"Peru Trekking"

Trekkingreise Peru mit Machu Picchu, Titicaca, Choquequirao, Cordillera Blanca

  • Übersicht
  • Tourenverlauf
  • Termine/Preise
3 Bilder in der Lightbox +

Highlights

Mittelschwere Trekkingtour in zwei der schönsten Gegenden Perus, nur mit Tagesgepäck und optimaler Höhenakklimatisierung.

Machu Picchu und Besuch Einheimischer am Titicacasee. Geheimtipp Choquequirao – die „kleine Schwester“ Machu Picchus. Santa Cruz: schönstes Trekking der “Cordillera Blanca”.

Teilnehmer: Min 8 / Max 12

Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa, Air France, Avianca o.a. Linienfluggesellschaften
    D/CH/A - Lima - D/CH/A ab ca. 1100,-EUR, je nach Reisezeit
  • Inlandsflüge
    Lima-Cusco / Juliaca -Lima
  • 11 Übernachtungen in landestypischen Hotels
  • 7 Zelt-ÜN während der Trekkings
  • 2 ÜN in sehr einfacher Herberge bei Einheimischen am Titicacasee
  • Verpflegung 19xF, 10xP, 10xA
  • Während der Trekkings: Bergführer, Koch und Lastentiere zum Gepäcktransport
  • Zugfahrt Machu Picchu
  • Bootsfahrt Titicacasee
  • Bootsfahrt Isla Palomino
  • sämtliche Transfers und Tagesausflüge, 2x Transfer in öffentlichem Bus
  • sämtliche Eintritte, Permits und Nationalparkgebühren
  • örtliche deutschsprachige Reiseleitung
    Diese Reise wird von einem WIGWAM-Kooperationspartner veranstaltet
Tage 1/2/3
Von Lima in die Anden
Tage 4/5/6/7/8
Choquequirao - Trekking zur Wiege des Inkagoldes
Tage 9/10
Cuszco & Machu Picchu
Tage 11/12/13
Bei Einheimischen am Titicacasee
Tage 14/15/16/17/18/19
Santa Cruz Trek in der “Cordillera Blanca”
Tage 20/21
Isla Palomino - Schwimmen mit Seerobben - Rückreise
Tage 1/2/3

Von Lima in die Anden

Ankunft in Lima und Stadtbesichtigung um die koloniale Altstadt Limas zu erkunden. Am Nachmittag Flug nach Cuzco. Am nächsten Vormittag Besichtigung der beeindruckenden früheren Hauptstadt des Inkareiches mit dem Sonnentempel.

Tage 4/5/6/7/8

Choquequirao - Trekking zur Wiege des Inkagoldes

Am Tag 4 Fahrt zum Startpunkt des Choquequirao Trekking nach Cachora. Wie vor 100 Jahren die Inkastadt Machu Picchu, ist Choquequirao bis heute nur zu Fuß zu erreichen. Zwei Tage wandern Sie durch Ausläufer der Vilcabamba-Kordillere und ins Tal des heiligen Apurímac-Flusses, bis Sie auf 3085 m Höhe die Stätte im Bergnebelwald erreichen, die als letzte Zuflucht der Inka galt. Die Trockenzeit von Juni bis September überrascht mit botanischer Vielfalt (Bromelien, Agaven, Orchideen). Ein ganzer Tag steht für die Erkundung der riesigen Anlage mit den in Amerika einzigartigen Lama-Terrassen zur Verfügung. Außer den Archäologen werden Sie wahrscheinlich keine weiteren Besucher antreffen. 4xZelt-ÜN, 1xHotel-ÜN

Tage 9/10

Cuszco & Machu Picchu

Im Zug der Touristenklasse fahren Sie nach Aguas Calientes. Durch das Urubambatal geht es in das Dorf am Fuße Machu Picchus. Hier haben Sie die Möglichkeit in den Thermalquellen zu entspannen. Von hier geht es zum Höhepunkt jeder Perureise – die Ruinenanlage Machu Picchu die eingebettet in einer imposanten Hochgebirgslandschaft liegt. Am Nachmittag geht es mit dem Zug zurück nach Cuzco.

Tage 11/12/13

Bei Einheimischen am Titicacasee

Über das Hochland, vorbei an verträumten Indiodörfern, erreichen Sie die Halbinsel Capachica am höchstgelegenen schiffbaren See der Welt. Hier werden Sie in der Bauerngemeinde, die um Jahrzehnte zeitversetzt erscheint, herzlich empfangen und übernachten jeweils in einfachen Gästehäusern bei einer Familie. Sie lernen das tägliche Leben kennen und auf der Insel Amantaní wandern.

Tage 14/15/16/17/18/19

Santa Cruz Trek in der “Cordillera Blanca”

Mit Blick zum höchsten Berg Perus, dem Huáscaran (6.768 m) starten wir unsere zweite große Trekkingtour in die „Cordillera Blanca“. Wir durchqueren Schluchten mit türkisfarbenen Seen geschmückt, hochandine Wiesen und häufig säumen blühende Kakteen unseren Pfad. Die Camps liegen spektakulär umgeben von schneebedeckten Gipfeln. Ein Abstecher zum Fuß des Alpamayo, der als der schönsten Berge der Welt gilt, bringt unvergessliche Eindrücke. Am Pass Punta Union werden wir belohnt mit dem Ausblick auf die umliegenden Berge und zurück auf das Santa Cruz Tal. Nach dem Abstieg geht es zum Llanganuco-See. 3xZelt-ÜN. Am nächsten Tag mit dem Bus nach Lima.

Tage 20/21

Isla Palomino - Schwimmen mit Seerobben - Rückreise

Morgens Transfer zum Hafen und Bootstour zur Isla Palomino. Hier können Sie Robben, Pinguine und viele Seevögel beobachten. Wer möchte, kann sogar mit den Seerobben schwimmen! Transfer zum Flughafen und individueller Rückflug nach Europa.

Tourcharakter

Dieses Peru Trekking vereint bekannte Höhepunkte des Landes mit zwei wunderschönen Trekkingtouren im Süden und Norden des Landes. Die erste Trekkingtour geht 5 Tage auf Wanderpfaden in die Vilcabamba-Gebirgskette, bis in die erst teilweise freigelegte Inkastadt Choquequirao (3.085 m), die weniger bekannte „Schwester“ Machu Picchus. Am Titicacasee übernachten Sie bei einheimischen Fischerfamilien. Das zweite Trekking im Bergsteigerparadies der Weißen Kordillere. Der Santa Cruz Trek zählt zu den Schönsten der Welt. Unsere Peru Trekkingreise ermöglicht bestmögliche Akklimatisation und belohnt mit traumhaften Ausblicken auf zahlreiche 6.000er.

Termine/Preise

2016
07.08.2016 - 27.08.2016
04.09.2016 - 24.09.2016
2017
04.06.2017 - 24.06.2017
02.07.2017 - 22.07.2017
06.08.2017 - 26.08.2017
03.09.2017 - 23.09.2017
Preise

Ab/An Lima:   3.790,- €

Flugpreise ab ca. 1100,- €

E-Zimmer auf Anfrage: + 370,- €
Einzelzelt + 140,- €

Diese Reise wird von einem WIGWAM- Kooperationspartner veranstaltet