Naturwelt Madagaskar

Lemuren, Baobab & Chamäleons zwischen Savanne und Subtropen

  • Übersicht
  • Tourenverlauf
  • Termine/Preise
3 Bilder in der Lightbox +

Highlights

19 Tage Abenteuerreise in den ursprünglichen Westen und zu den Höhepunkten im Süden des Landes

Vom zentralen Hochland an die Küste. 2-tägige Bootstour auf dem Tsiribihina-Fluss. Die Canyons des Isalo Massivs. Malerische Reisterrassen, Regenwald & Lemuren.

Eine Reise mit der Vielfalt der Menschen, Landschaften und der Tierwelt Madagaskars.

Teilnehmer: Min 4 / Max 10

Leistungen

  • 16 Übernachtungen in Hotels, Gästehäusern und guten Pensionen
  • 2 Übernachtungen in mobilem Camp
  • Rundreise incl. sämtlicher Transfers und Ausflüge
  • alle Eintritte und Gebühren
  • Voll-Verpflegung während der gesamten Reise 
  • 2-tägige Bootstour Tsiribihina Fluss incl. 2xÜN im mobilen Zeltcamp incl. Campingausrüstung
  • deutschsprachige Reiseleitung und örtliche Führer und Begleiter

Diese Reise wird von einem WIGWAM-Kooperationspartner durchgeführt!

Linienflüge mit SAA je nach Abflugort und Buchungszeitpunkt ca. 1.250,- EUR
Frankfurt - Antananarivo - Frankfurt 

Tage 1 - 4
Antsirabe - Miandrivazo - Bootstour
Tage 5 - 8
Bekopaka, Morondava, Allee der Baobab & Belo sur Mer
Tage 9 - 12
Morombe & Andavadoka
Tage 13 - 16
Ifaty / Isalo Nationalpark & Fianarantsoa
Tage 17 - 19
Ranomafana Nationalpark, Antsirabe, Antananarivo
Tage 1 - 4

Antsirabe - Miandrivazo - Bootstour

Ankunft Antananarivo und 1xHotel-ÜN. Fahrt in Richtung Süden nach Antsirabe, wo Sie erste Eindrücke des Hochlandes erhalten. Miandrivazo im Westen ist Ausgangspunkt für Ihre abenteuerliche Bootsfahrt auf dem Tsiribihina. Sie fahren auf dem malerischen Fluss vorbei an ursprünglichen Fischerdörfern, durch tiefe Felsschluchten und entlang einer Kulisse aus saftig-grünen Wäldern, in denen zahlreiche Lemuren leben. Möglichkeit, in einem natürlichen Pool an einem Wasserfall zu baden und eines der traditionellen Dörfer zu besuchen. 2xÜN in mobilen Zelten auf einer Sandbank am Fluss.

Tage 5 - 8

Bekopaka, Morondava, Allee der Baobab & Belo sur Mer

Bootsfahrt zu einem Dorf unter Baobab-Bäumen und sehr gute Gelegenheit zur Vogelbeobachtung. Im Allradfahrzeug von Belo sur Tsiribihina nach Bekopaka, dem Ausgangspunkt für Touren zum weltberühmten Naturwunder Madagaskars: Tsingy de Bemaraha – karstige Felsnadeln, die einem bizarren versteinerten Wald gleichen, Felswände, die zum Teil 400 m abfallen. Im Park tummeln sich 13 Lemurenarten, der madagassische Seeadler sowie zahlreiche Chamäleons, Insekten und Reptilien.
Auf sandigen Pisten gen Süden zur berühmten „Allee der Baobabs“, die standhaften und unbeugsamen Riesen. Erholsame Tage in Morondava und an der traumhaften Küste am Kanal von Mosambik. ÜN in dem malerischen Küstendorf Belo sur Mer.

Tage 9 - 12

Morombe & Andavadoka

Durch den unberührten Westen des Landes mit seiner typischen Savannenlandschaft, fahren Sie vorbei an uralten Baobabs und den mystischen Begräbnisstätten des Sakalava Stammes, die unvermittelt in der Landschaft auftauchen. Je 1xÜN in Manja und in Morombe.
Abenteuerliche Fahrt durch unwegsames Gelände bis in das abgelegene Fischerdörfchen Andavadoka, einem Paradies am Ende der Welt. Zwei Nächte direkt an einer blauen Lagune.Sie haben Gelegenheit, das Dorf, in dem die Vezo – “die Menschen des Meeres” – leben, zu besuchen und mehr über deren Kultur & Traditionen zu erfahren. Alternativ: fakultative Wasseraktivitäten (Angeln, Kanufahrten, Schnorcheln oder Tauchen im warmen Wasser des Ozeans).

