SPITI – Wanderreise Indien

Spiti, Dharamsala & Golden Temple. Auf den Spuren des Dalai Lama

  • Übersicht
  • Tourenverlauf
  • Termine/Preise
11 Bilder in der Lightbox +

Highlights

Spiti - das „mittlere Land“; eingebettet zwischen Tibet und Indien!
Wandertage in den Hochtälern um Spiti, Manali, Kullu & Lahaul.

Kulturelle Vielfalt, hinduistische Tempel, buddhistische Klosteranlagen.
Unterwegs zwischen türkis-grünen Seen, trocken-kargen, sagenumwobenen Berglandschaften und schneebedeckten Gipfeln des Himalaya.

Dharamsala – Heimat der Exil-Tibeter und des Dalai Lama.
Amritsar – Zentrum des indischen Sikhismus.
Goldener Tempel, bunte Märkte und eindrucksvolle Andersartigkeit.
Verlassen, rau, entlegen – geschäftig, quirlig, farbenprächtig.

Teilnehmer: Min 9 / Max 13

Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa/Air India oder anderen Linienfluggesellschaften
    Frankfurt-Delhi
    Delhi-Frankfurt
    ab anderen Abflugorten in Deutschland, Österreich, Schweiz auf Anfrage, ggf. zu Sonderkonditionen 
  • 8 ÜN in Hotels der Mittelklasse 
  • 1 ÜN in einfachem Gästehaus 
  • 5 ÜN in Trekkingzelten + Verpflegung wie ausgeschrieben 15xF, 7xP, 6xA 
  • Begleitmannschaft bei Trekking, Gepäcktransport mit Esel 
  • Campingausrüstung (Zelte, Matten, Schlafsack, Küchenzelt) 
  • Sonstige Rundreise im Kleinbus 
  • Zugfahrt im klimatisierten Schlafwagen von Amritsar nach Delhi 
  • Zugfahrt Delhi - Chandigarh + sämtliche Transfers und Tagesausflüge 
  • Eintritte gemäß Programmverlauf 
  • deutschsprachige WIGWAM-Reiseleitung und örtliche Führer
Tage 1/2
Delhi & Chandigarh
Tage 3/4
Manali
Tage 5/6
Spiti Valley
Tage 7/8/9
Spiti - Trekking
Tage 10/11
Chandra Taal
Tage 12/13
Dharamsala
Tage 14/15
Golden Temple Amritsar
Tage 16/17
Delhi & Rückreise
Tage 1/2

Delhi & Chandigarh

Ankunft kurz nach Mitternacht in faszinierenden indischen Metropole, die nie schläft. Transfer zum Hotel. Der Vormittag bleibt zum Ankommen, Entspannen und Eingewöhnen, bevor wir uns am Nachmittag direkt ins pulsierende Treiben Indiens begeben. Wir besteigen den Tagzug nach Chandigarh, der dort am Abend ankommen wird. Ein Beginn der Reise, der uns sofort in eine andere Welt versetzt und den europäischen Alltag vergessen lässt. Transfer ins Hotel.
Je 1xÜN/F in New Delhi & Chandigarh.

Tage 3/4

Manali

Wir machen uns auf den Weg in die Vorstufen des Himalayas und erreichen das beschauliche Manali inmitten des traumhaften Panoramas der hiesigen Bergwelt. Manali war einst Startpunkt antiker Handelsrouten, die weiter in die umliegenden Hochtäler über Ladakh, Kaschmir bis hin in die zentral-asiatischen Regionen führte. Zu Fuß erkunden wir die Altstadt, besuchen Tempel und nach einem typisch nordindischen Essen in einem lokalen Restaurant haben wir die Möglichkeiten in den „Hot Springs“ im nahegelegen „Vashist“ zu baden. 2xHotel-ÜN/F in Manali

