Zeltsafari Nord-Uganda

Expedition in unbekannte Regionen & authentische Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung

  • Übersicht
  • Tourenverlauf
  • Termine/Preise
7 Bilder in der Lightbox +

Highlights

Tag- und Nachtpirschfahrten zur Wildtierbeobachtung: neben Büffeln, Elefanten, Nashörner, Nilpferde, Krokodile und Antilopen entdecken wir mit viel Glück auch Leoparden.

Paddeltour durch das Lugogo Sumpfgebiet, Heimat zahlreicher Wasservögeln und des Schuhschnabel-Storches.

Authentische Begegnungen mit den Menschen des Ik-Volkes im Kidepo Valley Nationalpark und den Karamajong in Lolasht.

Zelt-Übernachtung am Rand der Sipi-Wasserfälle mit Blick auf die herabstürzenden Wassermassen.

 

Teilnehmer: Min 6 / Max 10

Leistungen

  • 2x Übernachtungen / Tageszimmer im Gästehaus 
  • 2x Übernachtungen im Tented Camp
  • 2x Übernachtung im landestypischen Hotel 
  • 13x Zeltübernachtung, Kuppelzelte (ca. 2,2x2,2m Grundfläche) 
  • 1 Bootspirschfahrt auf dem Nil im Murchison Falls NP 
  • geführte Natur- und Kulturwanderungen 
  • geführte Bergwanderungen, z.B. zum Volk der IK 
  • Besuch beim Volk der Karamajong 
  • geführte Nashorn Beobachtung 
  • Schuhschnabel Beobachtung 
  • viele Pirschfahrten in den Nationalparks 
  • 1 Nachtpirschfahrt 
  • sämtliche Eintritte in Nationalparks 
  • alle Transfers im komfortablen Safari Allradfahrzeug 
  • Trinkwasser und Früchte im Fahrzeug 
  • Vollpension auf der gesamten Rundreise 
  • Deutsche Wigwam-Reiseleitung (Helmut Büttner oder Daniela Bayer) 
  • Reisepreis Sicherungsschein
Tag 1
Entebbe
Tag 2
Kampala
Tage 3/4
Sipi Wasserfälle und Mount Elgon Nationalpark
Tag 5
Pian-Upe Wildlife Reserve - Jinja
Tage 6/7
Land der Karamajong
Tage 8/9/10/11
Kidepo Valley Nationalpark
Tag 12
Gulu
Tage 13/14/15
Nord-West Uganda und der weiße Nil
Tage 16/17/18
Murchison Falls Nationalpark
Tage 18/19
Ziwa Rhino Sanctuary
Tage 19/20
Entebbe und Heimreise
Tag 1

Entebbe

Linienflug mit z.B. SN Brussel oder KLM nach Entebbe. Ankunft am Abend und Abholung vom Flughafen durch Ihren Wigwam Reiseleiter Helmut Büttner oder Daniela Bayer. Kurze Fahrt zum nahe gelegenen Airport Guesthouse Entebbe. 1xÜN 

Tag 2

Kampala

Erkunden Sie Kampala, die Hauptstadt Ugandas. Buntes Treiben am wöchentlichen Souvenirmarkt und am Abend Besuch der Ndere Show. U.a. führt eine Tanzgruppe traditionelle Tänze aus den ostafrikanischen Ländern Uganda, Ruanda und Burundi auf. Am Abend gibt es dann ein typisches ugandisches Buffet mit leckeren Kochbananen. Da die Ndere Show nur mittwochs, freitags und am Sonntag aufgeführt wird, müssten Sie Ihre Anreise entsprechend planen. 1xÜN im angeschlossenen Gästehaus in einfachen Zimmern mit privatem Bad.

Tage 3/4

Sipi Wasserfälle und Mount Elgon Nationalpark

Der Mount Elgon liegt an der Ostgrenze Ugandas und ist mit 4.321m einer der höchsten Berge Afrikas. Wir fahren bis auf ca. 1.700 Meter hoch zu den Sipi Wasserfällen am Rande der Parkgrenze. Hier schlagen wir unsere Zelte nahe dem Wasserfall direkt an der Klippe mit fantastischem Ausblick in die Ebenen auf. Der höchste der Wasserfälle stürzt senkrecht 99m in die Tiefe. Durch kleine Dörfer und Farmen wandern wir hinab zum Fuße des Wasserfalls, überqueren den Fluss und steigen durch Kaffeefelder wieder auf. Kurze Rast hinter dem herabstürzenden Wasser des zweiten Falls bevor wir diesen auch erklimmen um die weite Aussicht ins Tal bis zum Nil genießen.

