil & Rückflug

Transfer zum Flughafen Guayaquil, Abflug und Ankunft am Tag 20.

HINWEIS: einige Reisetermine sind an unseren Exklusiv-Charter Galápagos gekoppelt. Diese Option und weitere Möglichkeiten bitte anfragen! 

 

Tourcharakter

Für aktive Abenteurer und Naturliebhaber haben wir diese Reise entworfen und zusammengestellt. Ausgewählte Schwerpunkte in vielfältigen Reisegebieten, anstrengendes Trekking und entspannte Tage. Vom Amazonasgebiet über das Hochland Ecuadors bis zur Pazifikküste eine komplette Durchquerung der Landschaftsvielfalt Ecuadors. Sensationelle Naturerfahrungen bei unserer Trekking-Expedition auf den Vulkan Sumaco. Je nach Witterungsbedingungen kann die Besteigung durchaus anstrengend werden, Wege verschlammen und das Vorankommen mühsam machen. Im Gegensatz dazu kann in der Pazifikregion die hohe Temperatur Einschränkungen in der Fitness mit sich bringen. Hier kann man aber einen Ruhetag einlegen, da es sich um Tageswanderungen handelt. Zusammenhelfen, in manchen Situationen etwas Geduld beweisen, Anpacken oder ganz einfach etwas flexibel sein. Wetterbedingte Änderungen kann es geben.

Während der Expedition zum Sumaco sind die Hüttenübernachtungen sehr einfach. Sonst sind wir in guten Strandlodges und landestypischen Hotels/Posadas untergebracht und lernen die Gastfreundschaft und gutes Essen kennen. Je nach Markttagen streuen wir den Besuch der bunten Märkte auf dem Lande mit ein.

Freuen Sie sich auf “intensives Ecuador-Erlebnis”.

Termine/Preise

2017
29.09.2017 - 18.10.2017
2018
13.07.2018 - 02.08.2018 *
17.08.2018 - 05.09.2018 *
28.09.2018 - 11.10.2018
09.11.2018 - 28.11.2018
2019
18.01.2019 - 06.02.2019
12.07.2019 - 01.08.2019 *
16.08.2019 - 04.09.2019 *
27.09.2019 - 10.10.2019
08.11.2019 - 27.11.2019
Preise

20 Tage incl. Flug: 4.650,- €

*Flugzuschlag: +140,- € 

 

HINWEIS: einige Reisetermine sind an unseren Exklusiv-Charter Galápagos gekoppelt. Diese Option und weitere Möglichkeiten bitte anfragen!

Privat-Reise bzw. Aufpreis für Kleingruppe von 7 bis 8 Personen:
incl. o.a. Leistungen: + 190,- €
für 2 bis 6 Personen auf Anfrage