Tage 5/6

Spiti Valley

Früh geht es los um unser heutiges Ziel, das Spiti-Hochtal, zu erreichen. Wir überqueren zwei Pässe (4.500m) und gelangen in eine Region, die einem lebendigen Museum gleicht. „Little Tibet“, wird das Gebiet, abseits jeglicher Vorstellungskraft auch genannt. Es bieten sich atemberaubende Blicke in die faszinierende Bergwelt des Himalayas, die in allen Farbtönen uns entgegenleuchtet. Kleine Dörfer, Klöster, zerklüftetes Terrain und zauberhafte Landschaften kennzeichnen die Region auf dem tibetischen Plateau. Direkt am Spiti-Fluss gelegen errichten wir unser Camp für die Nacht. Camp-ÜN F/P/A
Nach kurzer Fahrt erreichen wir Lozar und beziehen unser Gästehaus. Nachmittags besuchen wir das nahe gelegene Kloster „Key“ und erhalten tiefgreifende Einblicke in die Lebensweise der dort lebenden Mönche. Zu Fuß erkunden wir die Umgebung und erleben einen perfekten Tag, einmal aus einer ganz anderer Perspektive.
ÜN in einfachen Gästehaus F/P/A

Tage 7/8/9

Spiti - Trekking

Das Dorf Langza ist der Endpunkt unseren Weges per Fahrzeug. Die nächsten Tage erkunden wir die Region zu Fuß. Vorbei an buddhistischen Schreinen, kleinen Tempeln und völlig abgelegenen Dörfer sind wir unterwegs in dieser unwirklich anmutenden Welt. Über Hochwiesen und kleinere Pässe, im Blick die schneebedeckten Bergketten, wandern wir für jeweils mehrere Stunden am Tag in kaum bewohnten Terrain. Die Tagesetappen übersteigen nie mehr als insgesamt 4-7 Stunden, da wir auch hohen Wert legen wollen auf sämtliche Begebenheiten, die sich am Wegesrand zeigen und sich spontan ergeben. Die ganze Zeit über werden wir begleitet von unserer Mannschaft, die sich um Gepäck, das leibliche Wohl und um das Errichten unserer Zeltcamps an spektakulären Plätzen kümmern wird. Unterwegs auf Höhen zwischen 3.500 und 4.500m durchstreifen wir die unwirklich anmutenden Landschaften und Gebirgsregionen; die schneebedeckten Gipfel sind unsere Begleiter und bieten grandiose Ausblicke, die sich nach jedem Seitental ändern werden. Das nur wenige Monate im Jahr zugängliche Spiti-Tal zeigt sich vegetationsarm und überall finden wir wehende Gebetsfahnen und -mühlen, weiß getünchte Chörten (kleine buddhistische Schreine) und vereinzelt treffen wir auf die in den entlegenen Klöstern lebenden Mönche. Unterwegs in unberührter Natur. 3xCamp-ÜN. F/P/A

Tage 10/11

Chandra Taal

Heute steigen wir wieder in unsere Fahrzeuge und erreichen nach ca. 3 Stunden den Kunzum La Pass, der auf 4.550m liegt. Erneut wandern wir auf leichten Wegen für mehrere Stunden entlang traumhafter Kulisse und gelangen zum „Chandra Taal“. Türkis-grünlich erscheint das Wasser des „Mondsee“ und bildet mit den umliegenden, schneebedeckten Himalaya-Riesen den perfekten Hintergrund. Hier schlagen wir erneut unser Nachtlager auf. Camp-ÜN F/P/A
Am nächsten Morgen machen wir uns über den Rohtang Pass auf zurück ins bereits bekannte Manali und damit zurück in die „Zivilisation“. Es bleibt Zeit das beschauliche Städtchen selbst zu erkunden, den Markt zu besuchen oder sich einfach treiben zu lassen. Hotel-ÜN F/P Manali

Tage 12/13

Dharamsala

Heute steht uns ein längerer Fahrtag durch die Bergwelt bevor wir am späteren Nachmittag in Dharamsala eintreffen. Standpunkt der tibetischen Exil-Regierung, sowie Wohnsitz des Dalai Lama.
Eine Stadt mit Charme, inmitten der Koniferen-Wälder und mit noch einem Hauch kolonialer Vergangenheit, was sich vornehmlich in der Architektur zeigt. Vor allem im etwas höher gelegenen Teil, MacLeod Ganj, zeigt sich das alltägliche buddhistische Leben an jeder Ecke. Mönche in Ihren burgundfarbenen Roben bestimmen das Stadtbild, Gebetsfahnen schmücken nahezu jedes Haus. Man kann die harmonische und friedvolle Stimmung tatsächlich spüren, sehen und erleben. Neben den Klöstern besuchen wir auch im nahe gelegenen Norbulinka das Institut, welches zur Erhaltung der tibetischen Sprache und Kultur eingerichtet worden ist. Wir schlendern durch die engen Gassen, fühlen und versetzt in vergangene Tage. Die Dharamsala eigene Mixtur aus tibetisch-hinduistischen Wurzeln ist allgegenwärtig. In den Läden werden Waren aller Art feil geboten, es liegt ein Geruch von frittierten Soya-Teigtaschen in der Luft, der sich mit der indischen Gewürzküche vereint. Lassen Sie sich entführen in eine zauberhafte Welt der Andersartigkeit. 2xHotel-ÜN/F