Tag 4: Eine ca. 30-minütige Fahrt bringt uns zum Parkeingang. Mit einem Ranger gehen wir heute auf eine Bergwanderung zur Vogelbeobachtung in der Regenwaldzone des Mt. Elgon Nationalpark. Am Nachmittag dann noch die Möglichkeit viel Wissenswertes über den hier organisch angebauten „Bugisu Washed Arabica Coffee“ zu lernen. 2 Zelt-ÜN

Tag 5

Pian-Upe Wildlife Reserve - Jinja

In den ariden Ebenen nördlich des Mt. Elgons liegt das wenig erschlossene und touristisch noch weniger besuchte „Pian-Upe Wildlife Reserve“. Nahe dem Ranger-Posten liegt auf einem Hügel unser Tented Camp. Die weite Landschaft ist geprägt von ‚Pfeifenden Akazien’ und einzeln aufragenden Bergketten und Felsen. Am Nachmittag gehen wir mit einem der Wildhüter auf die erste Pirschfahrt durch die Ebenen auf der Suche nach einigen der hier beheimateten Wildtiere, u.a. Elan- und Roan-Antilopen, Buchböcke, Geparden, Strauße und Zebras. 1 Übernachtung in einem Tented Camp.

Tag 6: Da es im Pian-Upe kaum ein Wegenetz gibt werden wir hier in unserem Allradfahrzeug querfeldein auf Pirsch gehen - Wildnis Pur bei der Pirsch am Fuße des Mount Elgon. Unser Hauptaugenmerk werden wir heute darauf legen, einen Geparden zu finden. Schätzungen zufolge leben ca. 80 Geparden in dieser Gegend. Wir fahren weiter durch das...

Tage 6/7

Land der Karamajong

Landschaftlich tolle Fahrt durch das Land der stolzen Karamajong. Dieses Nomadenvolk mit nilotischen Wurzeln lebt trotz der zwangsweise Ansiedelung durch die Regierung immer noch sehr traditionell. Ihr persönlicher Safari-Koch Peter ist vom Stamm der Karamajong und nur dadurch wird es möglich sein, einen ‚nicht touristischen’ Einblick in deren Riten zu bekommen. Wir werden Peters Schwester in dem kleinen Dorf Lolasht besuchen. Wenn möglich werden wir auch zum nächsten, größeren Dorf fahren um dort einen Mann mit über 30 Frauen zu besuchen. Kreisförmig um sein eigenes Haus hat er für jede seiner Frauen eine Hütte gebaut. Und natürlich besuchen wir auch einen ‚Kral’. Hier werden die Rinder, der gesamte Stolz und Reichtum der Karamajong für die Nacht zusammengetrieben. In den Abendstunden können Sie dann auch gerne die bevorzugte ‚Speise’ der Karamajong probieren. Frisch gemolkene Milch vermischt mit gerade gezapftem Blut bevor es gerinnt – Guten Appetit! Am Spätnachmittag erreichen wir dann Moroto, die Distrikt-Hauptstadt. Hier werden wir für 2 Nächte unsere Zelte an einem kleinen kulturellen Zentrum aufschlagen.

Tag 7: Besuch eines Museum über die Kultur und Vergangenheit der Karamajong sowie mehrstündige Wanderung am Fuße des Moroto Berg.

Tage 8/9/10/11

Kidepo Valley Nationalpark

Nach einer landschaftlich äußert reizvollen Fahrt durch das Karamajong Land und einem Mittags-Stopp in Kotido erreichen wir den Kidepo Valley Nationalpark im sehr dünn besiedelten, ariden Norden. Dieser wenig besuchte Nationalpark ist ein Paradies für Naturfreunde. Dieser einzigartige Wildnis Park ist bekannt für seine großen Büffel- und Elefantenherden und nicht selten sieht man Löwen beim „sonnen“ auf den Fels-Kopjes. Am Spätnachmittag werden wir unser Camp auf einen Hügel inmitten der Wildnis mit Blick auf das Naruk Tal errichten.