Tage 13 - 16

Ifaty / Isalo Nationalpark & Fianarantsoa

Sie fahren weiter nach Ifaty, wo Sie die Nacht in einer schönen Unterkunft direkt am Strand verbringen und noch einmal die Gelegenheit haben, die tropische Stimmung am Kanal von Mosambik zu genießen. Fahrt zum Isalo Massiv. Die Landschaft wechselt ihr Gesicht von der zunächst noch vorherrschenden trockenen Halbwüstenvegetation mit Aloe Pflanzen und Sukkulenten, in Gebirge, Canyons und sanft abfallende Plateaus. Am Folgetag Ganztageswanderung durch das zerklüftete Gebirge mit tiefen Canyons. Die Landschaft bietet einer großen Zahl Reptilien, Insekten und Lemuren eine Heimat.
Weiter Richtung Ambalavao und dem nahegelegenen Schutzgebiet „Foret Anja“. Besuch des Schutzgebietes mit seinen frechen Katta Lemuren, Chamäleons und einer spektakulären Landschaft. Weiterfahrt auf das Hochplateau nach Fianarantsoa, der „Stadt wo man das Gute lernt“. Auch heute noch fühlt man im Stadtkern die Atmosphäre der geistlichen Hochburg Madagaskars.

Tage 17 - 19

Ranomafana Nationalpark, Antsirabe, Antananarivo

Entlang Reisterrassen einer jahrhundertealten Kulturlandschaft von Fianarantsoa nach Ranomafana. Der satt-grüne Ranomafana Nationalpark gilt aufgrund seiner Vielfalt an Lemuren- und Vogelarten schon lange als eines der Highlights Madagaskars, dessen beeindruckende Flora und Fauna des Parks wir erkunden. Durch die malerische Hochlandlandschaft und Dörfer in Richtung Norden. Am Nachmittag Ankunft in Antsirabe, einer Stadt mit prächtiger, kolonialer Architektur, die noch immer von vergangenen Tagen träumt. Tag 19: zurück in die quirlige Hauptstadt. Heimreise oder Verlängerung.

Diverse Verlängerungsoptionen:
Verlauf und Preis auf Anfrage

Tourcharakter

19-tägige Abenteuerreise durch den ursprünglichen und touristisch kaum entwickelten Teil Madagaskars.
Der Schwerpunkt dieser Reise liegt auf der unberührten Natur, sowie der Beobachtung von den einheimischen Wildtieren. Der erste Teil der Reise besticht durch pures Abenteuerfeeling. Der Westen von Madagaskar ist touristisch wenig entwickelt und daher muss hier auf den gewohnten Standard verzichtet werden. Tiefsandpisten, zwei Zeltübernachtungen mit Isomatte und Schlafsack, sowie zum Teil unbefestigte Wanderwege  sind zu erwarten. Belohnt wird dies mit einem fantastischen Naturschauspiel aus Urwald, Felsschluchten und ursprünglichen Fischerdörfern, einer spannenden Bootstour auf dem Tsiribihina und Lemurengruppen, welche uns von den Bäumen aus beobachten.

Der zweite Teil der Reise (ab Tag 13) ist gehobener und der einfacher zu bereisende Teil Madagaskars. Infrastrukturen, wie geteerte Straßen und Hotelunterkünfte stehen uns zu Verfügung.
Viele Sehenswürdigkeiten können nur zu Fuß erreicht werden, eine gewisse Fitness ist daher Voraussetzung für diese Reise. Die Wanderungen können in verschiedenen Schwierigkeitsstufen variieren. Begeisterung für das ursprüngliche Afrika, Abenteuergeist, Naturverbundenheit und der Verzicht auf Komfort sind als Anforderungen an den Reisegast zu sehen. 

Termine/Preise

2016
06.08.2016 - 24.08.2016
17.09.2016 - 05.10.2016
01.10.2016 - 19.10.2016
15.10.2016 - 02.11.2016
2017
10.09.2017 - 28.09.2017
01.10.2017 - 19.10.2017
15.10.2017 - 02.11.2017
Preise

19 Tage ab/bis Antananarivo   3.900,- €

EZ  +700,- €

Diverse Verlängerungsmöglichkeiten!

Diese Reise wird von einem WIGWAM-Kooperationspartner durchgeführt!