Was sonst noch wichtig ist

Gruppengröße
„Kleine Gruppe - großes Erlebnis“: Ganz besonderes Kennzeichen und überragender Vorteil einer WIGWAM-Reise ist das Reisen in einer Kleingruppe. Dadurch werden viele Natur­erlebnisse und -begegnungen erst möglich, Sie können das Reiseland authentischer kennenlernen und kommen der Bevölkerung wesentlich näher.
Wir und Sie kommen dadurch dem Ideal eines sanften Tourismus sehr nahe. Durch eine Gruppengröße von meist 8 bis 12 Personen sind Sie in jedem Land ein äußerst gern gesehener Gast. Für jeden Teilnehmer ein Optimum an individuellen Reiseerlebnissen und ideale Bedingung für einen effektiven Reiseablauf.
Falls die Mindestteilnehmerzahl unterschritten ist, versuchen wir, die Reise durch Erhebung eines möglichst geringen Mehrpreises (siehe Angaben für Kleingruppenaufpreis) oder Änderungen des Leistungsumfanges trotzdem durchzuführen, um allen Interessenten die Reise zu ermöglichen.

Alleinreisende
Nur Mut! Ein hoher Prozentsatz unserer Reiseteilnehmer sind Alleinreisende jeden Alters.
Entscheidend für eine Teilnahme ist meist unser individueller und sympathischer Reisestil, der oft lang anhaltende Bekanntschaften ermöglichen kann. Sollte es organisatorisch nicht möglich sein, dass sich in der Reisegruppe ein Zimmerpartner findet, teilen wir mit Ihnen die Kosten für Einzelzelt- bzw. Einzelzimmerbelegung und berechnen nur den halben Aufpreis.

Ausrüstung
Zu jeder Reise erhalten Sie eine detaillierte Ausrüstungsliste, die Ihnen hilfreiche Tipps bei der Zusammenstellung des Reisegepäcks gibt. Wanderschuhe und guter Wetterschutz gehören in jede Reisetasche. Selbst bei Reisen mit festen Unterkünften sollten Sie an einen Schlafsack denken, falls wir unerwartet eine Notübernachtung einlegen müssen.

Verpflegung
Bei vielen Reisen ist ein Teil der Verpflegung bereits im Reisepreis enthalten. Wir verpflegen uns dabei über die mitgeführte Bordküche, die bei allen Naturreisen und Expeditionen dabei ist. Auch bei Reisen mit Unterkünften rasten wir während des Tages an einer schönen Stelle, um ein Picknick zu machen.
Ihr WIGWAM-Reiseleiter bietet Ihnen an, auch einmal abends am Lagerfeuer Steaks oder frischen Fisch zu Grillen – oder ein Frühstück in freier Natur zu gestalten. Bei Zeltreisen wird abends meistens im Camp und am Lagerfeuer gemeinsam gekocht.   

Landestypische Verpflegung

Bei jeder Reise gibt es Möglichkeiten, die ein­heimische Küche vor Ort kennen zu lernen und landestypische Spezialitäten zu probieren sowie in Spezialitätenlokale einzukehren. Prinzipiell trägt in Restaurants der Teilnehmer die Kosten für Mahlzeiten. So können Sie sich nach Ihrem eigenen Geschmack entscheiden.
Wir sind in erster Linie unterwegs, um Natur, Land und Leute möglichst intensiv kennen zu lernen. Der Aufwand der Essenszeiten sollte sich, vor allem während des Tages, auf ein notwendiges Minimum beschränken.
Abkürzungen bedeuten:
F = Frühstück
P = Picknick / leichtes Mittagessen
A = Abendessen

Gemeinschaftskasse
Wenn die Verpflegung nicht im Reisepreis enthalten ist, bewegen sich die Kosten je nach Land zwischen 10 und 20 €  pro Tag. Für die Versorgung außerhalb der Restaurants wird eine Gemeinschaftskasse (food kitty) eingerichtet, aus der die notwen­digen Einkäufe  bestritten werden. Getränke sind in den angegeben Preisen nicht enthalten.

Reiseleitung
Bei der Auswahl der Reiseleiter ist die persönliche Kompetenz, Verläss­lichkeit, Naturverständnis und Organisationsgeschick maßgebend. Wenn in den Leistungen „WIGWAM-Reiseleitung“ an­gegeben ist, handelt es sich immer um Reiseleiter unserer Firma.

Betreuung im Reiseland
Die in den Reiseleistungen ausgeschriebene Reiseleitung versteht sich dabei immer ab/bis Ankunft- bzw.- Abflughafen der jeweiligen Reise.