Tag 8/9/10/11: Während unserer Tage im Kidepo Valley National Park werden wir auch ständig von einem ortkundigen Ranger begleitet. Entscheiden Sie vor Ort zusammen mit Ihrem Wigwam Reiseleiter und dem Ranger, welche Aktivitäten Sie wann und wie lange machen wollen. Unser 4WD –Fahrzeug steht natürlich jederzeit zu Pirschfahrten zur Verfügung. Pirschfahrten durch das Naruk Tal: Der Februar zählt in Norduganda zur Trockenzeit und in dieser ist der Narouk Fluss das einzig verbliebene natürliche Gewässer im Kidepo Valley National Park. Die Wildtiere scharen sich um die verbliebenen Wasserlöcher und die angrenzenden Ebenen sind ein ideales Jagdgebiet für Löwen und Geparden. Aber wir halten auch Ausschau nach Antilopen, Zebras und Giraffen. Kanatarok Hot Springs: Falls es die Pistenverhältnisse zulassen machen wir uns auf den Weg ins nächstgelegene Kidepo Tal und zu den heißen Quellen dort. Auf den Weg dorthin halten wir Ausschau nach den hier beheimateten Wildtieren. Diese Gegend ist bekannt für „Lesser Kudu“ Schakale und einige seltene Vogelarten sowie für die Sichtung von Straußen.
Nachtpirschfahrt: Nach dem Abendessen und Einbruch der Dunkelheit ein weiterer Safari Höhepunkt: Wir fahren noch einmal raus auf eine aufregende Nachtpirschfahrt mit einem Wildhüter. Primäres Ziel ist es natürlich, einen Leoparden aufzuspüren; aber wir halten auch Ausschau nach anderen nachtaktiven Wildtieren und Vögeln. Das Volk der IK: Dieser kleine Volksstamm von nur einigen Tausend Menschen wurde bei der Gründung des Kidepo Valley Nationalparks in die Berge vertrieben. Dort lebten sie mehr oder weniger isoliert von der Außenwelt. Seit einigen Jahren ist es möglich, diesen Volksstamm zu besuchen und deren Lebensweise und Riten etwas kennen zu lernen. Dazu ist aber eine mehrstündige Bergtour erforderlich, die sehr anstrengend sein kann. Deshalb werden wir heute auch früh starten (gegen 5 Uhr morgens), um vor der Mittagshitze oben in den Bergen bei einem der Ik Dörfer anzukommen. Eine einmalige Gelegenheit zur Fotografie auch der Menschen dort. Nach einer traditionellen Tanzaufführung übergeben wir unsere „Geschenke“ wie z.B. Salz & Zucker und machen uns wieder auf den Rückweg. 4 Zelt-Übernachtungen

Tag 12

Gulu

Wir verlassen den Nationalpark auf einer weiteren Pirschfahrt und fahren durch den ariden Norden Ugandas. In der aufstrebenden Kleinstadt Gulu mieten wir uns für 1 Nacht ein Zimmer in einem landestypischen Hotel und erkunden die Stadt sowie den einheimischen Markt zu Fuß. 1 Übernachtung im Hotel

Tage 13/14/15

Nord-West Uganda und der weiße Nil

Fahrt bis nach Adjumani am weißen Nil. Wir schlagen unsere Zelte im Garten der Arra Fishing Lodge am Nil für 3 Nächte auf. Folgende Aktivitäten sind hier möglich. Entscheiden Sie vor Ort zusammen in der Gruppe was wir unternehmen wollen, z.B eine Bootsfahrt zum Dufile Fort von Emin Pasha, zur Vogelbeobachtung auf dem Nil (u.a. Schuhschnabel) oder eine Wanderung auf den Mt. Otze sowie durch die umliegenden Dörfer.

Tage 16/17/18

Murchison Falls Nationalpark

Auf unserer Fahrt zum Murchison Falls Nationalpark werden wir gegen Mittag in Gulu unsere Vorräte wieder auffüllen. Außerhalb des Parks mit Blick auf den Nil liegt das Fort Murchison. Hier werden wir große Hauszelte mit Betten und Gemeinschaftsbad beziehen. Die Lebensader dieses über 5.000 km2 großen Naturschutzgebietes ist der Nil, der den Park auf 120km von Ost nach West durchfließt. Viele der hier beheimateten 76 Säugetierarten kommen zum Trinken ans Ufer und treffen dort auf große Hippo-Herden und eine Unmengen von bis zu 6m langen Krokodilen. 1 Übernachtung in Hauszelten.

Tag 17: Früh morgens fahren wir in den Nationalpark hinein und werden auf einer Pirschfahrt den Nil flussaufwärts folgen. Die hügelige Savannenlandschaft bis zum Nildelta ist Heimat von u.a. Rothschild-Giraffen, Büffeln, Elefanten, Löwen, Leoparden u.v.m. Wir nehmen uns hier viel Zeit. Während der Mittagshitze suchen wir uns ein schattiges Plätzchen für eine Picknick Mittagpause und um etwas zu Entspannen, bevor es auf weitere Erkundungen geht. Wir überqueren den Nil auf einer Fähre und erreichen mit dem Sonnenuntergang die traumhaft am Fluss gelegene Murchison River Lodge, in deren angeschlossenen Campingplatz wir für 1 Nacht unsere Zelte aufschlagen. 1 Zelt-Übernachtung.