Tage 14/15

Golden Temple Amritsar

Mit Amritsar – die heilige Stadt der Sikhs. Das Symbol der Größe und Stärke ist das wichtigste Heiligtum der Sikhs weltweit. An Bedeutung zu vergleichen, was Mekka für Muslime bedeutet. Mit Ihren markanten Bärten und bunten Turbanen flanieren hunderte Gläubige durch die Anlage, deren Zentrum der Golden Tempel inmitten des Wasserbeckens ist. Rituelle Waschungen, Frauen in bunten Saris, Speisung aller Pilger. Für westliche Augen ein mystisches und äußerst ein- druckvolles Schauspiel. Wer einmal in den Abend- stunden in dieser Anlage gesessen hat, den stetig rezitierenden Gebeten gelauscht hat, die Farben und Gerüche eingeatmet hat, wird diese Augen- blick nicht mehr vergessen. Natürlich aber bleibt auch Zeit um das lebendige und geschäftige Treiben der Stadt entweder auf eigene Faust, auf einer Fahrradrikscha oder geführt in der kleinen Gruppe zu erkunden. Besonders die „Old City“ mit den farbenfrohen Märkten und engen Gassen beleben dabei unsere Sinne.
Am Abend des Tag 15 besteigen wir den Nachtzug, der uns zurück nach Delhi bringt. Hotel- ÜN/F Amritsar und ÜN Schlafwagen/Nachtzug.

Tage 16/17

Delhi & Rückreise

In Delhi stehen einige Tageszimmer zum Duschen und Frischmachen bereit. Es bleibt Zeit, auf einer „Rundfahrt“ die indische Metropole näher kennenzulernen. Der Kontrast zwischen Old und New Delhi könnte größer nicht sein. Später Transfer zum Indira Gandhi Airport. Nachtflug mit Ankunft am Tag 17.

Tourcharakter

Diese eindrucksvolle, abwechslungsreiche und außergewöhnliche Reise führt uns in kaum besuchte Regionen und Landschaften des nördlichen Zentralhimalaya im entlegenen Norden des indischen Subkontinents.
In den Bergen sind die täglich zu bewältigenden Tagesetappen so gewählt, dass Sie auch für den durchschnittlich geübten Wanderer geeignet und, trotz der relativen Meereshöhen von teils bis zu 4.500m, gut durchführbar sind.
In den Städten und Dörfern übernachten wir in guten Mittelklasse-Unterkünften, in den Bergen teilweise in einfachen Gästehäusern; also im besten was die verlassene Region zu bieten hat. An den Trekkingtagen sind wir mit unserer Begleitmannschaft und eigener Ausrüstung unterwegs und wählen für unsere Campingübernachtungen traumhaft schöne, geschützte und atemberaubend gelegene Plätze inmitten der faszinierenden Bergwelt der Hochtäler.
Kultur und Natur werden hier vereint. Neben dem Besuch des Lebensmittelpunktes des Dalai Lama in Dharamsala wird auch der Goldene Tempel in Amritsar, geschwängert durch den Duft und den prächtigen Farben Indiens, sowie den mystischen Klängen der rezitierenden Sikh-Gebete in den frühen Abendstunden, Ihnen unvergesslich in Erinnerung bleiben.

Termine/Preise

2016
09.07.2016 - 25.07.2016
30.07.2016 - 15.08.2016
20.08.2016 - 05.09.2016
10.09.2016 - 26.09.2016
2017
08.07.2017 - 24.07.2017
05.08.2017 - 21.08.2017
26.08.2017 - 11.09.2017
02.09.2017 - 18.09.2017
Preise

17 Tage incl. Flug: 2.740,- €

EZ / E-zelt - Zuschlag: + 260,- €

private Kleingruppen incl. o.a. Leistungen, engl.sprachige RL:
5 bis 8 Personen + 180,- €
für 2 bis 4 Personen auf Anfrage