Reiseleistungen
Typisch für WIGWAM ist die Inkludierung von vielen Reiseleistungen, wie Bootsausflüge, Rundflüge, Touren zu besonderen Sehenswürdigkeiten, Eintritte in Nationalparks, Tierbeobachtungen, etc...
Vergleichen Sie die Reiseangebote anderer Veranstalter in Bezug auf Reiseleistung und Gruppengröße immer sehr gründlich, und Sie werden feststellen, dass wir im Preis-/Leistungsverhältnis einer der günstigsten Reiseveranstalter sind. Beachten Sie dabei die kleine Gruppengröße und die Tatsache, dass nahezu alle Wigwam-Reisen von deutschen bzw. deutschsprachigen Reiseleitern unserer Firma geführt werden. NICHT in den Reiseleistungen enthalten sind bei allen Reisen die üblichen Ausgabenposten wie Getränke, Visa, Trinkgelder, etwaige fakultative Ausflüge, Abflugsteuern und persönliche Ausgaben.
Die Kosten für nicht im Reisepreis enthaltene Verpflegung sind in den allermeisten Reiseländern sehr überschaubar. Weitere Angaben entnehmen Sie bitte den Hinweisen im Tourcharakter, den Reiseinfos oder der Leistungsbeschreibung.

Beförderung
In den meisten Reiseländern verfügen wir über firmeneigene Spezialfahrzeuge, die auf die Reisebedingungen bestens zugeschnitten sind. Vom Kleinbus über Safari-Fahrzeuge bis zum Allrad-LKW reicht die Pallette. Wo machbar, sorgen wir für ein erhöhtes Sitzplatzangebot.
Bei vielen Reisen achten wir darauf, möglichst unterschiedliche Fortbewegungsmittel zu nutzen: Züge, Fähren, Inlandsflüge oder auch einmal öffentliche Busse nehmen wir gerne im Sinne einer vielseitigen Tour­gestaltung hinzu. Bitte beachten Sie, dass auf den allermeisten unserer Touren die einge­setzten Fahrzeuge wesentlich erschwerten Bedingungen ausgesetzt sind und daher manchmal mit Fahrzeugrepara­turen gerechnet werden muss.

Flüge
Für nahezu alle unsere Reisen benutzen wir bewährte IATA - Linienfluggesellschaften oder gute Charter-Airlines: Lufthansa, United, Delta, Air France, British Airways, SAA, Air Namibia, Singapore, KLM, Malaysian, Emirates, Air Canada, Ethiopien, Qantas, Cathay, Condor, LAN, Iberia, u.a. ausgewählte Linienfluggesellschaften. In der Reiseausschreibung ist jeweils die bevorzugte Airline angegeben - vorbehaltlich Änderungen und Verfügbarkeit.

Individuelle Anreise
Wünschen Sie einen anderen Abflugort als in der Reise­ausschreibung, geben Sie dies bei Ihrer Anmeldung an. Oftmals ist es möglich, zu Sonderkonditionen zu buchen. Sie können prinzipiell die gesamte Fluganreise in Eigenregie organisieren. Den veranschlagten Flugpreis bringen wir dann entsprechend in Abzug. Hinweis! Wir können allerdings keine Haftung bei verspäteter individueller Anreise übernehmen.


Spezialfahrzeuge ...

... in Afrika

Für alle Ansprüche
In Uganda, Tanzania, Zambia, Namibia und Südafrika verfügen wir über eine Flotte von 14 eigenen Allrad - Safari - Fahrzeugen, die speziell für die vielseitigen Anforderungen umgebaut wurden. Die Landcruiser und Landrover verfügen über Allrad, Differential und meist auch Seilwinden, um jede Situation zu meistern. Für ideale Tierbeobachtung und Fotografien besitzen nahezu alle Fahrzeuge ein aufstellbares Dach und einzelne Fensterplätze.

... in Nord- und Mittelamerika

So bequem wie möglich
Neben Charter- und Mietfahrzeugen setzen wir zwischen Alaska und Kolumbien eigene Spezialanfertigungen von Kleinbussen ein, um ein erhöhtes Platzangebot zu erreichen.
2 Mercedes Sprinter und 2 Vans in Alaska und Mexiko bis zum allradgetriebenen Ford-Kleinbus in Kolumbien/Venezuela.

.. in Südamerika

Der “Gaucho-Truck”
Inzwischen sind 3 umgebaute Mercedes LKW in einen “Gaucho-Truck” verwandelt worden. Zwischen Peru und Patagonien besteht dadurch die Möglichkeit, autark und unabhängig zu Reisen. Eine Mischung aus Expeditionsfahrzeug und bequemem Reisebus mit 14 Sitzen, großem Stauraum, Bordküche.