Tag 18: Heute besteigen Sie ein Flussboot und fahren langsam flussaufwärts zur Beobachtung der Tierwelt im und am Wasser. Unzählige Wasservögel, u.a. Schreiseeadler bewohnen die Uferbereiche. Unser erfahrener Kapitän manövriert uns um die großen Hippo-Herden im Wasser herum und nahe an die trinkenden Tiere am Ufer heran. Wir nähern uns den imposanten Murchison Wasserfällen. Hier zwängt sich der mächtige Nil mit lautstarkem Getöse durch eine nur ca. 7 Meter breite Engstelle. Wir verlassen das Boot und mit einem Ranger wandern Sie am Fluss entlang bergauf - viel Zeit, die Wasserfälle von verschiedenen Aussichtspunkten zu fotografieren. Oben angekommen erwartet Sie bereits der Guide, Picknick und Fahrt zum...

Tage 18/19

Ziwa Rhino Sanctuary

... einem Projekt zur Wiederansiedelung von Nashörnern in Uganda. Am Nachmittag wenn es etwas kühler wird geführte Wanderung durch das Buschland zur Nashornbeobachtung, wobei wir in wenigen Metern Entfernung den tonnenschweren Kolossen gegenüber stehen werden. Wir lassen diese intensive Reise in die unberührte Wildnis mit all dem Erlebten am Lagerfeuer ausklingen und lauschen den Geräuschen der Nacht. 1 Zelt-Übernachtung.

Tag 19: Noch vor dem Sonnenaufgang geht es heute los und ca. 30 Minuten Fahrt bis zum Lugogo Sumpfgebiet, welches wir mit dem Sonnenaufgang erreichen werden. Hier erwarten uns ortskundige Bootsführer und mit kleinen Booten werden wir durch den weitläufigen Papyrussumpf gepaddelt – Heimat von einer Vielfalt an Wasservögeln, unter anderen von mehreren Schuhschnabel-Störchen. Die kleinen, flachbodigen Boote erlauben es uns sich bis auf wenige Meter zu nähern und diese prähistorischen Vögel zu beobachten. Je nach Zeit und Lust wandern wir dann auch noch auf einen Aussichtspunkt mit Blick über das Sumpfgebiet. Nach der Rückkehr zum Camp erwartet uns unser Koch bereits mit einem reichhaltigen Brunch. Danach heißt es Abschied nehmen und Fahrt nach...

Tage 19/20

Entebbe und Heimreise

Wir erreichen Entebbe am Spätnachmittag. Gelegenheit zum Duschen und Umziehen, Abendessen und Transfer zum Flughafen. Abflug von Afrika und Ankunft in Deutschland am Tag 20.

Tourcharakter

Hautnahe Beobachtungsmöglichkeit der Wildtiere und Vögel im und am Wasser während der Bootstouren. Viele Pirschfahren, Bootstouren, geführte Wanderungen sowie der Transfer im speziellen Allrad-Safari-Fahrzeug vermitteln Ihnen unterschiedliche Perspektiven. Auf geführten Dorfwanderungen und zu Besuch bei verschiedenen Völkern Ugandas werden wir versuchen, für Sie authentische Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung zu ermöglichen. Dieses kann man nur schlecht planen und entsteht meist spontan aus der Situation heraus. Wir werden überwiegend in mitgeführten Kuppelzelten übernachten, meist auf Campingplätzen aber auch einmal am Dorfrand auf einer Wiese ohne jegliche sanitären Einrichtungen. Die Verpflegung erfolgt durch Ihren Safari-Koch am Lagerfeuer und in einheimischen Restaurants. Vor allem in der Wildnis im ariden Norden müssen Teamgeist, Naturverbundenheit und Verzicht auf Komfort vorhanden sein. Mit kleinen Änderungen im Tour Ablauf muss von daher auch gerechnet werden. Da es in den entlegenen Gegenden keine Möglichkeit zum Aufladen gibt, empfehlen wir ausreichend Akkus mitzuführen oder ein solarbetriebenes Ladesystem.

Termine/Preise

2018
24.02.2018 - 15.03.2018
Preise

20 Tage ab/bis Entebbe: 4.120,- €
EZ/ E-Zelt: 320,- €

Flugpreise zwischen 700,- € und 900,- €
Fragen Sie ein Angebot bei uns an!